Professionelle Versorgung in neuem Ambiente: Die Sanierung der Rehaklinik Ob der Tauber ist abgeschlossen

Veröffentlicht am 24.11.2020 20:50 von RehaZentren BW

Seit dem 23. November dürfen sich die Patientinnen und Patienten der Rehaklinik Ob der Tauber über professionelle Versorgung in neuem Ambiente freuen. Ziel der umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten, die unter Federführung der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg erfolgreich durchgeführt wurden, ist die Schaffung einer modernen und hohen Ansprüchen genügende Infrastruktur der Bad Mergentheimer Rehaklinik. Im Ergebnis überzeugt die Klinik nun durch zusätzlichen Komfort, ein zeitgemäßes Erscheinungsbild und attraktives Ambiente. Die feierliche Eröffnung der frisch sanierten Gebäudeteile muss coronabedingt leider entfallen und wird im kommenden Jahr nachgeholt.

Für die bestmögliche Patientenversorgung spielt neben der medizinisch-therapeutischen Leistungsfähigkeit auch eine moderne und hohen Ansprüchen genügende Infrastruktur eine zentrale Rolle. Um dies zu erreichen, wurden in den vergangenen Jahren seitens der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg und den RehaZentren Baden-Württemberg umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten in der Bad Mergentheimer Rehaklinik durchgeführt.

«Mit dem erfolgreichen Abschluss der Sanierungsarbeiten haben wir für die Rehaklinik Ob der Tauber einen neuen Meilenstein erreicht. Ich freue mich sehr, dass wir die neu gestalteten Gebäude nun an die Patienten und die Mitarbeitenden der Klinik übergeben können», so Andreas Schwarz, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg.

Grundlegende Sanierung der Rehaklinik
Im Rahmen der Arbeiten wurde die aus den 1960er Jahren stammende Gebäudesubstanz der Bad Mergentheimer Rehaklinik bis auf den Rohbau zurückgebaut, grundlegend saniert und den modernsten Erfordernissen an eine Gesundheitseinrichtung angepasst.

In einem ersten Schritt wurden sämtliche Funktionsbereiche der Klinik in einem Gebäudeteil konzentriert und zu einem Funktionstrakt zusammengefasst. «Für unsere Patientinnen und Patienten bietet diese neue Gebäudestruktur große Vorteile: Weniger Laufwege, weniger Zeitverlust und damit raschere Untersuchungen und optimierte Therapieabläufe», erläutert Chefärztin Dr. Sylvia Zipse.

Im zweiten Schritt folgte die komplette Sanierung des Bettengebäudes mit Patientenzimmern, Speisesaal und Patientenaufnahme. Martina Zimmerlin, Kaufmännische Leiterin der Rehaklinik Ob der Tauber, beschreibt das Mehr an Komfort, das die Klinik ab sofort bietet: «Unsere Patientinnen und Patienten erwarten moderne, helle und komfortabel ausgestattete Zimmer mit neuen, an die Bedürfnisse der Patienten angepasste Sanitäreinrichtungen. Darüber hinaus haben wir neu gestaltete Sitzbereiche und Lounges mit Freihandbibliotheken eingerichtet, die zum Verweilen und Entspannen einladen.»

Komplett neu gestaltet wurde auch das farbliche Konzept der Klinik. Dieses nimmt die umliegende Landschaft des Taubertals auf und farblich unterschiedliche Stockwerke dienen der Orientierung und bieten Abwechslung.

Für die Patientinnen und Patienten bieten die neu gestalteten Räumlichkeiten der Rehaklinik nicht nur einen großen Zugewinn an Komfort, sie bieten damit auch die besten Voraussetzungen für die Erholung nach einer schweren Erkrankung.

Medizinische Kompetenz und Angebot
Die Rehaklinik Ob der Tauber ist eine Fachklinik für Innere Medizin und behandelt schwerpunktmäßig neben Stoffwechsel- und Magen-Darm-Erkrankungen einschließlich Tumoren des Gastrointestinaltrakts auch Diabetes und Adipositas sowie deren Begleiterkrankungen.

«In der Behandlung von Adipositas verfügen wir als Rehaklinik über langjährige Expertise und profitieren besonders in diesem Bereich von der Sanierung», erklärt Chefärztin Dr. Zipse. Und weiter: «Bislang war nur eine begrenzte Anzahl von Zimmern für die Aufnahme von schwer-adipösen Patientinnen und Patienten geeignet. Ab sofort stehen nun weitere 32 Patientenzimmer zur Verfügung, die speziell auf die Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten bis 220kg ausgerichtet sind. Dazu gehören speziell angepasste Zimmereinrichtungen und Bäder ebenso, wie spezielle Sportgeräte zum Beispiel Liegefahrräder und Laufbänder

Für die Zukunft gerüstet
«Mit der nun fertiggestellten Sanierung sind wir einen großen Schritt gegangen und haben unseren Standort in Bad Mergentheim zukunftssicher aufgestellt. Denn: Durch die Kombination aus bedarfsgerechter Ausstattung und neuem, freundlichem Erscheinungsbild ist ein patienten- und mitarbeiterfreundliches Ambiente entstanden, das die Attraktivität der Rehaklinik nachhaltig steigert», so Dr. Constanze Schaal, Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg.

Und diese Attraktivität ist notwendig, um sich als Klinik erfolgreich in der Reha-Landschaft zu positionieren. In zunehmendem Maße nutzen Rehapatientinnen und -patienten ihr Wunsch- und Wahlrecht und suchen sich die für sie passende Rehaklinik selbst aus. Eine Rehaklinik muss daher, da sind sich Andreas Schwarz, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg und Dr. Constanze Schaal einig «nicht nur rehamedizinisch, sondern auch bei der Unterbringung der Patienten auf der Höhe der Zeit sein. Die umfassenden Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen ermöglichen uns eine Rehabilitandenversorgung auf dem neuesten medizinischen, technischen und energetischen Standard. Und dies nicht nur heute, sondern auch zukünftig.»

Rehaklinik Ob der Tauber
Die 1962 gegründete Rehaklinik Ob der Tauber ist eine Fachklinik für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Adipositas, Stoffwechsel- und Magen-Darm-Erkrankungen einschließlich Tumoren des Gastroentestinaltraktes. Sie gehört zur Gruppe der RehaZentren Baden-Württemberg, die 2007 aus dem Zusammenschluss der der Rehakliniken der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg entstanden ist. Heute gehören dazu acht Kliniken in Baden-Württemberg und eine in Bayern an den Standorten Baden-Baden, Bad Mergentheim, Bad Kissingen, Donaueschingen, Glottertal, Heidelberg, Isny und Nordrach.

Weitere Informationen und Bilder

Kontakt:
RehaZentren Baden-Württemberg
Jörg Skupin, Referent Public Relations
E-Mail: j.skupin@rehazentren-bw.de; Tel.: 0711 6994 639 20

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 373