Neuer Kaufmännischer Leiter in der Mühlenbergklinik

Veröffentlicht am 17.07.2020 23:20 von Redaktion RehaNews24

Seit dem 16. Juni 2020 ist Johannes Struck neuer Kaufmännischer Leiter der Mühlenbergklinik – Holsteinische Schweiz. Gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor, Dr. Friedrich Schroeder, leitet er nun die Geschicke der Reha-Klinik der Deutschen Rentenversicherung Nord in Bad Malente-Gremsmühlen.

Struck hat nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Gesundheitswirtschaft und Management ab 2010 zunächst als Controller beim Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) gearbeitet. 2017 wechselte er in die Geschäftsführende Direktion, wo er als Klinikmanager der Kliniken für Radiologie und Neuroradiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin am Campus Kiel, sowie für die Institute für Pathologie am Campus Kiel und Lübeck tätig war.

„Als gebürtiger Malenter habe ich die Mühlenbergklinik seit längerem im Blick und freue mich, nun ihre erfolgreiche Zukunft mitgestalten zu können“, sagt Johannes Struck.

Die Mühlenbergklinik mit den Schwerpunkten Orthopädie, Kardiologie und Verhaltensmedizin verfügt über 311 Rehabilitationsbetten und bietet stationäre und ambulante Leistungen an.

Über die Deutsche Rentenversicherung Nord
Die Deutsche Rentenversicherung Nord (DRV Nord) mit Sitz in Lübeck ist mit ihren 24 Beratungsstellen die regionale Ansprechpartnerin in allen Fragen der Rente, Altersvorsorge und Rehabilitation in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Die DRV Nord ist als Träger der gesetzlichen Rentenversicherung für insgesamt rund 2,2 Millionen Versicherte zuständig und zahlt knapp 1 Million Renten. Darüber hinaus betreibt sie vier eigene Rehabilitationskliniken in Aukrug, Bad Malente, auf Amrum und Sylt.

 

Quelle: DRV Nord, 17.07.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 442