Neue Ausgabe: Verzeichnis der Reha- und Teilhabeforschenden 2022

Veröffentlicht am 04.03.2022 22:43 von Redaktion rehanews24

REHADAT stellt das aktuelle Verzeichnis der „Rehabilitations- und Teilhabeforschenden – Akteure und Themen in Deutschland 2022“ zum kostenfreien Download bereit. Das Verzeichnis informiert darüber, welche Personen zu welchen Themen der Rehabilitation, Teilhabe und Inklusion in Deutschland forschen. Das Verzeichnis wird zum Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium in Münster veröffentlicht.

Das Verzeichnis ist – wie die Forschungslandschaft im Bereich der Rehabilitation und Teilhabe insgesamt – durch Kontinuität und Weiterentwicklung gekennzeichnet. Neben klassischen Fragestellungen zur Rehabilitation und Teilhabe finden sich auch aktuell besonders bedeutsame Themen wie die Rehabilitation bei Long-/Post-Covid-19 oder Digitalisierung und E-Health in der medizinischen Rehabilitation und Nachsorge sowie spezifische berufsbezogene Themen wie Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, betriebliche Inklusion und Return to Work.

Als interdisziplinäres Austauschforum von Reha-Wissenschaft und Reha-Praxis sollen beim diesjährigen 31. Reha-Kolloquium unter dem Motto  „Rehabilitation: Neue Wege, neue Chancen“ gemeinsam Strategien und Lösungen für den Umgang mit der Pandemie und ihren Folgen, für die Gestaltung von Digitalisierung, für die Herausforderungen der Rehabilitation in Politik und Gesellschaft sowie für die Weiterentwicklung der beruflichen Rehabilitation diskutiert werden.

Das Verzeichnis selbst trägt zu mehr Transparenz über die Vielfalt und Weiterentwicklung der Forschungslandschaft bei und soll Kooperationen leichter ermöglichen und zur Netzwerkbildung der Forschungscommunity beitragen.

In der aktuellen Ausgabe sind insgesamt 273 Reha-Forschende aus allen Fachdisziplinen der Rehabilitation und Teilhabe aufgeführt.

Das neue Verzeichnis steht kostenfrei im Portal REHADAT-Forschung als PDF-Download bereit:www.rehadat-forschung.de/forschende/reha-teilhabeforschende. Hier findet sich auch die Übersicht der Forschenden sowie der Meldebogen für das Verzeichnis.

Das Verzeichnis wird jährlich herausgegeben von REHADAT, der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation und der Deutschen Rentenversicherung Bund.

 

Über REHADAT
REHADAT ist das zentrale, unabhängige Informationsangebot zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. Die Informationen richten sich an Betroffene und alle, die sich für ihre berufliche Teilhabe einsetzen. Alle Angebote sind barrierefrei und kostenlos zugänglich.

REHADAT ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e. V., gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus dem Ausgleichsfonds.

Quelle: Rehadat, 04.03.2022

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 19