DreamHack Leipzig – der große Praxistest für Rehabilitanden

Veröffentlicht am 18.01.2020 09:12 von BFW_Leipzig

Spaß und Konzentration gehören bei der LAN-Party auf der DreamHack Leipzig dazu. © Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

Spaß und Konzentration gehören bei der LAN-Party auf der DreamHack Leipzig dazu. © Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

IT-Projekt des BFW Leipzig verbindet über 2.000 Spieler aus ganz Deutschland. DreamHack-Team baut wieder auf die Qualität der Umschüler aus der Leipziger Bildungseinrichtung.

Am 24. Januar 2020 startet die 5. DreamHack Leipzig. Über 2.000 Spieler werden auf dem Leipziger Messegelände zur größten LAN-Party Deutschlands erwartet. Zum fünften Mal ist auch wieder ein Team des Berufsförderungswerkes Leipzig in erweiterter Besetzung dabei. Stefan Kusiek, Jens Schneefuß und André Quaasdorf haben dazu 50 Schützlinge in die Mannschaft aufgenommen. Doch gespielt wird nicht.

Wie in den letzten Jahren setzt die DreamHack Leipzig auf Umschülerinnen und Umschüler des BFW Leipzig sowie erneut auf Lehrlinge in der Erstausbildung aus dem BTZ Leipzig. Zum zweiten Mal gehören auch acht Lehrlinge von Dell Technologies aus Halle dazu. Zu den Aufgaben wird es wieder gehören, die Netzwerkstruktur für die Gamer aufzubauen und zu managen. „Die 2.080 Spieler müssen vernetzt werden, so dass alle an der LAN-Party störungsfrei teilnehmen können“, berichtet Constatin Strobel vom Organisationsteam der DreamHack Leipzig. „In den letzten Jahren sahen wir unsere Erwartungen durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Leipziger Bildungseinrichtung auf hohem Niveau erfüllt. Und wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt zu einer praxisnahen Ausbildung beitragen können.“

Das ist auch der Hintergrund, warum es zu dieser kontinuierlichen Zusammenarbeit gekommen ist. „Wir haben schon 2013 bei den WorldSkills der Leipziger Messe zeigen können, was unsere Rehabilitanden unter Live-Bedingungen leisten können“, erklärt Jens Schneefuß, Ausbilder für die Fachinformatiker Systemintegration am BFW Leipzig. „Dabei testen wir, wie nah unsere Ausbildung an der Realität ist und über welchen aktuellen Wissenstand unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfügen.“

Der Aufbau der Netzwerke erfolgt bereits ab Dienstag kommender Woche (21.01.2020). Dann werden 1.200 Tische aufgebaut, 50 Switche eingerichtet, über 2000 Patchkabel mit einer Gesamtlänge von gut 15 Kilometern verlegt sowie die Beschilderung an den Tischen für die Zuordnung der einzelnen Spieler zu den vergebenen IP-Adressen angebracht. Weiterhin müssen der Spieleserver und ein zusätzlicher Server für das allgemeine Netzwerk und die Firewall konfiguriert werden. „Allein das Anschließen von einem Patchkabel wird ca. eine Minute dauern und daher brauchen wir diese lange Vorlaufzeit“, rechnet Ausbilder Stefan Kusiek vor.

Während der 56-stündigen LAN-Party wird das Team sich wiederum in einem Drei-Schicht-System aufteilen, so dass immer mehrere Ansprechpartner vor Ort für die Stabilität des Netzwerkes sorgen und die Gamer ruckelfrei zocken können.

2.736 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

Über die DreamHack Leipzig

Die DreamHack Leipzig ist die offizielle deutsche Plattform der schwedischen DreamHack, dem weltweit größten digitalen Festival. Veranstalter ist die Leipziger Messe GmbH mit der Schenker Technologies GmbH/XMG als Mitorganisator und der DreamHack AB als Gründer. Hauptbestandteile des Festivals sind zahlreiche professionelle eSports-Turniere, die Ausstellung DreamExpo mit dem dazugehörigen DreamStore und ein LAN-Bereich mit über 2.000 Plätzen. Abgerundet wird der Festivalcharakter durch ein umfangreiches Eventprogramm rund um das Thema Gaming an allen drei Veranstaltungstagen. Weitere Informationen finden Sie auf www.dreamhack-leipzig.de (Quelle: http://www.dreamhack-leipzig.de/pressemitteilungen/dreamhack-leipzig-2020-mitfiebern-zocken-erleben/1106596)

Schlagworte:

BFW Leipzig, BTZ Leipzig, DreamHack Leipzig, Leipziger Messe, Berufliche Rehabilitation, Umschulung, Fachinformatiker

BFW Leipzig

Seit fast 30 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation) tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück ins Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Brand-Erbisdorf, Chemnitz und Döbeln zur Verfügung. Ein berufliches Trainingszentrum, das BTZ Leipzig, ergänzt das Angebot speziell für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Die vielfältigen Leistungen sind ein wichtiger Beitrag, um Menschen die Rückkehr in das Arbeitsleben zu ermöglichen damit gleichzeitig dem Fachkräftemangel in der Wirtschaft zu begegnen. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de
Internet: https://www.bfw-leipzig.de/presse

Print Friendly, PDF & Email
BFW_Leipzig

Aufrufe: 142