Berufliche Rehabilitation und FbW. Wieder präsent.

Veröffentlicht am 21.05.2020 20:35 von INN-tegrativ gGmbH

Assessments, Integrationsangebote und Vorbereitende Maßnahmen sind auch wieder belegbar. Mobiles Arbeiten ergänzt Angebote der INN-tegrativ.

Die Angebote der INN-tegrativ gGmbH sind wieder durchgängig belegbar. Unter Beachtung der Hygienevorschriften und Machbarkeiten kombiniert das Unternehmen Präsenzunterricht mit alternativen Durchführungsformen an allen Standorten – bei Bedarf begleitet durch die Besonderen Hilfen eines Berufsförderungswerkes.

Der Vorteil: Warteliste an Rehabilitanden oder Fortbildungskunden können reduziert werden und bei einer zweiten Pandemiewelle sind die Leistungsträger auf der sicheren Seite. Mit neuen Qualifikationen für die Förderung der beruflichen Weiterbildung bieten die Berufsförderungswerke der INN-tegrativ zudem ab sofort ein erweitertes Portfolio für die Förderung über den Bildungsgutschein an.

Die aktuellen Termine: Angebotsinformation Sonderausgabe Q2 und Q3 2020

Weitere Assessmenttermine versucht das Unternehmen noch vor den Sommerferien einzuschieben, wenn die bisherigen Termine nicht passen oder bereits voll sind.

Beratungs- und Informationsangebote
Interessenten an FbW und Beruflicher Rehabilitation werden auch weiterhin telefonisch, per Videochat und auf der Webseite beraten, die dafür inhaltlich erweitert wurde. “Wir arbeiten vor allem daran, in absehbarer Zeit auch wieder Hospitationen, Beratungs- und Informationsangebote vor Ort anbieten zu können”, erklärt Tobias Bachhausen, Marketingleiter des Unternehmens.

Print Friendly, PDF & Email
INN-tegrativ gGmbH
Follow us

Aufrufe: 280