Leverkusen, den 10.4.2021

 

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erhalten Sie wie gewohnt Ihren wöchentlichen Newsletter von RehaNews24.de mit 15 aktuellen Nachrichten aus der Reha-Branche. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auch auf www.RehaNews24.de

Folgen Sie uns gern auch auf Twitter unter https://twitter.com/RehaNews24!

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit hier vom Newsletter abmelden.

Viele Grüße

Ihr Team von RehaNews24.de

 

---
Nach der psychosomatischen Reha den Alltag meistern

Nach der psychosomatischen Reha den Alltag meistern

Im Rahmen des Nachsorgeangebots Psy-RENA werden in kleinen Gesprächsgruppen gemeinsam verschiedene Themen wie Stressbewältigung, Problemlösungskompetenzen und Selbstfürsorgestrategien besprochen.Bildrechte: Dr. Becker Klinikgruppe Um ehemalige psychosomatische Patienten/innen aus Ostfriesland besser durch die Zeit nach ihrer Reha zu begleiten, bietet die Dr. Becker Klinik Norddeich seit Anfang Oktober psychosomatische Nachsorge für Betroffene aus der Umgebung an. Norddeich, 15.10.2019. Kehrt man nach einer mehrwöchigen …

Mehr...

---
„Kann man leben mit Tinnitus?“ - Seminar der DTL-Selbsthilfegruppe „Tinnischluss“ Reinbek anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens am 1. November 2019

„Kann man leben mit Tinnitus?“ - Seminar der DTL-Selbsthilfegruppe „Tinnischluss“ Reinbek anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens am 1. November 2019

Die Selbsthilfegruppe „Tinnischluss“ Reinbek feiert in diesem Jahr bereits ihr zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass richtet sie in Zusammenarbeit mit der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) am Freitag, 1. November 2019 eine Vortragsveranstaltung zum Thema „Kann man leben mit Tinnitus?“ aus, die in der Aula der Pflegeschule im Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift, Hamburger Straße 41 in 21465 Reinbek stattfindet. Beginn ist um 17.00 Uhr.

Mehr...

---
Frisch, regional und bio: Dr. Becker Klinikgruppe stellt Speisenversorgung um

Frisch, regional und bio: Dr. Becker Klinikgruppe stellt Speisenversorgung um

Seit Anfang Oktober arbeitet die Dr. Becker Klinikgruppe mit dem Bio-Caterer „Rebional“ zusammen. Nun kommt mehr Frische auf die Patiententeller – durch regionale Lebensmittel in Bio-Qualität.
Wer zur Reha in eine der Dr. Becker Kliniken kommt, will wieder auf die Beine kommen. Neben erstklassiger medizinischer Versorgung und wirksamen Therapien, spielt auch die richtige Ernährung eine wichtige Rolle im Gesundungsprozess.
„Eine gesunde und ausgewogene Kost beeinflusst die Genesung gleich in zweierlei Hinsicht. Zum einen liefern frische, qualitativ hochwertige Lebensmittel dem Körper die Nährstoffe, die er benötigt, um sich von einer Erkrankung zu erholen“, erklärt Katharina von Gadow, Projektmanagerin Unternehmenskonzept Ernährung der Dr. Becker Klinikgruppe. „Zum anderen trägt ein positives Geschmackserlebnis zum Wohlbefinden bei und unterstützt so ebenfalls die Genesung.“ Um ihren Patienten/innen das bestmögliche Geschmacks- und Versorgungsangebot bieten zu können, hat die Dr. Becker Klinikgruppe die Speisenversorgung deshalb schon in sechs ihrer acht stationären Einrichtungen umgestellt. Seit Oktober arbeitet die Gruppe mit dem Bio-Caterer „Rebional“ zusammen.

Mehr...

---

Thüringer Kliniken ringen um ärztliches Personal

Stockende Anerkennungsverfahren bedrohen die Versorgung von Patienten in Krankenhäusern und Reha-Kliniken Bad Klosterlausnitz, den 14.Oktober 2019 Mit Sorge nehmen wir zur Kenntnis, dass in den Thüringer Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken die Stellenbesetzung mit dem erforderlichen ärztlichen Fachpersonal zunehmend schwieriger geworden ist. Unbesetzte Ärztestellen und fehlende Bewerber sind inzwischen ein andauerndes Problem im Thüringer Gesundheitswesen. Die Personalnachfrage übersteigt schon seit über einem …

Mehr...

