Maximale Patientensicherheit in der Asklepios Klinik Schaufling

Veröffentlicht am 22.01.2021 18:22 von Redaktion rehanews24

Schaufling, 22. Januar 2021. Gerade zu Coronazeiten sollten die wichtigen medizinischen Maßnahmen nicht unnötig aufgeschoben werden. Durch die kontinuierliche Anpassung des Hygienekonzepts und der damit verbunden Teststrategie gab es in der Asklepios Klinik Schaufling während der zweiten Welle der Corona-Pandemie keinen Ausbruch.

„Gerade zu Zeiten des verschäften Lockdowns freuen wir uns, Rehabilitanden nach erfolgreicher Operation oder zur anstehenden Rehabilitationsleistung zu begrüßen und fit zu machen“, sagt Chefarzt Dirk Czauderna.

„Durch unsere Teststrategie mit wöchentlich zwei Tests, davon ein Antigen-Test und ein PCR-Test, jeweils für alle Rehabilitanden und Mitarbeiter, ist es gelungen, ein Ausbruchgeschehen in der zweiten Welle bis heute zu verhindern.

Die Rehaklinik führt wöchentlich 800 bis 1.000 Tests durch um so die Sicherheit für Rehabilitanden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Coronazeiten sicherzustellen,“ erklärt Chefarzt und Ärztlicher Direktor Dr. Helge Matrisch. „Die vielen positiven Äußerungen von Rehabilitanden in den Patientenbefragungen sowie die zusätzlich gewonnene Sicherheit rechtfertigen den damit verbundenen hohen logistischen Aufwand,“ ergänzt Chefärztin Dr. Gabriele Sigl – von Sanden.

Der therapeutische Leiter Kurt Kroner erklärt: „Es ist gelungen mit bewährten Therapien in Ergänzung mit unseren neuen Therapieformen wie Waldbaden, Yoga und AquaFit auch während der Coronapandemie einen hohen Behandlungserfolg zu erreichen.“ Die Zufriendenheit der Rehabilitanden steht in der Asklepios Klinik Schaufling im Vordergrund. Um die Sicherheit noch weiter zu verbessern, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am kommenden Mittwoch mit einer hohen Impfbereitschaft gegen das Coronavirus geimpft.

„Wir danken dem Landratsamt Deggendorf für die gute Zusammenarbeit sowie die Umsetzung beim Impfen unserer Belegschaft,“ so der Klinikmanager Marcus Harig.

 

Quelle: Asklepios, 22.02.2021

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 60