Neue Hotline: MEDIAN MVZ für Psychotherapie Koblenz berät Menschen mit seelischen Nöten durch Corona

Veröffentlicht am 30.04.2020 12:12 von Redaktion RehaNews24

Telefonberatung unter 01805-212099, Mo-Fr von 8-17 Uhr / Niedrigschwelliges Angebot für Menschen in psychischer Not / Erfahrene Psychotherapeuten und Fachärzte, unter anderem vom MEDIAN MVZ für Psychotherapie Koblenz, geben unmittelbare Hilfestellung

MEDIAN, der größte private Anbieter von Rehabilitationsleistungen in Deutschland, berät Menschen mit seelischen Problemen in der Corona-Krise über eine neue Telefon-Hotline. Unter der bundesweiten Nummer 01805-212099 erhalten Betroffene von montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr Hilfe von erfahrenen Psychotherapeuten sowie Fachärzten für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie aus den Kliniken und Einrichtungen der Unternehmensgruppe – so auch vom MEDIAN MVZ für Psychotherapie Koblenz.

Die Hotline richtet sich einerseits an Betroffene, die selbst bzw. deren Angehörige an Covid-19 erkrankt sind, aber auch an Menschen, die – ausgelöst durch Corona und die damit einhergehenden Einschränkungen – unter Ängsten, Zwängen, depressiven Verstimmungen oder anderen seelischen Nöten leiden. Auch Mitarbeitende aus Medizin und Pflege, die aufgrund der Pandemie besonderen Belastungen ausgesetzt sind, können anrufen. Virologische Fragestellungen werden dagegen nicht beantwortet. Mehr zur Hotline auch auf den MEDIAN Webseiten unter: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona/beratungshotline

Schnelle Hilfe in einer schwierigen Zeit
„In der derzeitigen Krise erweist sich die Vielzahl von Informationen und Empfehlungen als eher hinderlich“, sagt Dr. Bernd Schneider, Leiter des MEDIAN MVZ für Psychotherapie Koblenz. „Vielmehr kommt es darauf an, qualitativ hochwertige und für die eigene, individuelle Situation passende Ratschläge zu bekommen. Hier können die Fachleute der MEDIAN Kliniken helfen.“

Als niedrigschwelliges Angebot soll die Beratung Anrufenden eine unmittelbare Hilfestellung geben. In einem 20- bis 30-minütigen Gespräch können sie ihre emotionale Belastung schildern, erhalten erste Tipps sowie Empfehlungen für das weitere Vorgehen. Ein Anruf ersetzt ausdrücklich nicht die Behandlung durch einen Facharzt, einen Psychotherapeuten oder vergleichbare Angebote. Aber die Expertinnen und Experten können erste hilfreiche Hinweise geben, zum Beispiel zum Umgang mit der vorgeschriebenen Isolation, Corona-bezogenen Ängsten, Konflikten in der Familie oder Existenzängsten durch Veränderungen am Arbeitsplatz. Und sie können helfen herauszufinden, wie man die schwierige Situation aus eigener Kraft besser bewältigt. All das vertraulich und auf Wunsch anonym.

Auch die MEDIAN Beschäftigten profitieren von der Idee. „Statt die Mitarbeiter im aktuellen Behandlungsrückgang in unseren Kliniken in Kurzarbeit zu schicken, investieren wir als Unternehmen in die Hilfe für Menschen, die unter dem Virus seelisch leiden, ohne zwingend daran erkrankt zu sein“, sagt Dr. André M. Schmidt, CEO von MEDIAN.

Auf einen Blick
Beratungshotline für Menschen mit seelischen Problemen in der Corona-Pandemie
Telefon: 01805-212099 – montags bis freitags 8 bis 17 Uhr
außer an bundeseinheitlichen Feiertagen

Die Hotline ist Teil des umfangreichen MEDIAN Konzepts zur Bewältigung von Covid-19, zu dem auch verschiedene Post-Corona-Rehabilitationen gehören. Diese wurden von interdisziplinären Medical Boards entwickelt und werden einheitlich in allen MEDIAN Kliniken mit entsprechender Indikation angeboten. Mehr unter: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona


Über MEDIAN
Die MEDIAN Kliniken gehören zu den besten Reha-Kliniken Deutschlands mit einer herausragenden Kompetenz bei Rehabilitation und Teilhabe. 2019 konnte sich zum dritten Mal rund ein Drittel der Häuser auf vorderen Plätzen positionieren: 28 Spitzenplätze bei den Prüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung, vier neurologische Akutkliniken in den TOP 20 beim Ranking der F.A.Z. und 35 Siegerplätze unter den besten Reha-Kliniken 2020 des FOCUS sowie zahlreiche Regionalpreise. Bekannte Chefärztinnen und Chefärzte der MEDIAN Kliniken sind bei FOCUS als Top-Mediziner Deutschlands gelistet. Rund 120 Kliniken und Einrichtungen, 18.500 Betten und Behandlungsplätze sowie ca. 15.000 Beschäftigte in 13 Bundesländern machen MEDIAN zum größten privaten Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland.

 

Quelle: MEDIAN, 30.04.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 291