„Ich bin jemand, der etwas bewegen will“: Dr. Reinhilde Ziegler leitet die Orthopädie des MEDICLIN Reha-Zentrums Bad Orb

Veröffentlicht am 02.03.2022 20:39 von Redaktion rehanews24

Die neue Chefärztin für Orthopädie bringt Expertise in der Schmerztherapie mit

Bad Orb, 02. März 2022. Das MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Orb hat eine neue Chefärztin der Fachklinik für Orthopädie: Dr. Reinhilde Ziegler übernahm die Position zum 1. Januar und löste damit den bisherigen Chefarzt Anatoli Schabin ab, der sich Ende 2021 in den Ruhestand verabschiedete. Ziegler arbeitet bereits seit vielen Jahren in der Reha und war zuletzt Chefärztin für Orthopädie einer Reha-Klinik in Baden-Württemberg, bevor sie zu MEDICLIN und nach Hessen wechselte.

„Ich wurde in Bad Orb sehr gut aufgenommen“, erzählt Ziegler. „Die Stimmung im Team ist super und die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut.“ Sie strebt einen demokratischen, partizipatorischen Führungsstil an und legt großen Wert auf offene Kommunikation. „Ich bin jemand, der etwas bewegen will“, beschreibt sich die gebürtige Saarländerin. „Deshalb freue ich mich, dass ich in ener Position arbeiten darf, in der ich viel mitgestalten kann.“

Besonders begeistert zeigt sich Ziegler vom therapeutischen Bereich der orthopädischen Fachklinik: „Sowohl das therapeutische Team als auch die Anzahl und Art der Geräte, die für die Therapien zur Verfügung stehen, suchen ihresgleichen. Die Ausstattung ist einzigartig!“ Sie betont: „Wir haben hier die allerbesten Voraussetzungen, um Patient*innen mit einem künstlichen Knie-, Hüft- oder Schultergelenk zu behandeln − genauso wie Patient*innen, die einen Unfall hatten, Wirbelsäulenpatient*innen und Menschen mit muskulären Dysbalancen, also einem muskulären Ungleichgewicht.“

Schmerzpatient*innen Lebensqualität zurückgeben
Die Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie hat unter anderem die Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie. Dementsprechend möchte sie zukünftig einen Schwerpunkt in der Behandlung von Schmerzpatient*innen setzen. „Mit multimodaler Schmerzbehandlung können wir Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzen ein Stück Lebensqualität zurückgeben“, erklärt sie. „In der Abteilung sind alle Voraussetzungen vorhanden, um die Schmerztherapie aufzubauen.“ Auch Patient*innen mit Bandscheibenproblemen oder einem neu eingesetzten künstlichen Hüft- oder Kniegelenk würde das zu Gute kommen, da sie oft von einer langen Schmerzgeschichte geprägt sind.

Mehr Zeit für die Patient*innen
Darüber hinaus möchte Ziegler in die Zukunft gerichtet arbeiten, indem sie gemeinsam mit der Klinikleitung unter anderem das Thema elektronische Patientenakte angeht. „Weniger Bürokratie und reibungslose Abläufe geben uns mehr Zeit, die wir mit unseren Patient*innen verbringen können – und das ist mir sehr wichtig.“

Über das MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Orb
Das MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Orb umfasst eine Fachklinik für neurologische Rehabilitation und klinische Neuropsychologie, eine Klinik für neurologische Frührehabilitation Phase B und eine Fachklinik für orthopädische Rehabilitation. Unter dem Dach der Klinik befindet sich außerdem ein interdisziplinäres neurologisch-orthopädisches Kompetenzzentrum, in dem Patient*innen mit neurologischen und orthopädischen Funktionsstörungen fachbereichsübergreifend behandelt werden. Die Klinik verfügt über 292 Betten und beschäftigt rund 230 Mitarbeiter*innen.

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 35 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über rund 8.350 Betten/ Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.200 Mitarbeiter*innen.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN den Patient*innen die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzt*innen, Therapeut*innen und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

 

Quelle: MEDICLIN, 02.03.2022

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 31