Die psychosomatischen Auswirkungen der Pandemie – die Dr. Becker Klinikgruppe lädt zu virtuellem Corona-Symposium

Veröffentlicht am 26.11.2020 10:41 von Redaktion rehanews24

Am 16. Dezember findet bereits das fünfte virtuelle Corona-Symposium der Dr. Becker Klinikgruppe statt, das von Dr. med. Alina Dahmen ins Leben gerufen wurde.

Am Mittwoch, den 16. Dezember 2020 veranstaltet die Dr. Becker Klinikgruppe ihr fünftes kostenloses Online-Symposium zum Thema COVID-19. Im Fokus stehen dieses Mal die therapeutischen Herausforderungen insbesondere für Ärztinnen und Ärzte, Psychotherapeuten/innen, Ergo- und Physiotherapeuten/innen sowie Logopäden/innen.

Köln, 25.11.2020: Die zweite Corona-Welle und der damit verbundene, erneute Lockdown stellen die Gesellschaft vor wiederkehrende Herausforderungen und mögliche psychische Belastungen. Welche Folgen hat das für die Arbeit von Therapeuten/innen in der ambulanten und stationären Versorgung? Wie wird in psychiatrischen Institutsambulanzen mit den Folgen der Corona-Krise umgegangen? Und welche neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt es im Hinblick auf die Entwicklung psychischer Erkrankungen während der Pandemie?

Über diese und weitere Themen werden renommierte Experten/innen u. a. aus Medizin, Psychotherapie und Logopädie im Rahmen des fünften Corona-Online-Symposiums der Dr. Becker Klinikgruppe sprechen.

Vorträge für Ärzte/innen und Therapeuten/innen
Das Online-Symposium findet am 16. Dezember ab 17 Uhr statt und richtet sich vor allem an Ärzte/innen, Psycho-, Ergo- und Physiotherapeuten/innen sowie Logopäden/innen. „Wir möchten die psychosomatischen Folgen und Herausforderungen in der Therapie von Corona aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchten“, sagt Dr. med. Alina Dahmen, Geschäftsleitung Produktmanagement der Dr. Becker Klinikgruppe und Organisatorin der Veranstaltung. „Deshalb freuen wir uns, dass wir Expertinnen und Experten verschiedener Berufsgruppen mit ganz individuellen Erfahrungen als Referenten für die Veranstaltung gewinnen konnten.“

Kostenlose Anmeldung online

  • Das Corona-Online-Symposium findet am Mittwoch, den 16. Dezember 2020 von 17-20 Uhr statt. Themen sind u. a. „Auswirkungen der SARS-CoV2-Pandemie auf die psycho(pharmako)logische Behandlung“, „Entwicklung psychischer Erkrankungen während der Pandemie – bisherige wissenschaftliche Erkenntnisse“ und „Die Logopädie in der Corona-Krise: Versorgungspotentiale am Beispiel der Videobehandlung“.
  • Das vollständige Programm finden Sie im hier im PDF oder auf der Seite dbkg.de/fachsymposien/5-corona-symposium-psychosomatik
  • Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link: dbkg.info/coronasymposium5. Die Einwahldaten zur virtuellen Veranstaltung werden per E-Mail versendet. Die Teilnahme für interessierte Fachleute ist kostenlos.
  • Für die Veranstaltung wurden 4 Fortbildungspunkte von der Ärztekammer Nordrhein genehmigt. Für Psychotherapeuten/innen wurden Fortbildungspunkte bei der Psychotherapeutenkammer NRW beantragt.

Am 16. Dezember findet bereits das fünfte virtuelle Corona-Symposium der Dr. Becker Klinikgruppe statt, das von Dr. med. Alina Dahmen ins Leben gerufen wurde.

Dr. Becker Klinikgruppe
Die Dr. Becker Klinikgruppe ist ein inhabergeführtes mittelständisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Köln. Deutschlandweit betreibt die Klinikgruppe acht Rehabilitationseinrichtungen mit den Indikationen Orthopädie, Neurologie, Kardiologie und Psychosomatik sowie drei ambulante Therapiezentren. Mehr Informationen unter: www.dbkg.de

 

Quelle: Dr. Becker Klinikgruppe, 26.11.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 301