Großprojekt abgeschlossen: Haus Rosenau nach Umbau wie neu

Veröffentlicht am 03.05.2022 20:57 von Redaktion rehanews24

Bad Sassendorf, 03.05.2022 – Für die Klinik am Hellweg beginnt eine neue Ära. Nach knapp anderthalb Jahren ist jetzt auch Haus Rosenau vollständig modernisiert. Das Gebäude, das zuvor bereits um einen Anbau erweitert wurde, kann wieder mit Patienten belegt werden. Damit ist das umfangreiche Bauprojekt der Klinik abgeschlossen.

Das vor 50 Jahren errichtete Haus Rosenau ist fit für die Zukunft. Innen und außen in allen Belangen auf dem neuesten Stand, bietet sich Rehabilitanden auf den fünf Etagen nun durchweg mehr Komfort. So ist etwa das Platzangebot in den 20 bis 26 Quadratmeter großen Patientenzimmern gewachsen. Dafür wurden die in die Jahre gekommenen Balkone zu Innenflächen umgebaut. Auch in den renovierten Bädern gibt es mehr Bewegungsfreiheit, was speziell Patienten mit Gehhilfen und Rollatoren zu Gute kommt. Neben großen Fensterfronten und neuen Möbeln sind die Zimmer zudem mit aktuellen TV-Geräten und WLAN ausgestattet worden.

Noch etwas mehr bietet die oberste Etage: Diese ist jetzt eine Wahlleistungsstation. 19 Patientenzimmer wurden hier neu geschaffen und mit gehobener Ausstattung versehen. Eine Lounge und Dachterrasse mit Blick über Bad Sassendorf gibt es ebenfalls.

Im Erdgeschoss sind ein neuer Speisesaal sowie eine Cafeteria entstanden. Letztere wird nach Aufhebung derzeit noch geltender Corona-Maßnahmen auch Gästen und Besuchern offenstehen.

Mehr Komfort, kürzere Wege
Zuvor war Haus Rosenau bereits durch einen zusätzlichen Patiententrakt erweitert worden, der seit Januar vergangenen Jahres in Betrieb ist. Mit der jetzt abgeschlossenen Kernsanierung des Bestandsgebäudes kann nun das Konzept des Projektes greifen. Das sieht neben dem gesteigerten Komfort ein verbessertes Wegesystem vor. Rehabilitanden wie auch Mitarbeitende haben es nun deutlich kürzer, um von A nach B zu kommen. Hierfür werden in der Zielplanung sämtliche Therapien im angeschlossenen und ebenfalls modernisierten Kurmittelhaus, das mit Haus Rosenau den künftigen Gebäudekomplex der Klinik am Hellweg bildet, zentralisiert.

»Hervorzuheben ist, dass wir die gesamten Bauarbeiten während des laufenden Betriebs gestemmt haben«, resümiert Geschäftsführer Stephan Eydt. »Dafür muss man allen Beteiligten und den Mitarbeitenden ein großes Dankeschön aussprechen. Die Kolleginnen und Kollegen haben trotz Baustellen und Corona-Auflagen im Klinikalltag nie nachgelassen. Das ist eine enorme Leistung.«

Auch Bürgermeister Malte Dahlhoff ist sehr zufrieden: »Ich freue mich, dass mit diesen Investitionen ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte der Saline in Bad Sassendorf eingeleitet wird. Damit werden die Arbeitsplätze für die hochmotivierten Beschäftigten langfristig gesichert und mit den Patienten der Klinik Kundenfrequenz und Kaufkraft in zentraler Lage der Fußgängerzone erhalten bzw. sogar erweitert. Mit der bald beginnenden Modernisierung von Sälzerplatz sowie Bismarckstraße wird zudem das städtebauliche Mosaik im Ortskern weiter vervollständigt und eine weitere Baustelle abgeschlossen.«

Der Aufsichtsrat der Westfälisches Gesundheitszentrum Holding hat die Bauprojekte der vergangenen Jahre eng begleitet: »Mit der Inbetriebnahme von Haus Rosenau sind die großen baulichen Investitionsmaßnahmen am Standort Bad Sassendorf nunmehr abgeschlossen und die Kliniken der Saline sind hervorragend für die Zukunft aufgestellt«, so die Vorsitzende Landrätin Eva Irrgang.

Voraussichtlich noch im Mai dürfte das neue Haus Rosenau voll belegt sein.

Quelle: Westfälisches Gesundheitszentrum Holding GmbH, 03.05.2022

 

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 0