Hamm-Kliniken IS(S)T gut!

Veröffentlicht am 20.12.2019 12:38 von Hamm-Kliniken

Onkologische Klinikgruppe stellt Ernährungskonzept vor.

Bewusst und mit Lust. So eröffnet die Fachklinikengruppe für onkologische Rehabilitation und Anschlussrehabilitation ihr frisch veröffentlichtes Ernährungskonzept. Die Ernährung verfolge in den Hamm-Kliniken einen ganzheitlichen Ansatz, der den Patienten während der Reha ein Gefühl für gesunde und bewusste Ernährung nahelegen soll – ohne dabei den Genuss zu vernachlässigen. Zudem würden sich mit der richtigen Ernährung viele Krankheiten und gesundheitliche Beschwerden positiv beeinflussen lassen.

Das Konzept basiert auf zehn Schwerpunkten, die von Arbeit der Ernährungsberatung in den Therapien und im Speisesaal bis zur selbstständigen Zubereitung gesunder Speisen in der Lehrküche reichen. Auch die Themen Nachhaltigkeit und Zubereitungstechniken werden thematisiert.  Durch die hauseigenen Küchen bieten die Hamm-Kliniken außerdem ein hohes Maß an Flexibilität, um individuell auf Allergene und besondere Ernährungsformen eingehen zu können. “Genuss ist ein Muss!” Das gelte auch für das Essen in einer Reha-Klinik.

Mit ihrem Vier-Wochen-Speiseplan, der sich an die DGE-Richtlinien und an das Prinzip der ausgewogene vollwertig gestaltete Kostform anlehnt, garantiere die Klinikgruppe außerdem, dass sich während eines Rehaaufenthaltes kein Gericht wiederholt. Die Pläne würden außerdem saisonal angepasst und durch aktuelle Food-Trends bereichert. So steht seit neuestem auch ein Veggie-Burger mit Süßkartoffelpommes auf der Mittagskarte.

Ziel des Konzeptes sei es, dass die Patienten die Erkenntnisse zu bewusster und gesunder Ernährung, die trotzdem geschmackvoll und kreativ ist, auch nach der Reha mit in ihren Alltag einfließe lassen können. Ein auf der Homepage verankertes Rückrufformular ermöglicht es ehemaligen Patienten außerdem, sich bei ernährungstechnischen Fragen oder Problemen wieder an die DiätassistentInnen der Klinik zu wenden.

Mehr Informationen finden Sie auf der Klinik-Webseite.

Print Friendly, PDF & Email
Follow us on

Hamm-Kliniken

Unternehmenskommunikation bei Hamm-Kliniken GmbH & Co. KG
Ernst-Eisenlohr-Straße 6
79410 Badenweiler

Die Hamm-Kliniken-Gruppe ist eine Fachklinikengruppe für onkologische Rehabilitation und Anschlussrehabilitation (AHB). Die vier Kliniken mit deutschlandweiten Standorten, verfügen über etwa 700 Betten und 550 Mitarbeiter. Bereits 1973 gründete Fritz Hamm mit der Klinik Bellevue die erste Hamm-Klinik. Es folgten im Jahre 1977 die Klinik Nahetal in Bad Kreuznach und im Jahre 1988 die Klinik Park-Therme in Badenweiler. Als jüngste Hamm-Klinik wurde 1995 die Klinik Nordfriesland in St. Peter-Ording eröffnet.

Das Ziel aller Hamm-Kliniken ist es, die onkologische Rehabilitation und Anschlussrehabilitation (AHB) auf höchstem Niveau und richtungsweisend zu gestalten. Unser Anspruch ist es, Qualität nicht nur zu gewährleisten, sondern auch kontinuierlich zu verbessern. Alle Hamm-Kliniken nehmen erfolgreich an mehreren Zertifizierungsverfahren teil. Derzeit sind wir nach IQMP, DIN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW zertifiziert. Durch den erfolgreich installierten Kreislauf der kontinuierlichen Verbesserungen entwickeln sich alle vier Kliniken von einem hohen Qualitätsniveau aus ständig weiter.
Hamm-Kliniken
Follow us on

Letzte Artikel von Hamm-Kliniken (Alle anzeigen)

Aufrufe: 78