Bayerischer Staatsminister für Gesundheit und Pflege zu Besuch in der Klinik Rosenhof – Medizinische Rehabilitation wichtige Stütze im Gesundheitswesen

Veröffentlicht am 20.09.2021 19:56 von Redaktion rehanews24

Fachaustausch in der Klinik Rosenhof (von links):Landrat Michael Fahmüller, MdL Martin Wagle, MdB Max Straubinger, Klinik-Geschäftsführer Horst Weber, Staatsminister Klaus Holetschek, Klinik-Geschäftsführer Hannes Weber, Ex-MdL Konrad Kobler, Bürgermeisterin Dagmar Feicht, Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl und der Geschäftsleiter der Marktgemeinde, Kurt Tweraser (nicht im Bild: Chefarzt Thomas Mulfinger und Klinikleiter Alexander Schunicht)

Staatsminister Klaus Holetschek war am 15. September 2021 zu Gesprächen in Bad Birnbach. Ein Termin mit weiteren Gästen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft aus dem Landkreis Rottal-Inn fand in der Klinik Rosenhof statt.

Im orthopädischen Rehabilitationszentrum hatte der Staatsminister die Möglichkeit sich im direkten Gespräch mit der Geschäftsführung (Horst Weber, Hannes Weber) und der Klinikleitung (Chefarzt Thomas Mulfinger, kaufmännischer Klinikleiter Alexander Schunicht) über die medizinische Rehabilitation auszutauschen und über die Arbeit der Rehabilitations-Schwerpunktklinik zu informieren. Der Auftrag der Klinik Rosenhof als Reha-Klinik ist die Gesundheitsversorgung kranker und von Krankheit oder Behinderung bedrohter Menschen sowie die Förderung der Teilhabe, Vermeidung von Pflegebedürftigkeit und Erwerbsminderungsrenten.

Die Herausforderungen sind der Wandel in der Arbeitswelt, die häufig neue Belastungen und Erkrankungen mit sich bringen. Weitere Herausforderungen sind die demographische Verlängerung der Lebensarbeitszeit sowie der Fachkräftemangel in der ländlichen Region. Veränderungen im Krankheitsspektrum (Multimorbidität) und Verweildauerkürzungen im Akut-Krankenaus führen zu Zunahmen von Reha-Verlegungen aus Krankenhäusern von schwerbetroffenen Patienten (Anschlussrehabilitation, Anschlussheilbehandlung)  und damit verbundenen erhöhten medizinisch-therapeutischen und pflegerischen Aufwand in der stationären Reha. Die Digitalisierung und Unterfinanzierung der Rehabilitation sind weitere Anforderungen und zeigen das Spannungsfeld einer hochwertigen Versorgung und knappen finanziellen Ressourcen auf.

Handlungsbedarf sah der Minister bei der Berücksichtigung der Reha-Kliniken im Rahmen der Digitalisierung und finanziellen Unterstützung bei Digitalisierungsprojekten wie der Anbindung der Reha-Kliniken an die Telematikinfrastruktur. Abschließend zeigte sich Minister Holetschek beeindruckt von der Leitungsfähigkeit der medizinischen Rehabilitation in der Klinik Rosenhof und sieht für die Rehabilitation eine große Zukunft.

Die Klinik Rosenhof ist eine Schwerpunktklinik für stationäre und ambulante orthopädische Rehabilitation. Die 1994 gegründete, privat geführte Reha-Klinik Rosenhof in Bad Birnbach verfügt über rd. 240Patientenbetten mit rd. 150 Beschäftigten (www.klinik-rosenhof.de).

Quelle: Klinik Rosenhof, 20.09.2021

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 60