Wissenschaft im Austausch: 31. Reha-Kolloquium

Veröffentlicht am 06.03.2022 15:57 von Redaktion rehanews24

Kolloquium tagt vom 7. bis 9. März 2022 in Münster erstmals als Hybrid-Kongress

01.03.2022 „Rehabilitation: Neue Wege, neue Chancen“: Zu diesem Thema präsentieren mehr als 1.200 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Medizin, Psychologie und Therapie auf dem 31. Reha-Kolloquium in Münster aktuelle Erkenntnisse und Therapie-Ansätze. Das Reha-Kolloquium ist das wichtigste Forum für die Rehabilitationsforschung in Deutschland. In diesem Jahr findet der Kongress erstmals in Hybrid-Form statt. Eine Teilnahme ist sowohl in Präsenz als auch online möglich.

Eröffnet wird der Kongress von Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund. Dr. Rolf Schmachtenberg, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Karl-Josef Laumann, nordrhein-westfälischer Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Thomas Keck, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, und Prof. Thorsten Meyer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW), werden Grußworte an die Teilnehmenden richten. Anschließend referiert Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, in seinem Eröffnungsvortrag über die „Lehren aus der Pandemie zur interprofessionellen Zusammenarbeit im Gesundheitswesen“.

Das weitere Programm umfasst über 200 wissenschaftliche Beiträge in einem spannenden Mix aus Plenarvorträgen, Vortragssessions und verschiedenen interaktiven Diskussionsformaten. Wissenschaftliche Poster werden, an das hybride Kongress-Format angepasst, auch als E-Poster angeboten.

Austragungsort ist das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland (MCC) Münster. Die Teilnahme vor Ort unterliegt den 2G-Plus-Bedingungen. Neben einem 2G-Nachweis ist ein negativer, tagesaktueller Antigen-Schnelltest nötig, der täglich erneuert werden muss. Hierfür gibt es auch eine zertifizierte Teststation direkt im MCC in Münster. Alternativ kann der Kongress online verfolgt werden. Die Online-Teilnahme umfasst Live-Streams mit begleitender Chat-Beteiligung, eine E-Poster-Ausstellung sowie weitere Online-Materialien.

In die Kongresstickets für die Präsenzteilnahme des 31. Reha-Kolloquiums ist der Zugang zu den Online-Angeboten inkludiert. Für eine reine Online-Teilnahme am Reha-Kolloquium steht die Ticketkategorie „Online-Teilnahme“ zur Verfügung. Die Anmeldung für Pressevertreter ist kostenfrei möglich.

Ausgerichtet wird das Kolloquium von der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Westfalen und der DGRW. Weitere Informationen und das Programm gibt es online unter www.reha-kolloquium.de.

Quelle: drv.de, 06.03.2022

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 62