Zapff

 

Verleihung des Reha-Zukunftspreises 2016 auf der IQMG-Tagung

Im Rahmen der IQMG-Jahrestagung wurde am 17. November erstmalig der Reha-Zukunftspreis verliehen. Den ersten Platz des Reha-Zukunftspreises 2016 erhielt Ann-Christin Weiland für ihre Bachelor-Thesis zu den Effekten eines Trainings mit Hilfe von Nintendo® Wii Fit Plus bei Patienten mit Multipler Sklerose. Der zweite Platz ging an die Asklepios Klinik Triberg, Fachklinik für Onkologie, für ihr digitales Reha-Nachsorgekonzept „Bewegung nach Krebs – Bewegung ist Leben.“ Zwei dritte Plätze gingen an die Moritz Klinik für ihr „Modell-Aufnahme-Team“ in der neurologischen Rehabilitation und an die Vogelsbergklinik, Dr. Ebel Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik, für ihr webbasiertes Nachsorgeprogramm Adipositas. Weitere Informationen zu den Gewinnerprojekten finden Sie auf der Website des IQMG.

Das Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG) und der Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK) fördern mit dem Reha-Zukunftspreis Best-Practice-Beispiele in der Rehabilitation. Ziel des Reha-Zukunftspreises ist es, bereits etablierte Praxisbeispiele und erfolgversprechende Projektvorhaben zu würdigen, die zur Optimierung der rehabilitativen Versorgung beitragen. Bewerben konnten sich Reha-Einrichtungen jeder Größe und Trägerform sowie Einzelpersonen mit ihren Projektberichten und -vorhaben oder wissenschaftlichen Arbeiten. In diesem Jahr wurden 27 Projekte eingereicht und von einer fünfköpfigen Auswahlkommission bewertet. Die Kommission bestand aus Vertretern der Rehabilitationsträger, der Rehabilitationsforschung, des IQMG und BDPK. Auswahlkriterien waren Innovation, verbesserte Versorgung und der effiziente Einsatz von Ressourcen.

Im nächsten Jahr wird der Reha-Zukunftspreis wieder ausgelobt. Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie zeitnah auf der Website des IQMG.

Aufrufe: 95


Verleihung des Reha-Zukunftspreises auf der IQMG-Jahrestagung am 17./18. November in Berlin

Die Gewinner des Reha-Zukunftspreises 2016 stehen fest und werden ihre Projekte im Rahmen der diesjährigen Qualitätstagung des IQMG vorstellen. Zur Tagung können Sie sich noch bis zum 10.11.2016 anmelden!

Das Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG) und der Bundesverband Deutscher Privatkliniken fördern mit dem Reha-Zukunftspreis 2016 erstmals Best-Practice-Beispiele in der Rehabilitation. Ziel des Reha-Zukunftspreises ist es, bereits etablierte Praxisbeispiele und erfolgversprechende Projektvorhaben zu würdigen, die zur Optimierung der rehabilitativen Versorgung beitragen. Die Jury des Reha-Zukunftspreises hat ihre Beratungen abgeschlossen und unter den zahlreichen Projekten die diesjährigen Preisträger ausgewählt. Auf der IQMG-Tagung am 17. und 18. November in Berlin werden die preisgekrönten Projekte vorgestellt.

Auf der IQMG-Tagung erfahren Sie auch alle Neuigkeiten über die aktuellen Entwicklungen von qualitätsorientierten Belegungs- und Vergütungssystemen in der Rehabilitation und der stationären akutmedizinischen Versorgung. Der zweite Veranstaltungstag widmet sich der Optimierung der Reha-Bedarfserkennung. An beiden Veranstaltungstagen können Sie zudem Workshops zu folgenden Themen besuchen:

  • Datenschutz in Reha-Einrichtungen – Rechte der Betroffenen
  • Case Management in der Patientenversorgung- Zauberformel oder hilfreiches Instrument im Klinikalltag?
  • Risikomanagement in Reha-Einrichtungen

Das Tagungsprogramm finden Sie auf der Homepage des IQMG. Zur Tagung anmelden können Sie sich online ebenfalls über die Homepage des IQMG noch bis zum 10.11.2016.

