Familienfreundliche Paracelsus Kliniken vom audit berufundfamilie ausgezeichnet

Veröffentlicht am 03.10.2020 20:39 von Redaktion RehaNews24

Beruf, Familie und Privatleben erfolgreich aufeinander abzustimmen, ist gerade im Gesundheitswesen nicht immer einfach. Die Paracelsus Kliniken unterstützen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vielen individuellen, familienfreundlichen Angeboten und setzen dabei auf familiäre Werte. Dafür wurde das Unternehmen jetzt für drei Jahre vom audit berufundfamilie ausgezeichnet.

Osnabrück 02. Oktober 2020 Mithilfe der Auditierung wird die Unternehmensphilosophie der Paracelsus Gesundheitsfamilie weiter mit Leben gefüllt. „Wir legen großen Wert darauf, als familienorientiertes und lebensphasenbewusstes Unternehmen wahrgenommen zu werden“, betont Martin Schlie, Personalleiter des Konzerns: „Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten haben wir deshalb über mehrere Monate in Workshops daran gearbeitet, unsere Familienfreundlichkeit unter die Lupe zu nehmen.“ Dabei seien zahlreiche tolle Initiativen und Ideen entstanden, die nun in die weitere Umsetzung gehen. „Unsere Zielplanung ist ambitioniert und umfangreich, aber wir sind uns sicher, dass die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben eines der Schlüsselthemen ist, um Beschäftigte zu gewinnen und jeden Tag aufs Neue von uns zu überzeugen.“

Besondere Leistungen für zufriedene Beschäftigte
Eigene Angebote zur Kinder(notfall)betreuung, flexible Arbeitszeiten, Wunschdienstpläne sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten werden bei Paracelsus aktuell schon umgesetzt und leisten einen wichtigen Beitrag zur Mitarbeiterbindung. „Bei uns bleiben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Durchschnitt elf Jahre. Das ist in unserer Branche sehr lange und sicherlich ein Zeichen von Zufriedenheit und Identifikation mit Paracelsus“, so Ina Ewerth, Personalreferentin und Projektkoordinatorin: „Bei uns herrscht einfach eine persönliche Atmosphäre. Und die hilft uns dann auch, individuelle Vereinbarkeitslösungen zu finden, egal ob gerade das Kind aus der Kita abgeholt werden muss oder die eigene Mutter pflegebedürftig wird.“ Ausgehend von diesem familiären Miteinander werden jetzt weitere Maßnahmen geprüft und umgesetzt. Auf der Agenda stehen unter anderem die Schulung zum Thema familienbewusste Führung, die Benennung von Familienbeauftragten an den Standorten und  die weiteren Unterstützungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige. „Wir nutzen die Zielvereinbarung des audit als Managementinstrument, das nicht nur die Vereinbarkeit verbessert, sondern uns auch auf unserem Weg des Kulturwandels bei Paracelsus unterstützt“, führt Martin Schlie aus. „Die Paracelsus Gesundheitsfamilie lebt von ihren Werten wie Verbundenheit, Neugier und Vielfalt – und diese werden mithilfe des audits noch besser erlebbar.“

Weitere Information zum audit berufundfamilie
Das audit berufundfamilie wird von der berufundfamilie Service GmbH auf Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung vergeben. Einsetzbar in allen Branchen, erfasst das audit den aktuellen Stand der angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen in den Unternehmen. Die praktische Umsetzung durch die Zertifikatsträger wird jährlich von der berufundfamilie Service GmbH überprüft. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey trägt die Schirmherrschaft für das audit.

Paracelsus-Kliniken Deutschland
Die Paracelsus-Kliniken zählen mit 34 Einrichtungen an insgesamt 18 Standorten zu den großen privaten Klinikträgern in Deutschland. Bundesweit betreuen rund 4.500 Mitarbeiter jährlich knapp 90.000 stationäre Patienten. Die Konzernzentrale hat ihren Sitz in Osnabrück, wo auch die Verwaltung untergebracht ist. Die Paracelsus-Kliniken wollen der Gesundheitspartner der Wahl für ihre Patienten und der Arbeitgeber der Wahl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Die Paracelsus-Kliniken gehören zur familiengeführten Beteiligungsgesellschaft Porterhouse, die Nachhaltigkeit, generationenübergreifendes Denken und unternehmerisches Verständnis auszeichnet.

 

Quelle: Paracelsus-Kliniken, 03.10.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 147