MEDIAN Klinik Eschenburg stellt sich mit Julia Handt und Said Hooboty Fard neu auf

Veröffentlicht am 10.07.2020 21:18 von Redaktion RehaNews24

Fotonachweis: MEDIAN

Ein Team, viele Ideen: In der MEDIAN Klinik Eschenburg startete mit Julia Handt vor kurzem eine neue Kaufmännische Leiterin – nun bekommt sie Verstärkung durch Chefarzt Said Hooboty Fard.

Julia Handt hat die Leitung des Hauses, das auf die Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen spezialisiert ist und seit 2019 zur MEDIAN Gruppe gehört, bereits zum 1. Mai übernommen; zum 1. Juli stößt Said Hooboty Fard als leitender Mediziner hinzu. „Gemeinsam möchten wir die Klinik für die Zukunft gut aufstellen – mit einem motivierten Team und neuen Ideen”, sagt die studierte Gesundheitsökonomin. „Eine spannende Aufgabe, auf die wir uns beide sehr freuen.“

Das Unternehmen MEDIAN hat Julia Handt von der Pieke auf kennengelernt: Nach Ausbildung, Studium und Berufsstart bei einer Betriebskrankenkasse stieg sie 2012 als Trainee bei Deutschlands größtem privaten Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen ein. Nach Abschluss des Programms war sie zunächst in der MEDIAN Klinik Aukammtal Wiesbaden tätig, bevor sie ab Oktober 2014 in die MEDIAN Klinik Schlangenbad wechselte. Dort war Julia Handt als Stellvertretende sowie als Kaufmännische Leiterin unter anderem für die Reorganisation des Standorts sowie die Verschmelzung des Hauses mit der früheren Rheingau-Taunus-Klinik in Bad Schwalbach mitverantwortlich.

Mit Said Hooboty Fard tritt ein Mediziner mit viel Erfahrung in der Psychiatrie seinen Dienst als Chefarzt in Eschenburg an. Der 37-Jährige studierte in Gießen, wo er nach mehreren beruflichen Stationen als Assistenzarzt 2015 seine Anerkennung als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie erwarb. Anschließend war er in der Psychiatrie der Vitos Klinik in Gießen, als Oberarzt in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Hanau sowie seit 2019 als Leitender Arzt in der Vitos Klinik Herborn tätig. Dort verantwortete er unter anderem den Aufbau einer stationsäquivalenten Abteilung.

Über die MEDIAN Klinik Eschenburg
Die MEDIAN Klinik Eschenburg ist auf die medizinische, soziale und berufliche Rehabilitation abhängigkeitserkrankter Menschen spezialisiert. ​Die Fachklinik mit mehr als 30-jähriger Erfahrung ist die einzige ihrer Art in der Region Mittelhessen. Dem Haus angegliedert sind eine Adaptionseinrichtung, Fachambulanzen sowie eine Einrichtung für das Leben in einer Betreuten Wohngemeinschaft. Menschen mit Abhängigkeitsproblemen werden in Eschenburg fachlich fundiert beraten, betreut und behandelt, um ihnen künftig ein zufriedenes, suchtmittelfreies Leben zu ermöglichen.

Über MEDIAN
Die MEDIAN Kliniken gehören zu den besten Reha-Kliniken Deutschlands mit einer herausragenden Kompetenz bei Rehabilitation und Teilhabe. 2019 konnte sich zum dritten Mal rund ein Drittel der Häuser auf vorderen Plätzen positionieren: 28 Spitzenplätze bei den Prüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung, 16 Auszeichnungen beim Ranking der F.A.Z. 2020 und 35 Siegerplätze unter den besten Reha-Kliniken 2020 des FOCUS sowie zahlreiche Regionalpreise. Bekannte Chefärztinnen und Chefärzte der MEDIAN Kliniken sind bei FOCUS als Top-Mediziner Deutschlands gelistet. Rund 120 Kliniken und Einrichtungen, 18.500 Betten und Behandlungsplätze sowie ca. 15.000 Beschäftigte in 13 Bundesländern machen MEDIAN zum größten privaten Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland.

Die MEDIAN Kliniken beteiligen sich mit einem umfangreichen Konzept an der Bewältigung der Covid-19-Pandemie; hierzu zählen unter anderem diverse Post-Corona-Rehabilitationen. Diese wurden von interdisziplinären Medical Boards entwickelt und werden einheitlich in allen MEDIAN Kliniken mit entsprechender Indikation angeboten: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona

Quelle: MEDIAN, 10.07.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 229