Qualität der Therapie für Reha-Erfolg entscheidend: Am 08. September ist Tag der Physiotherapie

Veröffentlicht am 08.09.2021 17:46 von Redaktion rehanews24

Mitarbeiter aus der Physiotherapie in der Caspar Heinrich Klinik mit Therapieleiter Stefan Wahden (5.v.l.) und Marko Schwartz (links außen), Geschäftsführer Gräfliche Kliniken Bad Driburg, am weltweiten Tag der Physiotherapie.

Bad Driburg. Immer „nah“ am Patienten: Die Gräflichen Kliniken Bad Driburg bedanken sich zum Tag der Physiotherapie bei ihren über 50 Physiotherapeutinnen und -therapeuten.

„Wie und ob ein Patient im Rollstuhl sprichwörtlich wieder aus der Reha „rausgeht“ hängt entscheidend von der Qualität der Therapie und damit von den Therapeuten ab“, so Dr. Heinke Michels und Stefan Wahden, Therapieleitung der Gräflichen Kliniken Bad Driburg. „Mit Long COVID werden hier ganz neue Herausforderungen auch auf die Physiotherapie zukommen.“ Dr. Heinke Michels erwartet in Folge von COVID-19 Erkrankungen, dass therapeutische Maßnahmen sowohl stationär als auch ambulant langfristiger angelegt werden müssen. Sie sieht dann in der Physiotherapie insbesondere das funktionelle Aufbautraining im Fokus.“

Anders als die Logopädie sei die Physiotherapie aber kein Mangelberuf – noch. „Wie in anderen Bereichen der Gesundheitsberufe zeichnet sich für die Zukunft auch hier ein Nachwuchsmangel ab“, stellt Michels fest, die selbst Diplom Sportwissenschaftlerin ist.

Bewusstsein für die Rolle der Physiotherapie gefragt
Um die Mitarbeiter mit ihren Herausforderungen im physiotherapeutischen Alltag noch besser kennenzulernen und die wesentliche Rolle der Physiotherapie für eine gelungene Rehabilitation des Patienten anzuerkennen, haben Marko Schwartz (Geschäftsführer Gräfliche Kliniken Bad Driburg), Georg Gerstenkamp (Chief Yield Officer Belegungsmanagement) und Thomas Schmitz (Chief Sales Officer) jeweils in der Caspar Heinrich Klinik, der Marcus Klinik und Park Klinik eine Schicht mitgearbeitet. „Wir möchten den Tag der Physiotherapie nutzen, um mit unserer Mitarbeit ein größeres Bewusstsein für die bedeutende Rolle der Physiotherapie in den Kliniken zu schaffen“, erklärt Geschäftsführer Marko Schwartz. „Vom Schreibtisch sieht die Welt manchmal ganz anders aus.“ Einen Einblick in den Beruf der Physiotherapie gibt ein Video mit drei Physiotherapeuten der Marcus Klinik auf dem Social Media Kanal der Gräflichen Kliniken Bad Driburg.

Hintergrund
Seit 1996 ist der 8. September der Welt-Physiotherapie-Tag. Er wurde ins Leben gerufen, um weltweit die Einheit und Solidarität der Krankengymnastik-Gemeinschaft zu fördern und die Arbeit in der Physiotherapie für und mit dem Patienten sichtbarer zu machen. In diesem Jahr liegt der weltweite Aktionstag auf dem Fokus Long COVID.

Zur Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff
Zur Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff (UGOS) gehören die Geschäftsbereiche „Gräflicher Park Health & Balance Resort“, die Gräflichen Kliniken mit insgesamt vier Rehabilitationseinrichtungen und die Bad Driburger Naturparkquellen.
Zum Verbund der Gräflichen Kliniken gehören die Caspar Heinrich Klinik (Bad Driburg/NRW), die Marcus Klinik (Bad Driburg/NRW), die Park Klinik (Bad Hermannsborn/NRW) und die Moritz Klinik (Bad Klosterlausnitz/Thüringen).
Das Familienunternehmen beschäftigt insgesamt rund 1.500 Mitarbeiter. Der jährliche Gesamtumsatz der drei Geschäftsfelder liegt bei über 100 Millionen Euro.

 

Quelle: Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, 08.09.2021

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 44



« (Vorheriger Beitrag)