Aufrufe: 83


Noch freie Plätze! IQMG-Jahrestagung am 17. und 18. November 2016 in Berlin

In vier Wochen findet die Tagung des Instituts für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG) in diesem Jahr zum Thema „Zauberformel Qualitätsindikator – Auf dem Weg zu einer transparenten Belegungs- und Vergütungsteuerung“ statt.  Gemeinsam möchten wir diskutieren, vor welchen Herausforderungen qualitätsorientierte Belegungs- und Vergütungssysteme stehen, welche Konsequenzen die gesetzgeberische Qualitätsoffensive für Reha-Einrichtungen und Krankenhäuser haben wird und welche Auswirkungen auf die sektorenübergreifende Qualitätssicherung zu erwarten sind.  Am zweiten Veranstaltungstag sammeln wir mit den eingeladenen Experten aus Wissenschaft und Praxis Ideen zur Optimierung der Reha-Bedarfserkennung und Antragsstellung. Die Patientenversorgung werden wir langfristig nur dann verbessern können, wenn ein bedarfsgerechter Zugang zur Rehabilitation geschaffen wird. Dazu müssen bestehende Zugangshürden abgebaut und Schnittstellenprobleme behoben werden.

Eine Premiere feiern wir mit der erstmaligen Verleihung des Reha-Zukunftspreises. Auf der Tagung werden wir innovative Ideen und nachhaltig erfolgreiche Projekte aus der rehabilitativen Versorgung kennenlernen und freuen uns auf die Vorstellung der Gewinnerprojekte des Reha-Zukunftspreises! An beiden Veranstaltungstagen können Sie auch wieder Workshops zu folgenden Themen besuchen:

  • Datenschutz in Reha-Einrichtungen – Rechte der Betroffenen
  • Case Management in der Patientenversorgung- Zauberformel oder hilfreiches Instrument im Klinikalltag?
  • Risikomanagement in Reha-Einrichtungen

Das Tagungsprogramm finden Sie auf der Homepage des IQMG. Zur Tagung anmelden können Sie sich noch bis zum 28.10.2016 online ebenfalls über die Homepage des IQMG.

Herzliche Grüße

Konstanze Zapff

IQMG GmbH

Aufrufe: 124


Qualitäts-Experten treffen sich bei der IQMG-Jahrestagung am 17. und 18. November in Berlin – Jetzt anmelden!

Auf der diesjährigen IQMG-Tagung stehen die aktuellen Entwicklungen von qualitätsorientierten Belegungs- und Vergütungssystemen in der Rehabilitation und der stationären akutmedizinischen Versorgung sowie  die Optimierung der Reha-Bedarfserkennung und Antragsstellung im Mittelpunkt. Die Jahrestagung des Instituts für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG GmbH) ist seit 2004 eine beliebte Plattform für Experten und Interessierte, auf der aktuelle und zukünftige Fragen des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung  diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft werden.

Am ersten Veranstaltungstag werden die Fragen diskutiert, vor welchen Herausforderungen qualitätsorientierte Belegungs- und Vergütungssysteme stehen, welche Konsequenzen die gesetzgeberische Qualitätsoffensive insbesondere auch für Reha-Einrichtungen haben wird und welche Auswirkungen auf die sektorenübergreifende Qualitätssicherung zu erwarten sind.  Am zweiten Veranstaltungstag sammeln Experten aus Wissenschaft und Praxis Ideen zur Optimierung der Reha-Bedarfserkennung und Antragsstellung. Die Patientenversorgung wird langfristig nur dann verbessert werden können, wenn ein bedarfsgerechter Zugang zur Rehabilitation geschaffen wird. Dazu müssen bestehende Zugangshürden abgebaut und Schnittstellenprobleme behoben werden.

Intensiv können sich die Tagungsteilnehmer an beiden Veranstaltungstagen in Workshops mit folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Datenschutz in Reha-Einrichtungen – Rechte der Betroffenen
  • Case Management in der Patientenversorgung- Zauberformel oder hilfreiches Instrument im Klinikalltag?
  • Risikomanagement in Reha-Einrichtungen

Im Rahmen der Jahrestagung werden auch die Gewinnerprojekte des Reha-Zukunftspreises vorgestellt und prämiert. Das IQMG und der Bundesverband Deutscher Privatkliniken fördern mit dem Reha-Zukunftspreis 2016 erstmalig innovative Ideen und nachhaltig erfolgreiche Projekte aus der rehabilitativen Versorgung. Bis zum 16.09.2016 können noch Bewerbungen beim IQMG (info@iqmg-berlin.de) eingereicht werden.  Weitere Informationen zum Reha-Zukunftspreis und zum Tagungsprogramm sowie ein Online-Anmeldetool finden Sie auf der der Homepage des IQMG.

 

IQMG-Tagungsprogramm_2016

Aufrufe: 283


Risikomanagement in Reha-Kliniken

Die Sicherheit von Patienten ist nicht nur in der akutmedizinischen Versorgung oberstes Gebot. Auch für Reha-Einrichtungen bietet die Implementierung eines Risikomanagement-Systems die Chance, durch Prävention Zwischenfälle und Schäden zu vermeiden, die Behandlungsqualität zu verbessern, Kosten zu sparen und die Position am Markt langfristig zu sichern.

