Gruppenpsychotherapie – eine Win-win-win-Situation

Veröffentlicht am 12.08.2019 11:34 von Redaktion RehaNews24

Die Versorgungslage für Psychotherapie in Deutschland ist, insbesondere in ländlichen Regionen, prekär. Auch die Suche selbst gestaltet sich oft mühsam; komplizierte Terminabsprachen; besetzte Telefone und Anrufbeantworter, die einem mitteilen, bitte in den  Sprechzeiten anzurufen. Anstatt die gewünschte Unterstützung zu erhalten, sind viele Suchende in dieser Zeit auf sich alleine gestellt und frustriert. Eine Option, mehr Betroffene in die Versorgung zu bringen und  Wartezeiten zu verkürzen, sind Gruppentherapien.

Gruppentherapie so wirksam wie Einzeltherapie
Wissenschaftliche Studien belegen eine vergleichbare Wirksamkeit von Einzel- und Gruppenpsychotherapien. Menschen entwickeln ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeiten meistens in Gruppen oder Beziehungen zu anderen. Somit ist der direkte Austausch in der Gruppe von Vorteil für psychisch Erkrankte. Sie  erhalten direktes Feedback von den anderen Gruppenmitgliedern und können sich, unter Anleitung eines Therapeuten bzw. einer Therapeutin, mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen austauschen. Das erfahrene Verständnis in der Gruppe fördert wiederum die emotionale Stabilität des Einzelnen.

Gruppe in der Versorgung bisher kaum relevant
Trotz der vielen Vorteile spielt Gruppenpsychotherapie in der ambulanten Psychotherapie-Versorgung bislang kaum eine Rolle. So nahmen 2014 nur 1,5% der gesetzlich Versicherten eine Psychotherapie in der Gruppe in Anspruch (Techniker Krankenkasse, 2014). Das liegt vor allem daran, dass das Gruppenangebot bei Betroffenen nicht bekannt ist.

Kostenersparnis für Kostenträger
Ein Ausbau der Gruppenpsychotherapie hätte somit einen Mehrwert für die psychotherapeutische Versorgung in Deutschland. Würden nur 30% aller Psychotherapeuten*innen Gruppen anbieten, könnten 280.000 zusätzliche Klienten*innen qualifiziert versorgt werden (bei 8 Gruppen à 6 Klienten*innen pro Jahr).
Psychotherapeuten*innen können mit einem geringeren Zeitaufwand mehr Erkrankten helfen. Zusätzlich stärkt die Psychotherapiereform 2017 die Gruppe als Therapieform auch aus finanzieller Perspektive.
Die Gruppe ist somit ein Gewinn für Kostenträger, Psychotherapeuten*innen und vor allem für Betroffene – quasi eine Win-win-win-Situation für alle!

Gruppenplatz.de – Gruppe einfach organisiert
Die Aufgabe ist es also, die Gruppenpsychotherapie bei den  Akteuren bekannter zu machen und sie bei der Organisation des Angebots zu entlasten. Die Website gruppenplatz.de schafft eine digitale Lösung.
Gruppenplatz.de unterstützt psychisch Erkrankte beim Auffinden einer Gruppe – und unterstützt Psychotherapeuten*innen bei der Organisation.
Psychotherapeuten*innen können auf Gruppenplatzihre Gruppenangebote einstellen. Dabei geben sie die Gruppentermine, freie Plätze und eventuelle Wartezeiten an. Über eine Umkreissuche können Suchende Gruppenangebote in ihrer Nähe leicht auffinden und wenn alles passt miteinander in Kontakt treten. Die zeitaufwendigen Anrufe zu Therapiezeiten und freien Plätze entfallen auf beiden Seiten.

Dr. Becker eHealth GmbH
Die Dr. Becker eHealth GmbH entwickelt innovative, digitalbasierte Angebote, die Menschen bei ihrer Gesundung unterstützen. Sie gehört zur Dr. Becker Unternehmensgruppe. Seit 40 Jahren steht der Name Dr. Becker für qualitätsgesicherte Dienstleistungen rund um das wichtigste Gut, das der Mensch besitzt: seine Gesundheit. Deutschlandweit betreiben die beiden Schwestern Dr. Petra Becker und Dr. Ursula Becker neun Dr. Becker Kliniken für ambulante und stationäre Rehabilitation, drei Therapiezentren und fünf Senioreneinrichtungen. Im Gesundheitsmarkt ist die Dr. Becker Unternehmensgruppe Vorreiter im Bereich der Digitalisierung. Mehr Informationen unter: https://dbkg.de/digital
Zur Dr. Becker eHealth GmbH gehören www.gruppenplatz.de, www.psyrena.de und www.hausmed.de.

Ansprechpartnerin
Sonja Schmalen
info@gruppenplatz.de
0221 93 46 47 74

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Aufrufe: 220