„Wer singt, hat keine Angst“

Veröffentlicht am 07.12.2019 12:30 von Redaktion RehaNews24

Ergotherapeutin Tracy Scharwächter leitet das Gospel-Singen in der Klinik.

In der psychosomatischen Rehaklinik Dr. Becker Klinik Juliana kommen jede Woche Patienten/innen zum therapeutischen Gospel-Singen zusammen. Das gemeinsame Singen fördert das Wohlbefinden. 

Wuppertal, 06.12.2019: „Oh happy day!“, schallt es mittwochabends durch die Dr. Becker Klinik Juliana in Wuppertal. Denn die auf Psychosomatik und Psychotherapie spezialisierte Rehaklinik am Mollenkotten bietet ihren Patienten/innen wöchentlich therapeutisches Gospel-Singen an.

Wöchentlich neue Chorbesetzung
Initiiert hat das Gospel-Singen Ergotherapeutin Tracy Scharwächter, die die Chorproben auch leitet: „Ich bin selbst seit Jahren musikalisch aktiv und weiß daher, wie glücklich Singen macht“, erklärt sie. „Das Gospel-Singen ist ein freiwilliges Freizeit-Angebot für unsere Patienten, was aktiv von ihnen nachgefragt wird.“ Dabei ginge es jedoch nicht darum, perfekt zu singen und jeden Ton zu treffen – sondern gemeinsam mit den anderen Patienten/innen Spaß an der Musik zu haben und aus sich rauszugehen. Jede Woche gestaltet sich der Chor durch an- und abreisende Patienten/innen immer etwas anders. In einer Woche erfüllen 40 Stimmen den Raum, in der nächsten sind es 15. Am Ende des Abends ist aber immer ein Stück mehrstimmig eingeübt.

Singen bringt Glückshormone in Schwung
Neben dem Spaß hat es mit dem Gesang auch eine medizinische Bewandtnis: „Beim Singen werden eine ganze Fülle an Botenstoffen freigesetzt, die sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken“, weiß Iman Farhat, Chefärztin der Dr. Becker Klinik Juliana. „Es fördert die Produktion und Ausschüttung der Glückshormone Serotonin und Beta-Endorphin sowie Oxytocin, das uns ein Geborgenheitsgefühl vermittelt.“ Diese Botenstoffe würden die Symptome von Angst, Depressionen oder Aggressionen dämpfen. „Beim Singen muss man sich öffnen und lockern – verkrampft funktioniert das nicht“, sagt Tracy Scharwächter. „Wer singt, hat keine Angst.“

Beschwingt und beflügelt
Diese positiven Folgen des Singens lassen sich bereits nach der ersten Stunde feststellen. Bei den Patienten/innen der Dr. Becker Klinik Juliana erfreut sich das Gospelsingen deshalb großer Beliebtheit: „Zunächst habe mich nicht so richtig getraut, laut zu singen“, erzählt eine Patientin. „Aber ich habe schnell gemerkt, dass es mir wirklich guttut. Man verlässt die gemeinsamen Proben immer ganz beschwingt und beflügelt. Ich habe vor, mir nach meiner Reha zu Hause einen Chor suchen, um weiterhin regemäßig zu singen.“

Ein Song als Souvenir
„Während ihrer Zeit bei uns in der Reha möchten wir unseren Patienten eben solche Anstöße für zu Hause mitgeben“, erklärt Scharwächter. „Viele sind schon lange keinem regelmäßigen Hobby mehr nachgegangen oder fühlen sich einsam. Wenn sie hier das Singen für sich entdecken und das dann als kräftigende Ressource in ihren Alltag einbauen, freut mich das ungemein.“ Für die Zeit nach der Reha würden Patienten/innen zudem regelmäßig darum bitten,  besonders beliebte Songs aus der Liedermappe mitnehmen zu dürfen. „Die werden also als Reha-Souvenir mitgenommen“, schmunzelt sie.

Die Dr. Becker Klinik Juliana
Die Dr. Becker Klinik Juliana ist eine Wuppertaler Rehaklinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie für 120 Patienten/innen. Behandlungsschwerpunkte sind psychosomatische Erkrankungen wie Depressionen, Angst- und Schmerzstörungen (Migräne/Kopfschmerzen), somatoforme Störungen (Rückenschmerzen), Posttraumatische Belastungsstörung, Tinnitus, Migräne und Burn-out. Sie wurde am 31. Mai 2011 eröffnet und ist die sechste psychosomatische Einrichtung der Dr. Becker Klinikgruppe. Die Klinik beschäftigt rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Wuppertal. Die Dr. Becker Klinik Juliana bietet Rehabilitationsleistungen für Patienten/innen aller Kassen und Rentenversicherer sowie für Privatpatienten/innen, Beihilfeempfänger/innen und Selbstzahler/innen an. www.dbkg.de/kliniken/klinik_juliana

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion RehaNews24 (Alle anzeigen)

Aufrufe: 672