Weltweit vernetzt für erfolgreiche Rehabilitation

Veröffentlicht am 02.05.2019 20:36 von Ellen Krüger

Fachmagazin REHAVISION zum Thema “Berufliche Rehabilitation International” erschienen

Titelbild der REHAVISION 1/2019

Globalisierung und Digitalisierung lassen die Welt näher zusammenrücken. Das gilt auch für die berufliche Rehabilitation. Der internationale Austausch gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Denn er hilft nicht nur bei der Entwicklung neuer Perspektiven, sondern schärft auch die Wahrnehmung für Stärken und Schwächen des eigenen Systems.

Die erste Ausgabe der REHAVISION 2019 richtet den Blick über den nationalen Tellerrand. Wir haben das 10-jährige Jubiläum der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention, den 15. Congress of the European Forum for Research in Rehabilitation (EFFR) im April 2019 und die Generalversammlung von Rehabilitation International im November 2018 in Berlin zum Anlass genommen, um mehr über die internationale Netzwerkarbeit in der Rehabilitation und länderspezifische Ansätze zu erfahren.

Die REHAVISION kann über die Geschäftsstelle des Bundesverbandes Deutscher Berufsförderungswerke kostenfrei bezogen werden und steht als barrierefreies PDF auf der Website des BV BFW www.bv-bfw.de zur Verfügung.

Zudem ist die Schwerpunktausgabe „Berufliche Rehabilitation International“ der REHAVISION auch in englischer Sprache erschienen. Die 8-seitige SPECIAL ENGLISH EDITION kann ebenfalls in gedruckter und digitaler Form über die geschäftsstelle des BV BFW bezogen werden.

Über den BV BFW
Der BV BFW ist der bundesweite Zusammenschluss von 28 Berufsförderungswerken. Ihr Auftrag im Sinne des Sozialgesetzbuch IX ist es, Menschen mit gesundheitlichen Beein­trächtigungen die volle Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Als Kompetenznetzwerk mit ca. 100 Standorten und aktuell etwa 12.000 Plätzen bündelt der Bundesverband Know-how und langjährige Erfahrung in Prävention, Beratung, Diagnostik, Qualifizierung und Integration, um Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zurück in das Erwerbsleben zu bringen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Zusammenarbeit und im Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedern des Verbandes und den Trägern der Rehabilitation sowie mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Institutionen und Verbänden.

Kontakt:
Ellen Krüger
Referentin Marketing & PR
Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.
Geschäftsstelle
Knobelsdorffstraße 92 · 14059 Berlin
Telefon 030 3002-1253 · Telefax 030 3002-1256
E.Krueger(at)bv-bfw.de
www.bv-bfw.de

Print Friendly, PDF & Email

Ellen Krüger

Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.
Federal Association of Vocational Rehabilitation Centres, Germany
Arbeitsgemeinschaft im Sinne des § 19 Abs. 6 SGB IX

c/o Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg
Knobelsdorffstraße 92, 14059 Berlin
Fon: +49 30 3002 - 1253
Mobil: +49 0151 46176842
Fax: +49 30 3002 - 1256
Mail:E.Krueger@bv-bfw.de
www.bv-bfw.de
Ellen Krüger

Aufrufe: 152