Gemeinsam mehr als sechs Mal um die Erde

Veröffentlicht am 06.03.2021 12:22 von Evangelische Stiftung Volmarstein

Ev. Stiftung Volmarstein startete Gehwettbewerb für die Mitarbeitenden

6,3 Erdumrundungen und mehr als 310 Millionen Schritte – die Evangelische Stiftung Volmarstein ist stark in Bewegung. Beim einem Gehwettbewerb schafften 298 Kolleg*innen und 44 Teams die virtuelle Stecke von Volmarstein nach Hamburg. Eine starke Leistung. Für die Teilnehmenden gab es tolle Preise zu gewinnen. „Klasse, dass sich so viele mit Begeisterung beteiligt haben“, freute sich Dr. Sabine Federmann, Theologische Vorständin der Stiftung.

Die ersten drei Teams freuen sich jeweils über einen Wochenend-Trip. Gewinner sind „Der alte Wolf und die wilden Geißlein“. Stephan Wirz, Leonie Skiba, Mareike Zarges und Bert Grabowski dürfen gemeinsames ein Wochenende in Hamburg verbringen. Die Lehrkräfte des Werner-Richard-Berufskollegs hatten sich dafür mächtig ins Zeug gelegt: Mit Wanderungen, Joggen, Kickboxen oder Radfahren schafften sie pro Person bis zu 60.000 Schritte am Tag. „Danach ging aber auch nichts mehr“, erzählt Stephan Wirz lachend. Höhepunkt des Wettbewerbs war für das Team die gemeinsame Wanderung von Volmarstein nach Wuppertal – inklusive „Pizza to go“. „Dabei kommt man mit den Kollegen ganz anders ins Gespräch, als immer nur kurz im Lehrerzimmer“, berichtet Mareike Zarges. Sogar der „alte Wolf“ Bert Grabowski kam beim Wettbewerb auf Strecken von rund 100 Kilometern pro Woche. Auch nach dem Wettbewerb bleiben die Kollegen sportlich: Inzwischen trifft sich eine Zoom-Sportgruppe zweimal pro Woche.

 

Die „BBW – Laufleute“ kamen als zweite Gruppe in Hamburg an und freuen sich auf ein Wochenende in Bremen. Im Team waren Christian Henning, Jürgen Katzer, Adam Jelen, Jasmin Bauszas, Anne Marie Krätzig. Die „Runners“ (Platz drei) fahren gemeinsam nach Münster. Zum Team gehören Gustav Küpper, Andreas Emmel, Eugen Baginski, Nicole Lobermeier und Jürgen Berkey. Dr. Sabine Federmann ließ es sich nicht nehmen, den Sieger-Teams persönlich die Pokale zu überreichen.

Der Vorstand der Stiftung verloste außerdem unter allen sportlichen Kolleg*innen, die die Strecke nach Hamburg geschafft haben, zusätzlich attraktive Preise. Christiane Chrobok, Mitarbeiterin in der Finanzbuchhaltung, gewann ein E-Bike im Wert von bis zu 3.000 Euro. Und Katharina Groß, Krankenschwester im Hasper Krankenhaus, gewann ein Smart-Phone im Wert 400 Euro.

„Die sehr guten Ergebnisse und vor allem die Begeisterung der Kollegen zeigen, dass die erste Maßnahme des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sehr gut angekommen ist“, so Dr. Sabine Federmann. Einen Aspekt lohnt es sich allerdings besonders heraus zu stellen. Bei der Frage „Hat der Gehwettbewerb den Teamgeist positiv beeinflusst?“ haben 66 % der Teilnehmer mit ja geantwortet. „Hier liegt die Stiftung bei Unternehmen ähnlicher Größenordnung in Deutschland auf einem absoluten Spitzenplatz“, betont die Vorständin mit Stolz.

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 28