Zusatzqualifikation „Psychiatrie – Psychosomatik – Sucht“

Veröffentlicht am 02.04.2019 20:07 von Redaktion RehaNews24

Neue Weiterbildungsreihe am Fortbildungsinstitut Waldenburg in Kooperation mit dem ZfP Weinsberg

Bewegung ist nebenwirkungsfrei und sollte für Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen ein elementarer Baustein in der Therapie sein.
Nach der Neuterminierung beginnt ab dem 20. September 2019 am renommierten Fortbildungsinstitut in Waldenburg die Zusatzqualifikation „Psychiatrie – Psychosomatik – Sucht“ (PPS). Das Angebot richtet sich an Bewegungsfachberufe, die mit psychisch kranken Menschen bewegungs-, körper- oder sporttherapeutisch arbeiten. In 400 Lehreinheiten (davon 300 Lehreinheiten in Präsenzzeit) vermitteln praxiserfahrene Referenten Inhalte aus der Bewegungs-, der Sport- und der Tanztherapie und verknüpfen diese mit psychotherapeutischen Kenntnissen.

Eines der Kernziele der 18 -monatigen kompakten Weiterbildung besteht darin, eine kompetente sport- und bewegungstherapeutische Betreuung der Patienten in den verschiedenen Rehabilitationsphasen zu gewährleisten. So sollen im Sinne einer ganzheitlichen sport- und bewegungstherapeutischen Arbeit fachliche Kompetenzen der Teilnehmenden erweitert und vertieft werden.
Zur PPS-Zusatzqualifikation wird am Sonntag, den 19. Mai 2019 von 15.00 – 17.00 Uhr ein kostenfreier Informationsnachmittag in Waldenburg stattfinden. Karin Bausch und Dr. Katrin Schneider informieren hier über Details und beantworten gerne individuelle Fragen. Eine formlose Anmeldung per Mail oder Telefon hilft bei der Planung.
https://www.bk-waldenburg.de/fortbildungsinstitut/pps-spezialisierung-psychiatrie-psychosomatik-sucht/

Das Berufskolleg Waldenburg wurde bereits 1973 gegründet und bildet staatlich anerkannte Sport- und Gymnastiklehrer (Sporttherapeuten) und Physiotherapeuten aus und gehört zu den  renommiertesten Ausbildungseinrichtungen dieser Art in Deutschland.
Zusätzlich besteht seit 1990 am Berufskolleg Waldenburg ein großes Fortbildungsinstitut. Die Zielgruppe umfasst hier Teilnehmer aus dem Bereich der Bewegungsfachberufe sowie den Bereichen Therapie, Sport, Gesundheit und Fitness. Das Fortbildungsprogramm umfasst neben Zertifikatslehrgänge auch ein allgemein-fachspezifisches Lehrangebot. Hier finden pro Jahr ca. 200 unterschiedliche Lehrgänge statt und die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem nahen Ausland. Aber auch (Fach)Tagungen und sonstige Events zählen zum Veranstaltungskalender auf dem Waldenburger Berg. Als jüngster Zweig der Einrichtung wurde im Jahr 2014 das Institut für Präventive Gesundheits-förderung (IPG) mit dem Ziel gegründet, Unternehmen bei der Implementierung und Optimierung ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements zu unterstützen.

Berufskolleg Waldenburg gem. e.V.
Jörg Palmer
Fortbildungsinstitut | IPG | Hochseilgarten
Eichenstraße 13 | 74638 Waldenburg
Telefon 0 79 42/91 20 – 34 | Fax 0 79 42/91 20 – 27

Das Fortbildungsinstitut Waldenburg wurde bereits 1990 gegründet. Die Zielgruppe umfasst hier Teilnehmer aus dem Bereich der Bewegungsfachberufe sowie den Bereichen Therapie, Sport, Gesundheit und Fitness. Das Fortbildungsprogramm umfasst neben Zertifikatslehrgänge auch ein allgemein-fachspezifisches Lehrangebot. Hier finden pro Jahr ca. 200 unterschiedliche Lehrgänge statt und die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem nahen Ausland. Aber auch (Fach)Tagungen und sonstige Events zählen zum Veranstaltungskalender auf dem Waldenburger Berg.

Quelle: openPR, 02.04.2019

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Aufrufe: 131