MEDIAN Klinik Kalbe punktet bei der Behandlung von Brustkrebs

Veröffentlicht am 11.08.2020 18:23 von Redaktion RehaNews24

Fachabteilung für Onkologie erhält hohe Punktzahl bei der Prüfung durch die Deutsche Rentenversicherung / Patientinnen mit Brustkrebserkrankungen sind in Kalbe bestens versorgt

Brustkrebs – diese Diagnose erhält derzeit eine von acht Frauen in Deutschland im Laufe ihres Lebens. Eine Krankheit, die nicht nur körperlich, sondern auch seelisch stark belastet. Umso wichtiger ist eine gute Rehabilitation nach der Akutbehandlung. Die MEDIAN Klinik Kalbe in Sachsen-Anhalt ist dafür eine der besten Adressen. Das bestätigen auch die Zahlen der Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung, die die Klinik jetzt erreichten. Mit 98,42 von 100 möglichen Qualitätspunkten liegt die Fachabteilung für Onkologie bei der jüngsten Bewertung nicht nur deutlich über dem Durchschnitt der bundesweiten Konkurrenz, sondern sogar in der Spitzengruppe.

„Das ist ein tolles Ergebnis für unsere Klinik und für unsere Patienten“, freut sich die Kaufmännische Leiterin der MEDIAN Klinik Kalbe, Jana Weinhold. „Das Ergebnis zeigt, dass Patientinnen mit Brustkrebserkrankungen bei uns optimal aufgehoben sind“, bestätigt der Chefarzt für Onkologie Razi Haj Husseine. „Wir erfüllen als eine von wenigen Kliniken fast zu 100 Prozent die strengen Therapievorgaben der DRV. Darauf sind wir sehr stolz.“ Lob für das gute Ergebnis gab es auch aus Berlin seitens der Geschäftsführung von MEDIAN. „Das ist ein hervorragendes Ergebnis für Ihr ganzes Team“, schrieb der Geschäftsführer CDO Dr. Benedikt Simon an die Klinikleitung. „Vielen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den beispielhaften Einsatz im Sinne unserer Patientinnen und Patienten.“

Rentenversicherung prüft regelmäßig
Die Deutsche Rentenversicherung prüft anhand der elektronischen Patientenentlassbriefe bei allen von ihr belegten Kliniken regelmäßig, ob therapeutische Leistungen eingehalten werden. Eine der Kennzahlen ist dabei der Reha-Therapiestandard (RTS), der 2007 erstmals für den Bereich Brustkrebs erhoben wurde. Ziel des RTS ist es, die rehabilitative Behandlung von Patientinnen und Patienten auf eine wissenschaftliche Grundlage zu stellen, um die Qualität der Reha-Versorgung messbar zu machen. Dabei gelten strenge Vorgaben und Bewertungskennzahlen. So wurden bei der Beurteilung der Onkologie der MEDIAN Klinik Kalbe insgesamt 115 Reha-Entlassungsberichte von Patientinnen mit Brustkrebs in die Auswertung einbezogen. Insgesamt überprüfte die Deutsche Rentenversicherung bundesweit 97 vergleichbare Fachabteilungen mit 36.856 Rehabilitanden. Die DRV will damit eine ständige Verbesserung der Leistungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation erreichen. Die Ergebnisse werden den Reha-Einrichtungen regelmäßig zurückgemeldet, damit das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement gefördert und die Transparenz des Leistungsgeschehens erhöht wird.

Experten für Onkologie
Die MEDIAN Klinik Kalbe ist ein modernes medizinisches Rehabilitationszentrum für Orthopädie und Onkologie. Ein erfahrenes Team aus Ärzten, Therapeuten und Pflegefachkräften arbeitet interdisziplinär daran, die Patienten mit einen möglichst hohen Grad an Selbstständigkeit schnell wieder zurück in ihren beruflichen und privaten Alltag zu bringen. Zur Therapie im Fachbereich Onkologie gehören neben der Fortführung der Chemo-, Antikörper- oder Hormontherapie sowie parenteraler Ernährung je nach Bedarf auch die Behandlungen zur körperlichen Kräftigung und Stärkung des Immunsystems sowie spezielle Formen der Krankengymnastik und Ergotherapie. Mit Hilfe einer individuellen psychotherapeutischen Betreuung gelingt es den Patienten leichter, ihre körpereigenen Selbstheilungskräfte zu stärken und neuen Lebensmut zu gewinnen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der interdisziplinären Therapie psychischer Folgeerkrankungen, die durch die Krebsdiagnose ausgelöst werden.

Über MEDIAN
Die MEDIAN Kliniken gehören zu den besten Reha-Kliniken Deutschlands mit einer herausragenden Kompetenz bei Rehabilitation und Teilhabe. 2019 konnte sich zum dritten Mal rund ein Drittel der Häuser auf vorderen Plätzen positionieren: 28 Spitzenplätze bei den Prüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung, 16 Auszeichnungen beim Ranking der F.A.Z. 2020 und 35 Siegerplätze unter den besten Reha-Kliniken 2020 des FOCUS sowie zahlreiche Regionalpreise. Bekannte Chefärztinnen und Chefärzte der MEDIAN Kliniken sind bei FOCUS als Top-Mediziner Deutschlands gelistet. Rund 120 Kliniken und Einrichtungen, 18.500 Betten und Behandlungsplätze sowie ca. 15.000 Beschäftigte in 13 Bundesländern machen MEDIAN zum größten privaten Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland.

Die MEDIAN Kliniken beteiligen sich mit einem umfangreichen Konzept an der Bewältigung der Covid-19-Pandemie; hierzu zählen unter anderem diverse Post-Corona-Rehabilitationen. Diese wurden von interdisziplinären Medical Boards entwickelt und werden einheitlich in allen MEDIAN Kliniken mit entsprechender Indikation angeboten: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona

 

Quelle: MEDIAN, 11.08.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 240



« (Vorheriger Beitrag)