Starke Lungen gegen Corona

Veröffentlicht am 03.08.2020 20:56 von Redaktion RehaNews24

In Deutschland steigt die Zahl der Corona-Fälle wieder flächendeckend an. Nur ein Mund-Nasen-Schutz, Sicherheitsabstand und das Einhalten der Hygieneregeln können vor einer Ansteckung schützen. Wer darüber hinaus etwas tun will, um sich zu wappnen, sollte seine Atemmuskulatur trainieren.

Bad Windsheim: Noch liegen keine wissenschaftlichen Beweise vor, dass ein Lungentraining den Verlauf einer COVID-19-Erkrankung beeinflussen kann. Dennoch raten immer mehr Experten/innen dazu, durch ein gezieltes Training einem schwereren Verlauf vorzubeugen.

„Es ist ja wie bei jeder Krankheit: Je fitter die Betroffenen von Anfang an sind, desto besser sind sie meist in der Lage, diese durchzustehen. Eine gestärkte Atemmuskulatur ist in jedem Fall ein großer Gewinn für die körperliche Fitness und das allgemeine Wohlbefinden“, erklärt Susanne Wolf, Therapieleiterin des Dr. Becker PhysioGyms in Bad Windsheim. Außerdem lasse sich beobachten, dass bei Patienten/innen mit einer trainierten Lunge im Falle einer Beatmung die Mortalität grundsätzlich geringer sei.

Kombination aus Ausdauertraining und Atemübungen
„Jeder kann durch Bewegung seinen Körper stärken und gezielt daran arbeiten, Atmung und Lunge zu kräftigen“, so Wolf. Die ausgebildete Ergotherapeutin empfiehlt eine Kombination aus Ausdauertraining wie Gehen oder Joggen sowie Atemübungen. „Gerade Atemübungen kann man problemlos zu Hause machen. Wer lieber Unterstützung beim Training hätte, kann auch wieder zu uns kommen; Ambulanz und unsere medizinische Trainingsfläche sind seit Anfang Juli wieder geöffnet“, erklärt Wolf.

Atemübung für zu Hause

  1. Der Summer (trainiert die Nasenatmung)

Summen Sie mit dem Buchstaben „M“ ein Lied Ihrer Wahl, z. B. „Alle meine Entchen“.

  1. Atembremse (zur Verlängerung der Ausatmung)

Die Lippen berühren sich sanft. Atmen Sie tief durch die Nase ein und langsam durch die leicht geöffneten Lippen aus. Mit einem Tuch können Sie die Ausatmung sichtbar machen.

Dr. Becker PhysioGym Bad Windsheim
Das Dr. Becker PhysioGym Bad Windsheim ist ein modern ausgestattetes, barrierefreies Therapiezentrum. Es ist an die Dr. Becker Kiliani-Klinik angegliedert und bietet sowohl stationären als auch ambulanten Patienten ganzheitliche Therapie- und Präventionskonzepte aus Physiotherapie, Sporttherapie, Ergotherapie, Logopädie und Physikalischer Therapie an. Mehr Informationen unter: www.dr-becker-physiogym.de 

 

Quelle: Dr. Becker Unternehmensgruppe, 03.08.2020

 

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion RehaNews24 (Alle anzeigen)

Aufrufe: 304



« (Vorheriger Beitrag)