MEDIAN Kliniken in Bad Gottleuba und Berggießhübel unter neuer Kaufmännischer Leitung

Veröffentlicht am 19.01.2021 20:34 von Redaktion RehaNews24

Foto: Ralf Opitz, Kaufmännischer Leiter der MEDIAN Kliniken Bad Gottleuba und Klinik Berggießhübel Fotovermerk: privat

Ralf Opitz übernimmt die Verwaltungsspitze der beiden MEDIAN Kliniken Bad Gottleuba und Berggießhübel / Erfahrener Verwaltungschef will die Zusammenarbeit beider Häuser am Traditionsstandort noch weiter stärken

Wechsel an der Verwaltungsspitze der MEDIAN Kliniken Bad Gottleuba und Berggießhübel: Der 53-jährige Ralf Opitz ist als Kaufmännischer Leiter Nachfolger von Lars Wunder, der zum Jahreswechsel das Unternehmen verlassen hat. Ralf Opitz ist bereits seit Anfang Dezember offiziell im Amt und hat seit 16. November in einer Übergangsphase den Traditionsstandort mit seinen 745 Betten kennengelernt. „Mein Vorgänger und ich wollten nichts dem Zufall überlassen und haben Hand in Hand den Wechsel im Rahmen einer soliden Einarbeitungsphase gestaltet, in der ich alles kennenlernen konnte“, erklärt der studierte Diplom-Betriebswirt. „Ich bin hier am Standort von einem tollen Team sehr herzlich aufgenommen worden. Es sind beeindruckende Kliniken mit ausgesprochen kompetenten, freundlichen und qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mein Ziel ist es, den hohen Qualitätsstandard und guten Ruf, den die Kliniken haben, weiter zu halten und den Erfolg am Markt auszubauen. Darüber hinaus möchte ich die Zusammenarbeit beider Häuser in den kommenden Jahren noch weiter stärken, um Synergien zum Wohl beider Kliniken und unserer Patienten nutzbar zu machen.“

Viel Erfahrung als Verwaltungschef
Ralf Opitz bringt für seine Position viel Führungserfahrung mit. Der in der Nähe von Aachen gebürtige Rheinländer arbeitet bereits seit 36 Jahren im Gesundheitswesen, davon allein 23 Jahre in leitenden kaufmännischen Positionen im Akut- und Reha-Bereich in verschiedenen Bundesländern. Der gelernte Bürokaufmann studierte berufsbegleitend Betriebswirtschaft und machte seinen Abschluss als Diplom-Betriebswirt in Aachen. Über Anstellungen als Sachbearbeiter und Abteilungsleiter avancierte er zum Assistenten der Geschäftsleitung und war bereits mit 26 Jahren stellvertretender Verwaltungsdirektor eines Krankenhauses. Er sammelte in mehreren kaufmännischen Führungspositionen, unter anderem in Bayern, umfangreiche Klinikerfahrung. In seiner vorherigen Position war Ralf Opitz Verwaltungsleiter und Prokurist im SRH Gesundheitszentrum in Bad Wimpfen (Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg).

„Mein Wechsel zu MEDIAN ist eng mit dem guten Ruf der Klinikgruppe verbunden. Als größter deutscher Anbieter von Reha-Leistungen gibt MEDIAN erfahrenen Fach- und Führungskräften die Chance zu Arbeit und Erfahrungsaustausch auf einem hohen Leistungsniveau“, erklärt Ralf Opitz seine Motivation für den Wechsel. „Die Kaufmännische Leitung in Bad Gottleuba und Berggießhübel möchte ich nutzen, um meine Berufserfahrung mit dem Know-how von MEDIAN zu beiderseitigem Nutzen zu verbinden.“

Künstlerisch und sportlich ambitioniert
Auch privat fühlt sich der neue Kaufmännische Leiter in Bad Gottleuba sehr wohl. Ralf Opitz liebt besonders den Jugendstil der Klinikgebäude auf dem 28 Hektar großen Gelände, ist auch schon Mitglied im Museumsverein „Historische Sammlungen im Gesundheitspark Bad Gottleuba“.  Seiner Begeisterung für das sakrale Orgelspiel wird der Organist in Bad Gottleuba allerdings wohl weniger nachgehen können als seinen sportlichen Ambitionen: Opitz war mehrfach Deutscher Fußball-Meister einer Krankenhaus-Betriebssportgruppe. Seinen Hauptwohnsitz im Rheinland wird der zweifache Familienvater, der eine Wohnung auf dem Klinikgelände bezogen hat, aber nicht aufgeben. „Ich bin aus meinen vorherigen beruflichen Positionen das Pendeln und den Wechsel gewöhnt und habe mich dazu entschlossen, auch von Sachsen aus immer wieder den Weg ins Rheinland zu finden“, erklärt er.

Die MEDIAN Klinik Bad Gottleuba und Berggießhübel
Die MEDIAN Klinik Bad Gottleuba – auch bekannt als Gesundheitspark Bad Gottleuba – ist eine der traditionsreichsten Rehabilitationskliniken Deutschlands. In dem rund 28 Hektar großen Parkgelände befinden sich mehr als 30 Jugendstilgebäude, in denen sechs Fachkliniken untergebracht sind. Die Klinik bietet ein umfassendes Reha-Angebot der Fachgebiete Orthopädie, Psychosomatik, Kardiologie, Stoffwechselerkrankungen, Gastroenterologie und Kinder- und Jugendmedizin sowie in der Familien-Rehabilitation. Die MEDIAN Klinik Berggießhübel befindet sich in ruhiger Randlage des traditionsreichen Kurortes Bad Gottleuba. Mit dem Klinikneubau 1993 wurde mit einer Kapazität von 193 Betten eine moderne Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Psychosomatik geschaffen.

Über MEDIAN
Die MEDIAN Kliniken gehören zu den besten Reha-Kliniken Deutschlands mit einer herausragenden Kompetenz bei Rehabilitation und Teilhabe. 2019/2020 konnte sich zum dritten Mal rund ein Drittel der Rehakliniken auf vorderen Plätzen positionieren: 28 Spitzenplätze bei den Prüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung, 16 Auszeichnungen beim Ranking der F.A.Z. 2020 und 36 Siegerplätze unter den besten Reha-Kliniken 2021 des FOCUS sowie zahlreiche Regionalpreise. Bekannte Chefärztinnen und Chefärzte der MEDIAN Kliniken sind bei FOCUS als Top-Mediziner Deutschlands gelistet. Rund 120 Kliniken und Einrichtungen, 18.500 Betten und Behandlungsplätzen sowie ca. 15.000 Beschäftigte in 13 Bundesländern machen MEDIAN zum größten privaten Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland.

Die MEDIAN Kliniken beteiligen sich mit einem umfangreichen Konzept an der Bewältigung der Covid-19-Pandemie; hierzu zählen unter anderem diverse Post-Corona-Rehabilitationen. Diese wurden von interdisziplinären Medical Boards entwickelt und werden einheitlich in allen MEDIAN Kliniken mit entsprechender Indikation angeboten: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona

 

Quelle: MEDIAN, 19.01.2021

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 139