Leverkusen, den 11.4.2021

 

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erhalten Sie wie gewohnt Ihren wöchentlichen Newsletter von RehaNews24.de mit 8 aktuellen Nachrichten aus der Reha-Branche. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auch auf www.RehaNews24.de

Folgen Sie uns gern auch auf Twitter unter https://twitter.com/RehaNews24!

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit hier vom Newsletter abmelden.

Viele Grüße

Ihr Team von RehaNews24.de

 

---
Der weiße BARKAS ist als Infomobil des BFW Leipzig in Sachen Beratung zur beruflichen Rehabilitation in Lutherstadt Wittenberg unterwegs. © A. Starke, BFW Leipzig

Vorort-Beratung zur beruflichen Rehabilitation in Lutherstadt Wittenberg

Letzter Halt der Infomobiltour des Berufsförderungswerkes Leipzig (BFW Leipzig) ist am 4. September 2019 Lutherstadt Wittenberg. Am weißen BARKAS der Leipziger Bildungseinrichtung findet die Beratung zur beruflichen Rehabilitation statt. Auf dem Wochenmarkt in Lutherstadt Wittenberg wird das Team aus dem BFW Leipzig seine Informations- und Beratungsgespräche von 8.00 bis 14.30 Uhr durchführen. Hier werden Menschen beraten, die nach langer Krankheit …

Mehr...

---
Die Delegation aus Bangladesch interessierte sich für die verschiedenen Aspekte der beruflichen Rehabilitation. Hier im Meßraum der Qualitätsfachleute des BFW Leipzig. © M. Lindner, BFW Leipzig

Hoffnung geben für Bangladesch

Die Delegationsmitglieder mit dem Geschäftsführer des BFW Leipzig, Jörg Beenken (r.) und Steffen Gonsior (l.), Harunur Rashid (3. v. l.) sowie der Begleiterin der Delegation Carolin König von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. © M. Lindner, BFW Leipzig Am 22. August 2019 weilte eine Delegation aus Bangladesch im Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig). Auf Einladung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung wollten sich die …

Mehr...

---
Bessere, aber noch keine guten Chancen auf Reha nach schwerer Krankheit: Spahn legt neuen Gesetzesentwurf vor

Bessere, aber noch keine guten Chancen auf Reha nach schwerer Krankheit: Spahn legt neuen Gesetzesentwurf vor

In spezialisierten Neurorehabilitationszentren können Patienten wieder in die Aktivität geholt werden. Köln, 23.08.2019: Auch wenn sie gut gemeint sind, laufen Dinge manchmal schief – besonders im Gesundheitssystem. Mit dem Entwurf für ein Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz nimmt sich Minister Spahn jetzt zwei besonders krasse Fehlentwicklungen vor: Die Abschiebung Schwerkranker in Beatmungswohngemeinschaften ohne vorhergehenden Rehabilitationsversuch und die Bürokratiemauer vor der Rehabilitation. Bußgeld …

Mehr...

---
Reha-Management: Neues Standardwerk setzt Maßstäbe

Reha-Management: Neues Standardwerk setzt Maßstäbe

Das Werk „Erfolgreiches Rehabilitationsmanagement“ ist bereits ausgezeichnet worden – Herausgeber sind Dr. York Dhein und Professor Dr. Dr. Wilfried von Eiff Das Buch „Erfolgreiches Rehabilitationsmanagement“ erscheint am 26. September im Kohlhammer-Verlag, es kostet 49 Euro und ist im Fachbuchhandel, online und als E-Book erhältlich. MÜNCHEN. Jetzt gibt es ihn: den Praxisleitfaden für Rehabilitationsmanager. Das Buch „Erfolgreiches Rehabilitationsmanagement“ erscheint im September …

Mehr...

---
Wenn Rheuma ins Auge geht. Rheumaklinik Ostbayern und Rehafachzentrum Bad Füssing-Passau informieren über Sjögren-Syndrom.

Wenn Rheuma ins Auge geht. Rheumaklinik Ostbayern und Rehafachzentrum Bad Füssing-Passau informieren über Sjögren-Syndrom.

Reihe oben: Dr. med. Christine Göser, Oberärztin am Rehafachzentrum Bad Füssing sowie der Rheumaklinik Ostbayern und Dr. med. Sebastian Schnarr, Ärztlicher Leiter der Rheumaklinik Ostbayern Reihe unten: Herta Waber, Ehrenamtliche Mitarbeiterin der Deutschen Rheuma-Liga, Arbeitsgemeinschaft Bad Endorf und Dr. med. Klaus-Peter Weber, Leitender Oberarzt und stv. Medizinischer Direktor des Rehafachzentrum Bad Füssing Bad Füssing. Bei Rheuma denkt man sofort an …

Mehr...

---
Frührehabilitation gehört mit zu einer erfolgreichen Neurointensivbehandlung

Frührehabilitation gehört mit zu einer erfolgreichen Neurointensivbehandlung

Die Schlaganfallversorgung in Deutschland ist top. Auch im internationalen Vergleich sind die Behandlungserfolge in bundesweit über 300 Stroke Units beeindruckend. Doch auch wenn heute deutlich weniger Menschen an einem Schlaganfall sterben als früher, ist die jährliche Zahl der Schlaganfälle mit rund 300.000 in Deutschland weiterhin hoch – und damit auch die Gefahr von bleibenden Schäden. Auch nach sofortiger Akutbehandlung kann …

Mehr...

---
Erste Teilnehmer arbeiten bereits an den modernen Werkstattplätzen im neuen Gebäude des BTZ Leipzig, interessiert beobachtet von Marko Daubitz, Fachbereichsleiter des BTZ Leipzig, dem Projektsteuerer Jörg Harazin, Werner Wendel, Referent im Sächsischen Staatsministerium für Gleichstellung und Integration, Projektplaner Heiko Kauerauf, dem Geschäftsführer des BFW Leipzig, Jörg Beenken sowie Jork Beßler, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland und Vorsitzender des Verwaltungsrates des BFW Leipzig © P. Skibinski, BFW Leipzig

7,5 Millionen für die psychische Gesundheit

Marko Daubitz und Jörg Beenken übernehmen den symbolischen Schlüssel für den Neubau des BTZ Leipzig aus den Händen vom Planer Heiko Kauerauf. © P. Skibinski, BFW Leipzig Im Beisein von Werner Wendel, Referent im Sächsischen Staatsministeriums für Gleichstellung und Integration wurde am 21. August 2019 der Neubau des Beruflichen Trainingszentrum Leipzig (BTZ Leipzig) eingeweiht. Mit einer Bauzeit von 16 Monaten …

Mehr...

---
Informationstag „Rehabilitation – zwischen Selbstfürsorge und Job“ am 4.9.19

Informationstag „Rehabilitation – zwischen Selbstfürsorge und Job“ am 4.9.19

Viele Krebskranke stehen zum Zeitpunkt ihrer Erkrankung mitten im Berufsleben. Die Behandlung nimmt fast immer längere Zeit in Anspruch. Die meisten Betroffenen sind während dieser Zeit nicht in der Lage wie bisher ihrer beruflichen Tätigkeit nachzugehen – sie müssen eine Berufspause einlegen. Nach Abschluss der Behandlung müssen die Betroffenen dann klären, ob eine Wiederaufnahme der beruflichen Tätigkeit überhaupt möglich ist …

Mehr...