Bundesrat fordert Rettungsschirm auch für ambulante Rehabilitationszentren

Veröffentlicht am 24.09.2020 09:55 von Redaktion RehaNews24

Berlin, 21.09.2020 Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am vergangenen Freitag direkt zwei Beschlüsse herbeigeführt, in denen er die Bundesregierung jeweils auffordert, den Rettungsschirm auch auf ambulante Rehazentren zu erweitern. Damit unterstützt der Bundesrat eine wichtige Forderung des BamR.

Bislang erhalten ambulante Rehazentren im Gegensatz zu stationären Einrichtungen keine Unterstützung für durch die Corona-Pandemie ausgefallene Leistungen durch die Gesetzlichen Krankenkassen. Dadurch hat der Gesetzgeber ambulante Rehazentren gegenüber stationären Einrichtungen deutlich schlechter gestellt und wirtschaftlich benachteiligt. Der Bundesrat hat diesen Missstand nun aufgenommen und fordert die Bundesregierung auf, hier aktiv zu werden.

Nun liegt es in der Verantwortung der Bundesregierung, der politischen Verantwortung gerecht zu werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Grundsatz „ambulant vor stationär“ des SGB V auch wirklich gelebt werden kann und die Versicherten weiterhin die Möglichkeit haben, Rehabilitationsleistungen bundesweit in ambulanten Einrichtungen wahrzunehmen.

So erfreulich die Beschlüsse des Bundesrats sind, so zeigen sie doch eindrücklich wie wenig Kenntnis über die ambulante Rehabilitation vorhanden ist. Der Vorschlag des Gesundheitsausschusses des Bundesrats zur inhaltlichen Umsetzung (Bundesrats-Drucksache 380/1/20) ist nicht geeignet, ambulante Rehabilitationseinrichtungen zu unterstützen. Der BamR wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass ambulante Rehaeinrichtungen genauso wie stationäre Einrichtungen analog zu § 111d SGB V behandelt werden.

Der Bundesverband ambulanter medizinischer Rehabilitationszentren (BamR) e.V.
Der BamR e.V. vertritt seit 2007 im Außenverhältnis die Interessen der Anbieter ambulanter medizinischer Rehabilitationsleistungen gegenüber der Politik und den Kostenträgern und ist mittlerweile der größte Verband für die ambulante Rehabilitation in Deutschland. Im Innenverhältnis bietet der Verband seinen Mitgliedern aktuellste Informationen zu Neuerungen und Veränderungen im System und regelmäßige Veranstaltungen mit Vorträgen zu relevanten Themen und Raum zum persönlichen Austausch mit Entscheidern anderer ambulanter medizinischer Rehabilitationszentren.

Quelle: BamR e.V., 24.09.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 214