„Niemand weiß, wie Corona funktioniert. Natürlich macht das Angst.“

Veröffentlicht am 22.07.2020 13:33 von Redaktion RehaNews24

Gesunden am Deich: Jörg Dyba konnte nach seiner Corona-Erkrankung in der Reha in der Dr. Becker Klinik Norddeich neue Kräfte schöpfen.
Bildrechte: Dr. Becker Klinikgruppe

 

 

Im April erkrankte Jörg Dyba an COVID-19 und musste im Krankenhaus mit Sauerstoff versorgt werden. Im Juni konnte er eine Reha in der Dr. Becker Klinik Norddeich antreten ­– und hier im Rahmen der „Post-Corona-Reha“, die die psychosomatische Einrichtung entwickelt hat, das Erlebte verarbeiten. Nun ist er wieder gestärkt nach Hause zurückgekehrt. 

Norddeich, 22.07.2020. Psychotherapeutische Beratung, Tai Chi am Nordseestrand und physiotherapeutische Atemtherapie – in der Dr. Becker Klinik Norddeich hat Jörg Dyba alles, um nach seiner COVID-19-Erkrankung im wahrsten Sinne des Wortes wieder richtig durchatmen zu können. Im April ist der 57-Jährige an Corona erkrankt. Sowohl bei ihm wie auch bei seiner Frau verlief die Erkrankung mittelschwer; die beiden mussten stationär im Krankenhaus mit Sauerstoff versorgt werden. „Fürchterliche Kopfschmerzen, Atembeschwerden und eine ständige Abgekämpftheit Corona saugt einen aus, wie ein Schwamm“, erklärt Jörg Dyba. „Jetzt bin ich froh, dass ich hier wieder alles genießen kann und fühle mich wieder wohl.“

Fünf Wochen war er in der Dr. Becker Klinik Norddeich und konnte wieder zu Kräften kommen. „Hier hatte ich Zeit für mich. Und die Ohnmachtserfahrungen durch Corona haben meine ursprüngliche Diagnose, Depression, noch verschlimmert. Niemand weiß, wie Corona funktioniert. Als Betroffener fragt man sich: Werde ich das überleben? Natürlich macht das Angst“, so Jörg Dyba. „Gerade die Sitzungen mit meinem Bezugstherapeuten, aber auch die Gruppentherapien mit anderen Patienten haben mir geholfen, das zu verarbeiten.“

An den Folgen von Corona arbeiten
Zusätzlich hat er in der Dr. Becker Klinik Norddeich auch an den körperlichen Folgen seiner Erkrankung gearbeitet, denn vollends wieder fit ist er nicht: „Ich bin weiterhin sehr kurzatmig und merke, dass ich seit der Erkrankung Probleme habe, mich zu konzentrieren und einige Dinge zu behalten. Man fragt sich, ob man langsam alt wird, aber Nein, das ist Corona“, sagt Jörg Dyba dennoch zuversichtlich. Gedächtnistrainings und vor allem die Atemtherapie der Physiotherapie helfen ihm dabei langsam wieder, zu alten Funktionen zurückzukommen. „Und die Nordseeluft trägt natürlich auch zur Gesundung bei“, bekräftigt der in Hannover lebende Jörg Dyba.

Post-Corona-Reha in der Dr. Becker Klinik Norddeich
„Corona wird uns noch lange begleiten. Wir haben daher unter der Federführung von unserem Chefarzt Marco Schmeding ein fundiertes Post-Corona-Konzept entwickelt, um Menschen, die durch eine Corona-Erkrankung psychisch betroffen sind, wieder in den Alltag zurückzubegleiten“, erklärt Dr. Thomas Heller, Funktionsoberarzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie in der Dr. Becker Klinik Norddeich. „Wir haben unser psychosomatisches Reha-Angebot um viele Bausteine erweitert, die den Bedürfnissen von Patienten nach einer Erkrankung gerecht werden – wie z. B. die Atemtherapie. Somit bietet unsere Klinik eine optimale Ausgangslage, um nach einer Corona-Erkrankung wieder zu Kräften zu kommen; die Meeresluft, unsere breit aufgestellte Physio- und Sporttherapie und vor allem unsere erfahrenen Psychotherapeuten, unterstützen dabei, die Erfahrungen aufzuarbeiten.“

Dr. Heller weist darauf hin, dass dieses neue Angebot jedoch nur für Erkrankte mit einem leicht bis mittleren physischem Krankheitsverlauf gelte. Bei einem sehr starken Verlauf sei ein Aufenthalt in einer pulmologischen Fachklinik zu empfehlen. Bedenken, sich aktuell in eine Reha-Einrichtung zu begeben, kann Bernd Hamann, Verwaltungsdirektor der Dr. Becker Klinik Norddeich, entkräften: „Wir haben ein ausgefeiltes Hygiene- und Sicherheitskonzept. Die Reha kann beispielsweise nur mit einem negativen Corona-Test-Ergebnis angetreten werden. Dadurch hatten wir bislang keinen Corona-Fall in unserer Klinik. Wir sind uns natürlich bewusst, dass es keine absolute Sicherheit dafür gibt, dass das auch so bleibt. Aber unsere Sicherheitsmaßnahmen sorgen dafür, dass unsere Patienten bei uns in der Regel sicherer sind als bei sich zu Hause.“ 

Dr. Becker Klinik Norddeich
Die Dr. Becker Klinik Norddeich ist eine Einrichtung für orthopädische und psychosomatische Rehabilitation. Insgesamt behandeln die rund 150 Mitarbeiter/innen unterschiedlicher Fachrichtungen über 3.800 Patienten/innen jährlich. Direkt an der Nordsee in attraktiver Lage, bietet die Klinik den Patienten wirksame Therapie und Regeneration in einem einzigartigen Klima. Die gesundheitsfördernde, immunstimulierende Meeresluft mit ihrem hohen Feuchtigkeits-, Jod- und Salzgehalt unterstützt dabei durch die Aktivierung von Selbstheilungskräften den Gesundungsprozess. Die Dr. Becker Klinik Norddeich bietet Rehabilitationsleistungen für Patienten/innen aller Kassen und Rentenversicherer sowie für Privatpatienten/innen, Beihilfeempfänger/innen und Selbstzahler/innen an. www.dbkg.de/klinik-norddeich

Quelle: Dr. Becker Klinikgruppe, 22.07.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 406



(Nächster Beitrag) »