Neue Chefärztin macht Führungsteam der MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik komplett

Veröffentlicht am 09.01.2019 20:02 von Redaktion RehaNews24

Izabela Paulina Chmielewska (34) übernimmt in Bad Liebenstein die Leitung der Neurologischen Rehabilitation / Ziel ist weiterer Ausbau des Therapiemöglichkeiten des Marktführers

Izabela Paulina Chmielewska heißt die neue Chefärztin der Neurologischen Rehabilitation an der MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik in Bad Liebenstein. Die Fachärztin für Neurologie, die bereits seit Januar 2018 als Oberärztin an der Klinik arbeitet, hat zum Jahreswechsel die Position von Dr. Famdie Simo übernommen, der planmäßig als Interimschefarzt die Klinik nach einem Jahr verlassen hat. Im Rahmen des Neujahrsempfangs am Montag wurde die neue Chefärztin offiziell in ihr Amt eingeführt. Mit der Ernennung von Izabela Paulina Chmielewska ist das Führungsteam der neurologischen Abteilung, zu dem bereits Zentrumsleiter MUDr. Marcel Klimeš und der Chefarzt der Frührehabilitation Dr. Jürgen Eiche gehören, komplett. „Wir passen sehr gut zusammen”, freut sich die neue Chefärztin. „Wir haben alle drei unterschiedliche Profile, mit denen wir uns hervorragend ergänzen. Zusammen mit dem sehr guten Team an erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besitzen wir jetzt ein Know-how an der Klinik, das weit über Thüringen hinaus einzigartig ist.”

Studium in Spanien und zehn Jahre Erfahrung

Izabela Paulina Chmielewska, die eine der jüngsten Chefärztinnen in ganz Deutschland ist, wurde in Polen geboren und wuchs in Spanien auf. Sie studierte in Barcelona und machte dort 2008 ihren Abschluss als Ärztin. Nach ihrer Approbation arbeitete sie rund vier Jahre an einem Universitätsklinikum in Palma de Mallorca und schloss dort ihre Ausbildung zur Fachärztin der Neurologie ab. 2013 kam die junge Ärztin, die insgesamt sechs Sprachen spricht, nach Deutschland und übernahm für weitere vier Jahre eine Stelle als Fachärztin an der Neurologie der Universitätsklinik Marburg. Anschließend ging sie als Oberärztin an eine neurologische Klinik in Singen am Bodensee, bevor sie im Januar 2018 nach Bad Liebenstein kam. Insgesamt kann Izabela Paulina Chmielewska auf rund zehn Jahre Berufserfahrung in der Neurologie zurückblicken mit beruflichen Stationen in der neurologischen Notaufnahme, der Stroke Unit, der Akut-Neurologie und der neurologischen Diagnostik. Ausbildungen in den Fächern Psychiatrie, Neuropädiatrie, Neurochirurgie und Innere Medizin runden ihre Expertise ab. Aufgrund ihres Fachwissens arbeitete Izabela Paulina Chmielewska bereits an insgesamt acht Fachbüchern mit und war bei zahlreichen wissenschaftlichen Kongressen vertreten. „Ich habe meine wissenschaftlichen Wurzeln an der Universitätsklinik in Marburg und mich dort intensiv mit dem Fachgebiet Epilepsie beschäftigt”, erklärt die neue Chefärztin. „In Bad Liebenstein gilt meine ganze Aufmerksamkeit natürlich zuerst meinen Patientinnen und Patienten in der neurologischen Rehabilitation der Phasen C und D. Mein Ziel ist es darüber hinaus in Bad Liebenstein weiter auf dem Gebiet der rehabilitativen Behandlung bei Epilepsie zu arbeiten und einen Kontakt zur Universität in Jena aufzubauen.“

Wie Mallorca – nur etwas kälter

Dass der Weg von Izabela Paulina Chmielewska nach Bad Liebenstein führte, war kein Zufall. „Mir hat die Kombination einer sehr stark aufgestellten Neurologie mit der ländlichen Umgebung von Bad Liebenstein gefallen“, freut sich die neue Chefärztin, die privat in Fambach wohnt. „Einerseits kann ich mich hier beruflich gut engagieren, andererseits wandere ich privat gern und bin gern in der Natur. Das habe ich auch schon auf Mallorca gemacht. Hier ist es fast genauso – nur etwas kälter. Deshalb fahre ich in den Ferien auch immer wieder gern nach Spanien.“ „Wir sind sehr froh, dass wir die Stelle der Chefärztin mit einer so außergewöhnlichen Medizinerin besetzen konnten”, erklärt Martin Kubiessa, Kaufmännischer Leiter der Klinik „Das zeigt, dass wir bei MEDIAN jungen Ärzten gute Aufstiegschancen bieten können.” Mit der neu besetzten Stelle schließt MEDIAN in Bad Liebenstein nun einen weiteren wichtigen Schritt beim Ausbau der neurologischen Rehabilitation ab. In Zukunft soll an der Klinik mit dem Know-how aller drei Chefärzte der Spezialisierungsgrad und das Leistungsspektrum des Hauses weiter ausgebaut werden. Ziel ist es, innovative Behandlungs- und Therapiemethoden zu finden, um die Qualität der Behandlung im Sinne der Patienten weiter zu verbessern und Wartezeiten zu verkürzen.

Über MEDIAN
MEDIAN ist ein modernes Gesundheitsunternehmen mit rund 120 Rehabilitationskliniken, Fachkliniken für Frührehabilitation, Therapiezentren, Ambulanzen und Wiedereingliederungseinrichtungen und ca. 15.000 Beschäftigten in 14 Bundesländern. Als größter privater Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen mit etwa 18.500 Betten und Behandlungsplätzen besitzt MEDIAN eine besondere Kompetenz in allen Therapiemaßnahmen zur Erhaltung der Teilhabe. Rund 230.000 Patienten werden jährlich bei MEDIAN behandelt, ein großer Teil davon in den Hauptindikationen Neurologie, Orthopädie, Psychosomatik und Sucht.

Kontakt und Nachfragen:
Martin Kubiessa
Kaufmännischer Leiter
MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik Bad Liebenstein
Heinrich-Mann-Straße 34 | D – 36448 Bad Liebenstein
+49 (0)36961 37-203
E-Mail: martin.kubiessa@median-kliniken.
http://www.median-kliniken.dei

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Aufrufe: 476