Seminar: Koordinierte Planung der Teilhabe, Prozessqualität und Dokumentation

Veröffentlicht am 07.03.2019 17:08 von C. Gerullis

Trägerübergreifende Koordinierung der vielschichtigen Teilhabebedarfe für Leistungsberechtigte ist ein wesentliches Anliegen des Teil 1 SGB IX. Die Vorgaben des BTHG zur Kommunikation, Dokumentation und Berichterstattung im Reha-Prozess müssen nun innerhalb der Verfahren bei sehr unterschiedlichen Rehabilitationsträgern umgesetzt werden.

In diesem Seminar lernen Sie, welche Punkte nach Kapitel 4 Teil 1 SGB IX bei einer umfassenden Bedarfsfeststellung und Teilhabeplanung beachtet und dokumentiert werden müssen. Dabei werden ausgewählte Aspekte des Reha-Prozesses erläutert und auf die konkrete Umsetzung der Teilhabeplanung bezogen. Zudem erhalten Sie Hinweise, wie Sie für eine qualitativ saubere Erfassung der nach § 41 SGB IX geforderten Kennzahlen für den Teilhabeverfahrensbericht sorgen.

Zielgruppe

Prozessverantwortliche Fachkräfte der Reha-Träger und Integrationsämter, die die umfassende Bedarfsfeststellung, die Teilhabeplanung und die Datenerfassung für den Teilhabeverfahrensbericht umsetzen. Grundkenntnisse des SGB IX Teil 1 werden vorausgesetzt.

22.05.2019 | Frankfurt | Teilnahmegebühr 110 € | Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter folgendem Link >> Koordinierte Planung der Teilhabe

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 139