---
Reha. Macht’s besser.“ – Paracelsus-Kliniken unterstützen gemeinsame Kampagne zur Stärkung der Rehabilitation

Reha. Macht’s besser.“ – Paracelsus-Kliniken unterstützen gemeinsame Kampagne zur Stärkung der Rehabilitation

Osnabrück, 10. Oktober 2019 Lange Zeit war die Rehabilitation das Stiefkind der Gesundheitspolitik. Reha-Einrichtungen, verordnende Ärztinnen und Ärzte und nicht zuletzt die Patientinnen und Patienten – sie alle kämpfen tagtäglich gegen eine Antragswut, unbegründete, intransparente Ablehnungen von Reha-Anträgen und eine zu geringe Vergütung der Reha-Maßnahmen. Nun haben sich verschiedene Rehabilitationseinrichtungen zusammengeschlossen, um mehr Aufmerksamkeit auf die Rehabilitation zu lenken und …

Mehr...

---
29. Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium vom 02. bis 04. März 2020 im Hannover Congress Centrum

29. Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium vom 02. bis 04. März 2020 im Hannover Congress Centrum

Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium 2020 02. - 04. März 2020 Hannover Das Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium ist als Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung das wichtigste Forum für praxisrelevante Ergebnisse zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation. Jährlich nehmen über 1.600 Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis, Medizin, Psychologie und Therapie, Gesundheitsmanagement, Verwaltung und Politik teil. Unter dem Rahmenthema "Prävention und Rehabilitation – der Betrieb als Partner“ …

Mehr...

---
Aus den Händen des Bundesministers für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil erhält Ludger Peschkes den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Verdienstorden für Ludger Peschkes

Ordensveranstaltung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales würdigt soziales Engagement Aus den Händen des Bundesministers für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil erhält Ludger Peschkes den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland Am 24. September 2019 erhielt der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Berufsförderungswerke (BV BFW) Ludger Peschkes aus den Händen des Bundesministers für Arbeit und Soziales den durch den Bundespräsidenten verliehenen Verdienstorden …

Mehr...

---
„Lernen, Motivation und Emotion" ist das Motto der 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V.

„Lernen, Motivation und Emotion" ist das Motto der 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V.

Theorien, Techniken, Trends - Wie Neurorehabilitation Patienten mit Schädigungen des Nervensystems hilft Leipzig. „Lernen, Motivation und Emotion" ist das Motto der 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V. (DGNR), die vom 05. bis 07.12.2019 im Congress Center Leipzig stattfindet. Schon der als „Vater“ der Psychologie bekannte Wilhelm Max Wundt, der 1879 in Leipzig das erste Institut für Experimentelle …

Mehr...

---
REHADAT-Seminaranbieter: Wer schult zur beruflichen Teilhabe?

REHADAT-Seminaranbieter: Wer schult zur beruflichen Teilhabe?

Wer sich eine neutrale Übersicht über Bildungs- und Qualifizierungsanbieter im Bereich der beruflichen Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen verschaffen will, findet diese im Portal REHADAT-Seminaranbieter – ab heute im neuen Layout, mit verbesserter Struktur, erweiterten Inhalten und einer intuitiveren Suche. Das Portal bietet aktuell rund 300 Profile namhafter Seminarveranstalter mit Bezug zur beruflichen Teilhabe und Inklusion von Menschen …

Mehr...

---
Dr. Becker Klinikgruppe baut Geschäftsleitung um

Dr. Becker Klinikgruppe baut Geschäftsleitung um

Die Geschäftsleitung der Dr. Becker Klinikgruppe stellt sich neu auf. Ab Oktober übernimmt Dr. med. Alina Dahmen M.Sc. den Bereich Produktmanagement. Die 33-jährige Kardiologin und Fachärztin für Innere Medizin war zuletzt für das Klinikum Bielefeld als Leiterin der medizinischen Unternehmensentwicklung tätig. Zuvor hatte Dr. Petra Becker den Bereich Produktmanagement verantwortet. Becker, die seit 2001 als Geschäftsführerin der Dr. Becker Klinikgruppe tätig war, wechselt in den Vorstand der Dr. Becker Unternehmensgruppe. Im Rahmen ihrer Vorstandsposition der Unternehmensgruppe bleibt Dr. Petra Becker weiterhin an den strategischen Entscheidungsfindungen für die Klinikgruppe beteiligt.

Mehr...

