Freitag, April 16th, 2021

 

Dr. Becker Klinik Möhnesee sagt dem Blutkrebs den Kampf an

Franziska Lea Reitspieß, Verwaltungsdirektorin der Dr. Becker Klinik Möhnesee, ist es eine Herzensangelegenheit, die DKMS zu unterstützen.
Bildrechte: Dr. Becker Klinikgruppe

Mit einer kostenlosen Mitarbeiteraktion möchte die Dr. Becker Klinik Möhnesee die DKMS in ihrem Kampf gegen den Blutkrebs unterstützen.
Möhnesee, 15.04.2021: Allein in Deutschland erkrankt alle 12 Minuten ein Mensch an Blutkrebs. Für die Betroffenen beginnt dann die bangende Suche nach einer Stammzellspende durch einen genetischen Zwilling. Mit der Möglichkeit, sich in ihrer Datenbank als potenzielle/n Stammzellspender/in zu registrieren und Blutkrebserkrankten zu helfen, hat sich die DKMS als internationale gemeinnützige Organisation dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben. Und in diesem bekommt sie nun Unterstützung von der Dr. Becker Klinik Möhnesee.

Kostenlose Registrierungsaktion für Mitarbeitende
Die Körbecker Rehaklinik ruft ihre Mitarbeitenden dazu auf, sich als Spender/innen bei der DKMS zu registrieren. „Die DKMS leistet eine großartige, wichtige Arbeit. Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, sie dabei zu unterstützen und Blutkrebspatienten zu helfen“, sagt Franziska Lea Reitspieß, Verwaltungsdirektorin der Dr. Becker Klinik Möhnesee. Noch bis Ende April können sich die Klinik-Mitarbeitenden ein Registrierungskit nach Hause bestellen, dort den vielleicht lebensrettenden Wangenabstrich machen und sich als potenzielle/r Stammzellspender/innen bei der DKMS registrieren.

Eigentlich erfolgt die Übernahme der Registrierungskosten von je 35 Euro nur auf freiwilliger Basis. Doch für jede Registrierung bis Ende April spendet die Klinik die anfallenden Kosten an die DKMS. Für die Mitarbeitenden ist die Teilnahme kostenlos. „Jede Registrierung zählt. Vielleicht befindet sich unter unseren Mitarbeitenden ja tatsächlich ein zukünftiger Lebensretter. Das wäre doch großartig!“, so Reitspieß.
Dr. Becker Klinik Möhnesee
Die Dr. Becker Klinik Möhnesee ist auf kardiologische und psychosomatische Rehabilitation sowie psychosomatische Akutbehandlungen für Privatversicherte spezialisiert. Rund 2.700 Patienten/innen werden jährlich in der nordrhein-westfälischen Klinik auf höchstem medizinischem Niveau versorgt. Mit dem 2007 gegründeten Zentrum für Psychokardiologie gehört die Dr. Becker Klinik Möhnesee außerdem zu den Vorreitern dieser Spezialdisziplin der Medizin. Die Dr. Becker Klinik Möhnesee bietet Rehabilitationsleistungen für Patienten/innen aller Kassen und Rentenversicherer sowie für Privatpatienten/innen, Beihilfeempfänger/innen und Selbstzahler/innen an. www.dbkg.de/klinik-möhnesee
Quelle: Dr. Becker Klinikgruppe, 16.04.2021

Aufrufe: 37


Neue Leitung für zwei Geschäftsbereiche im Berufsförderungswerk Bad Pyrmont

Zum 1. Januar übernahm Julia Cors die Geschäftsbereichsleitung der Qualifizierung Technik und Sozialwesen und Marc Oppermann zum 1. April die Geschäftsbereichsleitung der Qualifizierung für Verwaltungs- und Gesundheitsberufe des Berufsförderungswerkes Bad Pyrmont, einem von elf Standorten der INN-tegrativ gGmbH. Julia Cors ist seit knapp einem Jahr Teil des Unternehmens und nach umfangreicher Einarbeitung hat sie den Geschäftsbereich zum 1. Januar 2021 komplett übernommen. “Ich hatte trotz der Corona-Pandemie einen super Start und tolle Unterstützung bei der INN-tegrativ und freue mich darauf, den Geschäftsbereich innovativ weiterzuentwickeln.”, sagte Julia Cors.

Marc Oppermann war in unserem Unternehmen seit 2019 als Ausbilder tätig bevor er zum 1. April 2021 den Geschäftsbereich übernommen hat.  “Das Team der INN-tegrativ hat es mir trotz der aktuell besonderen Umstände sehr leicht gemacht, die neue Herausforderung anzunehmen.”, erklärte Marc Oppermann. Sowohl Julia Cors als auch Marc Oppermann danken für die tolle Unterstützung und freuen sich auf eine gemeinsame interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Zum Unternehmen
Die INN-tegrativ gGmbH bietet bedarfsgerechte Qualifizierungs- und psychosoziale Unterstützungsangebote zur Wiederaufnahme einer Arbeitstätigkeit für benachteiligte Erwachsene, insbesondere für Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung und Arbeitsuchende mit Bildungs-gutschein. In den Berufsförderungswerken Bad Pyrmont, Goslar und Weser-Ems sowie einer wachsenden Zahl von regionalen beruflichen Reha- und Integrationszentren (BRIZ) hält die INN-tegrativ wohnortnahe Angebote für den Wiedereinstieg in den Beruf vor. Sitz der Geschäftsführung ist Hannover.

 

Aufrufe: 62