Im IQMG-Seminar “Risikomanagement in Reha-Kliniken” am 11.07.2016 in Berlin lernen Sie die verschiedenen Dimensionen des Risikomanagements und die sinnvollen und notwendigen Umsetzungsmöglichkeiten für Reha-Einrichtungen kennen. Sie erfahren, wie Sie Ihre eigene Klinik im Hinblick auf bereits vorhandene und noch notwendige Bestandteile eines Risikomanagements überprüfen können, um ein individuelles und praxisorientiertes Risikomanagement zu implementieren. Zum Seminar anmelden können Sie sich noch bis zum 20.06.2016 per E-Mail an info@iqmg-berlin.de. Weitere Informationen zu den IQMG-Seminaren  finden Sie auf der Homepage des IQMG.

Die Qualität der Versorgung  ist ein zentraler Faktor für den Erfolg von Kliniken in privater Trägerschaft. Mit der Gründung eines eigenen Institutes für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG GmbH)  haben die im Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK e.V.) organisierten Einrichtungen ihrem hohen Qualitätsanspruch eine Plattform gegeben. Das IQMG setzt sich für die Weiterentwicklung der Rehabilitation in Deutschland ein und berät Reha-Einrichtungen in Fragen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements.

 

Aufrufe: 237


Ausschreibung: Reha-Zukunftspreis 2016

Das IQMG und der BDPK fördern mit dem Reha-Zukunftspreis 2016 erstmals Best-Practice-Beispiele in der Rehabilitation. Ziel des Reha-Zukunftspreises ist es, bereits etablierte Praxisbeispiele und erfolgversprechende Projektvorhaben zu würdigen, die zur Optimierung der rehabilitativen Versorgung beitragen. Vergeben werden drei unterschiedlich dotierte Auszeichnungen:

 

  1. Preis: 5.000,00 Euro
  2. Preis: 1.500,00 Euro
  3. Preis: 500,00 Euro

Bewerbungen können bis zum 16.09.2016 per E-Mail an das IQMG (info@iqmg-berlin.de) gerichtet werden. Die Verleihung wird am 17.11.2016 im Rahmen der IQMG-Jahrestagung stattfinden. Die Auswahlkommission, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Rehabilitationsträger, der Rehabilitationsforschung und des IQMG/BDPK, wird die eingereichten Projektbeiträge hinsichtlich der Kriterien Originalität/Innovation, verbesserte Versorgung/Umsetzbarkeit und effizienter Einsatz von Ressourcen bewerten. Nähere Informationen zum Reha-Zukunftspreis und den Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie auf der IQMG-Homepage.

Aufrufe: 46


Risikomanagement in Reha-Einrichtungen

Die Sicherheit von Patienten ist nicht nur in der akutmedizinischen Versorgung oberstes Gebot. Auch für Reha-Einrichtungen bietet die Implementierung eines Risikomanagement-Systems die Chance, durch Prävention Zwischenfälle und Schäden zu vermeiden, die Behandlungsqualität zu verbessern, Kosten zu sparen und die Position am Markt langfristig zu sichern.

Im IQMG-Seminar „Risikomanagement in Reha-Kliniken“ am 07.06.2016 in Berlin lernen Sie die verschiedenen Dimensionen des Risikomanagements und die sinnvollen und notwendigen Umsetzungsmöglichkeiten für Reha-Einrichtungen kennen. Sie erfahren, wie Sie Ihre eigene Klinik im Hinblick auf bereits vorhandene und noch notwendige Bestandteile eines Risikomanagements überprüfen können, um ein individuelles und praxisorientiertes Risikomanagement zu implementieren. Zum Seminar anmelden können Sie sich noch  bis zum 17.05.2016. Weitere Informationen zu den Seminaren und ein Online-Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des IQMG.

Die Qualität der Versorgung  ist ein zentraler Faktor für den Erfolg von Kliniken in privater Trägerschaft. Mit der Gründung eines eigenen Institutes für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG GmbH)  haben die im Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK e.V.) organisierten Einrichtungen ihrem hohen Qualitätsanspruch eine Plattform gegeben. Das IQMG setzt sich für die Weiterentwicklung der Rehabilitation in Deutschland ein und berät Reha-Einrichtungen in Fragen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements.

Aufrufe: 80


Auditkompetenz für Qualitätsmanagementbeauftragte

Das  IQMG lädt herzlich zum Seminar „Stark im Zertifizierungsaudit – Auditkompetenz für Qualitätsmanagementbeauftragte“ am 18.04.2016 in Berlin ein!

