Solidarische Geste – TDVAktiv Mitglieder spenden für den guten Zweck

Veröffentlicht am 10.11.2020 19:03 von TDVGmbH

Die Therapiedienste Volmarstein GmbH (TDV) mussten den Sportbereich „TDVAktiv“ am 2. November schließen. Als Dankeschön für die Solidarität und Treue hat die TDV ihren Aktiv-Mitgliedern die Mitgliedsbeiträge für November und Dezember geschenkt. „Unsere Kunden haben uns während des ersten Lock-Downs im März solidarisch unterstützt. Sie standen uns treu zur Seite. Dafür wollten wir uns jetzt bedanken“, sagt Christian Meise, TDV Geschäftsführer.

Und weil Zusammenhalt und Engagement ansteckender als das Virus ist, folgten viele Mitglieder dem Aufruf der TDV und spendeten einen Teil ihrer Monatsbeiträge für das Projekt „Mit Therapie-Clowns durch die Adventszeit“. Die Idee dahinter kommt von der Evangelischen Stiftung: Die Therapie-Clowns Anton & Antonella dürfen die Kinder überraschen. Vorschriftsmäßig mit Schutz-Visieren ausgestattet und 1,5 Meter Abstand besuchen die Clowns zur Adventszeit die Kinderwohneinrichtungen und sorgen für eine willkommene Abwechslung.

Von der Hilfsbereitschaft ist Christian Meise begeistert: „ Wir sind sehr stolz, dass viele unserer Kunden dem Spendenaufruf gefolgt sind und wir nun Kindern mit Behinderung eine große Freude bereiten können“.

Der Sportbereich „TDVAktiv“ ist weiter aktiv – online! „Wir begleiten Anfänger und Sport-Profis mit Spaß und Bewegung durch den November“, betont Oliver Dickel, Standortleiter des TZO. In kurzen Videos zeigen die Experten der TDV wöchentlich Trainingseinheiten für zu Hause. Die Videos sind auf der Facebook-Seite der TDV zu finden www.facebook.com/therapiedienste.volmarstein

Therapiedienste Volmarstein bieten weiterhin Physio-, Logo- und Ergotherapie an
Die Therapiedienste Volmarstein (TDV) bietet trotz Teil-Lockdown weiterhin Physio-, Logo- und Ergotherapie an. In den Standorten Volmarstein (TZO), Hagen-Haspe (TZM), Altes Stadtbad (TZA) und Dortmund-Hörde (TZD) läuft der Regelbetrieb mit hohem Verantwortungsbewusstsein und der notwendigen Ruhe. „Unter dem Dach der Ev. Stiftung Volmarstein greifen wir im Bereich der Hygiene und sonstigen Schutzmaßnahmen auf das umfassende Know-how und die strengen Regeln der Krankenhäuser zurück“, betont Christian Meise. „Dadurch bieten wir unseren Patienten die bestmögliche Sicherheit.“

Foto: Anja Schleiden, Geschäftsbereichsleitung der Kinder- und Jugendhilfe Volmarstein und Christian Meise, Geschäftsführer der Therapiedienste Volmarstein.

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 218