„Virtuell gemeinsam“: Azubitage 4.0 der RehaZentren Baden-Württemberg

Veröffentlicht am 28.10.2020 19:53 von RehaZentren BW

Die Azubi-Tage der RehaZentren Baden-Württemberg fanden in diesem Jahr coronabedingt nicht wie üblich in einer der Kliniken aus dem Verbund statt, sondern digital. Unter dem Motto „virtuell gemeinsam“ blieb der Charakter der traditionellen Veranstaltung auch im digitalen Raum erhalten und die Nachwuchskräfte der RehaZentren konnten sich gegenseitig kennenlernen und miteinander diskutieren.

Die jährlichen Azubi-Tage haben in der Ausbildung bei den RehaZentren Baden-Württemberg einen hohen Stellenwert und sollen bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben. Um „Neues zu entdecken und gemeinsam zu lernen“ treffen sich die Auszubildenden und DHBW-Studenten außerhalb ihres Arbeits- und Ausbildungsalltags für ein intensives und abwechslungsreiches Programm, in dem traditionell auch Spaß und Bewegung nicht zu kurz kommen. Gastgeber ist im jährlichen Wechsel eine der Kliniken aus dem Verbund der RehaZentren.

Die Veranstaltung im Pandemie-Jahr 2020 einfach ausfallen zu lassen war für Dr. Constanze Schaal, Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg keine Option: „Bereits frühzeitig hat sich abgezeichnet, dass sich unsere Auszubildenden und Studenten nicht wie gewohnt in einer unserer Kliniken treffen können. Wir haben uns also dazu entschlossen, die Veranstaltung erstmals in „digitale Azubitage“ zu verwandeln. Uns ist es damit gelungen, auch unter den aktuellen Rahmenbedingungen den direkten Austausch zwischen den Teilnehmenden zu ermöglichen“.

„Den persönlichen Charakter unserer Azubitage auch im virtuellen Raum bestmöglich zu erhalten, war die größte Herausforderung, der wir uns gemeinsam mit allen Beteiligten stellen mussten“, ergänzt Personalleiterin Melanie Bahnmüller, die gemeinsam mit ihrem Team die Organisation der Veranstaltung übernommen hatte.

Gastgeber der diesjährigen Azubitage wäre die Rehaklinik Ob der Tauber gewesen und dementsprechend waren die Auszubildenden der Bad Mergentheimer Rehaklinik aktiv in die Planung und Vorbereitung des Tages eingebunden.

Praktisch durchgeführt wurde die Veranstaltung als gemeinsame Videokonferenz mit allen Teilnehmenden der jeweiligen Klinikstandorte und der Stuttgarter Unternehmenszentrale der RehaZentren. In ihrer Begrüßung unterstrich Geschäftsführerin Dr. Constanze Schaal die besondere Bedeutung der Azubitage: „Auch wenn die Rahmenbedingungen in diesem Jahr andere sind – die Azubitage sind und bleiben eine wichtige Plattform für den gemeinsamen Austausch. Und entsprechend freue ich mich sehr, dass wir das Treffen virtuell durchführen können und hoffe, dass wir uns im kommenden Jahr wieder wie gewohnt in einer unserer Kliniken sehen werden“.

Auf dem anschließenden Programm stand neben der Vorstellung zentraler Bereiche der RehaZentren ein ausführlicher Einblick in die Rehaklinik Ob der Tauber – vorbereitet und digital präsentiert durch die dortigen Auszubildenden. Bei der Menge des Inputs durfte auch der Spaß nicht zu kurz kommen: Im Rahmen eines „Kahoot“-Spiels durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fragen zu den RehaZentren Baden-Württemberg beantworten und damit an einer kleinen „Challenge“ teilnehmen.

RehaZentren Baden-Württemberg
Unter dem Dach der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH sind neun Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation mit individuellen Profilen zusammengeführt. Acht Standorte liegen in Baden-Württemberg, ein weiterer in Bayern. Die Geschäftsleitung hat ihren Sitz in Stuttgart.
Die Kliniken erbringen ein breites Spektrum an rehabilitativen und präventiven Dienstleistungen. Sie ergänzen sich gegenseitig, sodass wertvolle Synergieeffekte entstehen. Vernetzte Strukturen und die fachliche Zusammenarbeit sichern eine optimale Betreuung der Patientinnen und Patienten.

Weitere Informationen: www.rehazentren-bw.de

Kontakt:
RehaZentren Baden-Württemberg: Jörg Skupin, PR-Referent
Tel.: 0711 6994 639–62, E-Mail: j.skupin@rehazentren-bw.de

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 204