---
Greifswalder Wissenschaftler wollen die Rehabilitation (Schlaganfall) durch Digitalisierung verbessern

Greifswalder Wissenschaftler wollen die Rehabilitation (Schlaganfall) durch Digitalisierung verbessern

Greifswalder Wissenschaftler suchen gemeinsam mit Rostocker und Neubrandenburger Forschern nach neuen und besseren Wege in der Rehabilitation nach einem Schlaganfall. Das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von fast 2 Millionen Euro das ambitionierte Digitalisierungsprojekt.

Für eine vorbereitende Studie werden jetzt Frauen und Männer in der Region Greifswald gesucht, die sich in der Rehabilitation nach einem Schlaganfall befinden. Dabei geht es insbesondere um Patienten, die unter einer leichten oder mittelschweren Armlähmung leiden oder unter einer Sehbeeinträchtigung.

Mehr...

---
Smarte Rehabilitation: Expertenteam entwickelt intelligentes Soft-Exoskelett

Smarte Rehabilitation: Expertenteam entwickelt intelligentes Soft-Exoskelett

Start des Forschungsprojekts „Smarte Rehabilitation der oberen Extremitäten durch ein intelligentes Soft-Exoskelett“ (REXO). Hochschule Ruhr West übernimmt die Rolle des Konsortialführers. Projektpartner sind das Knappschaftskrankenhaus, das Klinikum Bergmannsheil und die SNAP GmbH. Beeinträchtigung der Arm- und Greiffunktionen nach Erkrankungen (z. B. Schlaganfall) schränken Patienten stark ein und stellen eine große Herausforderung für den Rehabilitationsprozess dar. Zur Intensivierung der Therapie ist …

Mehr...

---
Johannesbad Gruppe, Dr. York Dhein

Johannesbad Gruppe unterstützt Kampagne zur Stärkung der Reha

„Reha. Macht’s besser!“ – mehr als 250 Rehabilitationseinrichtungen stellen Forderungen an Gesundheitspolitik und sensibilisieren Öffentlichkeit Dr. York Dhein, Vorstandsvorsitzender der Johannesbad Gruppe. BERLIN/MÜNCHEN/BAD FÜSSING. Die Rehabilitation ist das Stiefkind der Gesundheitspolitik: Reha-Einrichtungen, verordnende Ärzte und nicht zuletzt die Patienten – sie alle kämpfen tagtäglich gegen die Bürokratie der Anträge, unbegründete, intransparente Ablehnungen von Reha-Anträgen und eine zu geringe Vergütung der …

Mehr...

---
„Reha. Macht’s besser!“ Reha-Einrichtungen starten gemeinsame Kampagne zur Stärkung der Rehabilitation

„Reha. Macht’s besser!“ Reha-Einrichtungen starten gemeinsame Kampagne zur Stärkung der Rehabilitation

Lange Zeit war die Rehabilitation das Stiefkind der Gesundheitspolitik. Reha-Einrichtungen, verordnende Ärztinnen und Ärzte und nicht zuletzt die Patientinnen und Patienten – sie alle kämpfen tagtäglich gegen eine Antragswut, unbegründete, intransparente Ablehnungen von Reha-Anträgen und eine zu geringe Vergütung der Reha-Maßnahmen. Nun haben sich verschiedene Rehabilitationseinrichtungen zusammengeschlossen, um mehr Aufmerksamkeit auf die Rehabilitation zu lenken und die Bedingungen zu verbessern. Daraus ist die Kampagne „Reha. Macht’s besser!“ entstanden. Mehr als 250 Reha-Einrichtungen, der BDPK und der Arbeitskreis Gesundheit unterstützen die Kampagne zur Stärkung der Rehabilitation. Die zentralen Forderungen der Kampagne sind:

Verbesserung der Genehmigung
Höhere Vergütungssätze
Freie Klinikwahl

Mehr...

---
Anti-Stigma-Kampagne zum Welttag der Seelischen Gesundheit

Anti-Stigma-Kampagne zum Welttag der Seelischen Gesundheit

Grüne Schleife: Mehr Akzeptanz für psychische Erkrankungen Berlin – Anlässlich des Welttags der Seelischen Gesundheit der World Federation for Mental Health (WFMH) am 10. Oktober 2019 startet das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit die Kampagne „Grüne Schleife für mehr Akzeptanz für psychische Erkrankungen“. Das signalstarke Symbol, das bereits international etabliert ist, wird jetzt auch in Deutschland eingeführt und wirbt für einen offenen …

Mehr...