Mehr Gehalt für Moritz Klinik

Veröffentlicht am 03.07.2020 20:45 von Redaktion RehaNews24

Geschäftsführer Christoph Essmann will Moritz Klinik in Bad Klosterlausnitz für Mitarbeiter noch attraktiver machen

Neue Ausbildungsmöglichkeit in der Pflege

Bad Klosterlausnitz. Zum 01. August 2020 sollen alle tariflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Moritz Klinik in Bad Klosterlausnitz mehr Gehalt bekommen. Separat nach Berufsgruppen wird die Steigerung zwischen drei und fünf Prozent betragen. Am meisten profitieren examinierte Pflegekräfte, die eine Angleichung des Gehalts an das Krankenhausniveau erhalten. „Die Gehaltssteigerungen sind eine wichtige Investition in unser Personal, welches auch in Krisenzeiten eine sichere und gute Patientenversorgung aufrecht erhalten hat“, sagt anerkennend Christoph Essmann, Geschäftsführer der Moritz Klinik, die zum Verbund der Gräflichen Kliniken gehört.

Hoher Bedarf an Fachkräften
Kurzarbeit oder betriebsbedingte Kündigungen mussten bislang trotz der Corona-Pandemie nicht ausgesprochen werden, betont Essmann. Vielmehr sei der Bedarf nach Fachkräften weiterhin sehr hoch. „In Deutschland fehlen insgesamt 80.000 Mitarbeiter in der Pflege. Das werden wir mit besseren Gehältern kurzfristig nicht lösen können,“ so Essmann. Zusätzlich sei der Wettbewerb um examinierte Pflegekräfte aufgrund der gesetzlichen Änderungen im Krankenhausbereich gestiegen. „Aber in der Moritz Klinik haben wir auch weitere Maßnahmen zur optimalen Gestaltung des Arbeitsplatzes, zur Sicherung der betrieblichen Gesundheit und der Arbeitszufriedenheit auf den Weg gebracht.“ Wenn die restriktive Bewilligung von Reha-Maßnahmen durch die Krankenkassen ein Ende finden und generell dem Reha-Bereich mehr Mittel im Gesundheitssystem zur Verfügung gestellt werde, würden auch die Mitarbeiter langfristig davon profitieren, ist sich Geschäftsführer Essmann sicher.

Neuer Ausbildungsberuf in der Pflege
Ab September 2020 sucht die Moritz Klinik erstmals Auszubildende im neuen Ausbildungsberuf der Pflege. Die Ausbildung dauert drei Jahre, wobei die praktische Ausbildung mit Kooperationspartnern in den Waldkliniken Eisenberg, dem SRH Waldkrankenhaus Gera, dem Asklepios Fachklinikum Stadtroda und mit dem ASB erfolgt. „Wir freuen uns, dass wir als Reha-Klinik nun auch in die Ausbildung im Pflegebereich aktiv mit eingebunden werden“, erklärt Silke Radeck, Pflegedienstleitung der Moritz Klinik. „Auch das soll sich langfristig positiv auf unseren Personalbedarf auswirken.“

Weitere Informationen auch im Karrierebereich unter www.moritz-klinik.de

 

Quelle: Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, 03.07.2020

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion RehaNews24 (Alle anzeigen)

Aufrufe: 227