Absage des Gemeinsamen Suchtkongresses vom 17. bis 19.06.2020 in Münster

Veröffentlicht am 19.03.2020 16:33 von buss

Die Vorstände des Bundesverbands für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. und des Fachverbands Sucht e.V. haben aufgrund der Corona-Pandemie und der Verhaltensmaßgaben der Bundes- und Landesregierungen beschlossen, den „Gemeinsamen Suchtkongress. Zusammenhalten und zusammen gestalten“ vom 17. bis 19.06.2020 in der Münsterlandhalle abzusagen. Die gemeinsame Veranstaltung soll aber ins nächste Jahr verschoben und vom 23. bis 25.06.2021 in der Münsterlandhalle in gleicher Größenordnung durchgeführt werden.

Die beiden Suchtfachverbände bedauern die die Absage außerordentlich. Sobald konkrete Informationen zu einer „Neuauflage“ 2021 vorliegen, werden diese bekannt gegeben.

Gemeinsame Pressemitteilung  Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. (buss) und Fachverband Sucht e.V. (FVS), 19.03.2020

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 214