Medical Park erweitert die Firmenleitung um einen Digitalisierungsexperten

Veröffentlicht am 27.01.2021 11:54 von Redaktion rehanews24

Achim Ropers-Lazarewski wird Chief Transformation and Information Officer (CTO/CIO) bei Medical Park copyrigth: Medical Park

Kreis der Geschäftsführenden Direktoren der Medical Park SE wird zum 1. April um einen Chief Transformation and Information Officer (CTO/CIO) erweitert –Achim Ropers-Lazarewski soll die IT-Strategie der Ameranger Unterneh­mens­gruppe weiterentwickeln und umsetzen

Amerang, (Medical Park SE. 26.1.2021): Achim Ropers-Lazarewski wird ab April 2021 den Kreis der Geschäftsführenden Direktoren als Verantwortlicher für Transformation und Informa­tions­technologie (CTO/CIO) verstärken. Medical Park hatte den Umbau der Unternehmensleitung nach dem Ausscheiden des CFO, Jens Breuer, im November 2020 angekündigt. Dem Führungsteam von Medical Park gehören bislang Ulf Ludwig als Vorsitzender Geschäfts­führender Direktor (CEO) und Harald Becker als Geschäftsführender Direktor mit Verantwor­tung für den Personalbereich (CHRO) an.

Ropers-Lazarewski (60) verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen in der IT von Akut- und Reha­­bi­lita­tionskliniken. Der Diplom-Betriebswirt (FH) ist seit 1995 in verschiedenen Unter­nehmen ununterbrochen in Leitungsfunktionen in der IT tätig. In dieser Zeit hat der Vater von vier Kindern zahlreiche Transformationsprojekte entwickelt und umgesetzt. Derzeit ist er als Bereichsleiter IT bei Deutschlands größtem Klinikträger, der HELIOS Kliniken GmbH, tätig.

„Wir sind äußerst froh, dass wir mit Achim Ropers-Lazarewski einen der erfahrensten IT-Experten im deutschen Gesundheitswesen gewinnen konnten“, sagt Dr. Ole Wiesinger, Vorsitzender des Verwaltungsrats Medical Park. „Seine besonderen Stärken liegen auf dem Gebiet der Prozessoptimierung durch Digitalisierung und zwar auch im Bereich der Rehabilitation. Damit ist er einer von sehr wenigen Experten auf diesem Gebiet.“ Und er betont: „Durch die Positionierung des Themas Transformation auf Unternehmensleitungsebene versprechen wir uns auch eine noch stärkere Fokussierung unserer Strategie auf das Zukunftsthema der digitalen Prozessgestaltung.“

„Mit Achim Ropers-Lazarewski wollen wir eine stringente und zukunftsweisende IT-Strategie auf allen Ebenen und in allen Bereichen des Unternehmens entwickeln“, sagt Ulf Ludwig, CEO von Medical Park. „Durch IT-unterstützte und digitalisierte Prozesse sollen unsere Mitarbeiter befähigt werden, ihre Arbeit noch effektiver ver­richten und dabei auch die Behandlungsqualität weiter steigern zu können. Dazu gehören neben der Ausweitung des Einsatzes innovativer Therapieangebote, wie ‚computer based therapie‘, auch die Vernetzung der Medizin- und Betriebstechnik mit den bereits etablierten IT-Systemen und der weitere Ausbau von computerun­ter­stützten Therapie- und Dienstleistungsangeboten.“

Achim Ropers-Lazarewski sieht in der Personalentscheidung und der Verankerung der IT auf der Ebene der Geschäftsführenden Direktoren eine besondere Wertschätzung. „Medical Park fokussiert sich in ganz besonderem Maße auf die digitale Transformation und die damit verbundenen Prozesse. Mein Ziel ist es, die im Unternehmen schon seit Jahren initiierte IT-Strategie weiterzuführen und konsequent zu verfolgen und damit weit über das Branchenniveau hinaus auszubauen. Ich sehe es als meine wichtigste Aufgabe, zusammen mit dem gesamten Führungskreis die Digitalisierung, Automatisierung und EDV-Sicherheit in allen Bereichen der Wertschöpfungskette zu verankern und neue, sich daraus ergebende Geschäftspotenziale zu erschließen.“

Über die Medical Park Klinikgruppe
Mit 13 Fachkliniken und zwei ambulanten Therapiezentren in Bayern, Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen ist die renommierte Klinikgruppe Premium-Anbieter für medizinische Rehabilitation und Prävention in Deutschland. Die Medical Park Kliniken sind mit dem Konzept „Gesundwerden in traumhafter Lage“ auf die Indikationen Neurologie, Orthopädie/Traumatologie/Sportmedizin, Innere Medizin/Kardiologie, Onkologie und Psychosomatik spezialisiert. Alle Klinken sind hochwertig ausgestattet und befinden sich in traumhaften Lagen. Um das Wohlergehen und die Genesung der ca. 70.000 Patient*innen jährlich kümmern sich rund 3.500 Mitarbeitende des traditionsreichen Familienunternehmens. Weitere Informationen unter www.medicalpark.de und im Medical Park „active“ Digitalmagazin www.active.medicalpark.de.

 

Quelle: Medical Park, 26.01.2021

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 209