Erstmals virtuell: Der Einführungstag für neue Mitarbeitende der RehaZentren Baden-Württemberg

Veröffentlicht am 20.11.2020 20:53 von RehaZentren BW

Zweimal im Jahr erwartet alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RehaZentren Baden-Württemberg ein ganz besonderer Willkommensgruss: Die Einführungstage für neue Mitarbeitende. Ziel der Veranstaltungen ist nicht nur die aktive Unterstützung beim Einstieg in die neue Aufgabe, sondern insbesondere das Kennenlernen des Verbundes und der einzelnen Kliniken. Coronabedingt fand die Veranstaltung am 18.11. erstmals nicht wie traditionell in einer der Rehakliniken statt, sondern virtuell als Video-Meeting.
«Die Mitarbeiterorientierung spielt bei den RehaZentren Baden-Württemberg eine zentrale Rolle. Entsprechend wichtig ist für uns die die optimale Einarbeitung aller neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn: Ein guter Start ins neue Unternehmen und in die neuen Aufgabenbereiche ist die halbe Miete», erklärt Dr. Constanze Schaal, Geschäftsführerin der RehaZentren Baden-Württemberg.

Der Großteil der Einarbeitung erfolgt direkt am Arbeitsplatz durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen. Zusätzlich bieten die RehaZentren Baden-Württemberg zweimal jährlich einen Einführungstag für alle neuen Mitarbeitenden – klinikübergreifend und für alle Berufsgruppen. «Unser Ziel ist es, ausführlich über die Struktur und Organisation der RehaZentren zu informieren, Kontakte zu den wichtigen Ansprechpartnern herzustellen und einen Einblick in zentrale Bereiche der Gruppe zu verschaffen», so Melanie Bahnmüller, Personalleiterin der RehaZentren Baden-Württemberg.

Um das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch mit neuen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Arbeitsbereichen und Kliniken zu ermöglichen, finden die Einführungstage traditionell in einer der Kliniken aus dem Verbund der RehaZentren statt.

«Da ein persönliches Treffen in diesem Jahr coronabeding nicht realisierbar ist, haben wir unseren Einführungstag am 18. November in den virtuellen Raum verlegt. Und auch in diesem Rahmen durften sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über eine informative und abwechslungsreiche Veranstaltung freuen», so Personalleiterin Melanie Bahnmüller.

Auf dem Programm stand nach der herzlichen Begrüßung durch Geschäftsführerin Dr. Constanze Schaal, die aus der Stuttgarter Zentrale der RehaZentren zugeschaltet war, die Vorstellung der gruppenübergreifenden Arbeitsbereiche Controlling und Organisation, Finanz- und Rechnungswesen, Qualitätsmanagement, Personal und Unternehmenskommunikation durch die jeweiligen Abteilungsleiter.

Gastgeber der Veranstaltung wäre eigentlich die Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl gewesen. Um den neuen Kolleginnen und Kollegen dennoch einen Einblick in die tägliche Arbeit zu ermöglichen, gab es dank vorproduzierter Videos einen virtuellen Rundgang mit dem Kaufmännischen Leiter Stephan Hörl durch die Klinik auf dem Heidelberger Königstuhl.

Damit auch Spaß und Abwechslung nicht zu kurz kommen, rundete eine von Sibylle Buhre geleitete Bewegungseinheit das Programm ab. Gemeinsam mit der Gymnastiklehrerin der Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit für Entspannungs- und Dehnungsübungen vor dem Monitor.

RehaZentren Baden-Württemberg
Unter dem Dach der RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH sind neun Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation mit individuellen Profilen zusammengeführt. Acht Standorte liegen in Baden-Württemberg, ein weiterer in Bayern. Die Geschäftsleitung hat ihren Sitz in Stuttgart.
Die Kliniken erbringen ein breites Spektrum an rehabilitativen und präventiven Dienstleistungen. Sie ergänzen sich gegenseitig, sodass wertvolle Synergieeffekte entstehen. Vernetzte Strukturen und die fachliche Zusammenarbeit sichern eine optimale Betreuung der Patientinnen und Patienten.
Weitere Informationen: www.rehazentren-bw.de

Kontakt:
RehaZentren Baden-Württemberg: Jörg Skupin, PR-Referent
Tel.: 0711 6994 639–62, E-Mail: j.skupin@rehazentren-bw.de

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 210



(Nächster Beitrag) »