Wenn das nächste Zertifizierungsaudit naht, wächst auch die Aufregung. Sind auch Sie trotz guter Vorbereitung auf die Zertifizierung im Zertifizierungsaudit nervös? Unser Seminar hilft Ihnen dabei, Souveränität und Sicherheit zu entwickeln, um Ihre Audits für sich und Ihr Unternehmen erfolgreich zu meistern. Im Seminar erhalten Sie wertvolle Tipps eines langjährig erfahrenen Qualitätsmanagementbeauftragten und internen Auditors und lernen anhand typischer Auditsituationen, auch kritischen Situationen gewachsen zu sein.

Auf der Homepage des IQMG finden Sie weitere Informationen und können sich noch bis zum 29.03.2016 zum Seminar anmelden!

Wir freuen uns auf Sie!

Konstanze Zapff

Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen GmbH

Friedrichstraße 60, 10117 Berlin

Tel.:  +49 30 2400899-0, mailto: info@iqmg-berlin.de

Die Qualität der Versorgung  ist ein zentraler Faktor für den Erfolg von Kliniken in privater Trägerschaft. Mit der Gründung eines eigenen Institutes für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen haben die im Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK e.V.) organisierten Einrichtungen ihrem hohen Qualitätsanspruch eine Plattform gegeben. Das IQMG setzt sich für die Weiterentwicklung der Rehabilitation in Deutschland ein und berät Reha-Einrichtungen in Fragen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements.

Aufrufe: 135


IQMG-Seminare 2016

Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen GmbH

Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen GmbH

Das Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG GmbH) bietet auch im Jahr 2016 wieder ein vielfältiges Seminarprogramm an und lädt Sie herzlich zu den Seminaren nach Berlin ein!

Im Fokus des diesjährigen Programms stehen aktuelle Fragen zum Risikomanagement und Datenschutz in Reha-Einrichtungen sowie zur neuen DIN EN ISO 9001:2015 und dem QS-Programm der Deutschen Rentenversicherung. Am 18. April startet die Seminarreihe mit einem Auditkompetenztraining, bei dem wir Sie intensiv auf Ihr nächstes Zertifzierungsaudit vorbereiten. Selbstverständlich fnden Sie auch wieder unsere „Klassiker“ zum QM-Verfahren des IQMG, dem IQMP-Reha-Verfahren, sowie den kombinierten Zulassungskurs für externe IQMP-Reha-Auditoren. Erfahrene Expertinnen und Experten aus der Praxis vermitteln Ihnen in unseren Seminaren in kleinen Gruppen Fachwissen, Kompetenzen und Fertigkeiten, um die an Sie gestellten Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Im Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Unternehmen ergibt sich die Chance, aus unterschiedlichen Erfahrungen zu lernen und sich mit den für Ihre Arbeit relevanten Personen zu vernetzen.

Das Seminarprogramm und ein Online-Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des IQMG unter www.iqmg-berlin.de.

Die Qualität der Versorgung ist ein zentraler Faktor für den Erfolg von Kliniken in privater Trägerschaft. Mit der Gründung eines eigenen Institutes für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen haben die im Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK e.V.) organisierten Einrichtungen ihrem hohen Qualitätsanspruch eine Plattform gegeben. Das IQMG setzt sich für die Weiterentwicklung der Rehabilitation in Deutschland ein und berät Reha-Einrichtungen in Fragen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements.

Aufrufe: 75


Qualitäts-Experten treffen sich bei der IQMG-Jahrestagung am 14. und 15. November in Berlin – Jetzt anmelden!

Ein effektives und nachhaltiges Qualitätsmanagement sowie geeignete Kennzahlen aus der externen Qualitätssicherung können Reha-Kliniken dabei unterstützen, eine hochwertige Patientenversorgung zu leisten. Auf der diesjährigen Qualitätstagung des Instituts für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen (IQMG GmbH) stehen daher sowohl erfolgreiche QM-Projekte von Reha-Einrichtungen als auch die Qualitätssicherungsverfahren der Reha-Träger im Mittelpunkt. Außerdem widmet sich die Tagung der Frage nach der Transparenz über das Behandlungs- und Leistungsgeschehen als notwendige Antwort auf das gestiegene Informationsbedürfnis der Patienten und Rehabilitanden. Die Initiative Qualitätskliniken.de hat auf diese Entwicklung frühzeitig mit ihrem Krankenhausportal reagiert und stellt im Rahmen der IQMG-Qualitätstagung nun auch ihr neues Reha-Portal vor. Die Tagungsteilnehmer sind dazu eingeladen,  gemeinsam mit QM-Experten zu diskutieren, in wieweit Transparenz auch der Qualitätsentwicklung in den Kliniken dient. An beiden Veranstaltungstagen werden zudem Workshops stattfinden, in denen die Teilnehmer mit renommierten Referenten aus Wissenschaft und Praxis aktuelle Qualitätsthemen diskutieren können.

Das Tagungsprogramm und ein Online-Anmeldeformular stehen auf der Website des IQMG www.iqmg-berlin.de bereit.

Aufrufe: 50