Dienstag, März 10th, 2015

 

“Sie haben es in der Hand – Rückenschmerzen bieten Chancen”: 14. Tag der Rückengesundheit am 15. März 2015

Selsingen. “Sie haben es in der Hand – Rückenschmerzen bieten Chancen” lautet das Motto des 14. Tags der Rückengesundheit am 15. März 2015. Der bundesweite Aktionstag wird in enger Zusammenarbeit zwischen dem Bundesverband der deutschen Rückenschulen (BdR) e. V. und der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. organisiert. Das diesjährige Thema macht deutlich: Auch wenn Rückenbeschwerden schmerzhaft und unangenehm sind, so sollten sie auch als Anlass genutzt werden, Einstellungen und Bewertungen zum Schmerz zu verändern und langfristig einen rückenfreundlichen Lebensstil zu führen. Denn ein Großteil der Schmerzen kann mit Hilfe von Bewegung, der Änderung des eigenen Alltagsverhaltens und einer sinnvollen Gestaltung des persönlichen Umfeldes wirksam gelindert werden. Somit können Rückenschmerzen durchaus eine Chance bieten, gestärkt aus dieser Erfahrung zu gehen.

Helga Kühn-Mengel, MdB, übernimmt die Schirmherrschaft

Als Schirmherrin konnte dieses Jahr Helga Kühn-Mengel, MdB und Präsidentin der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V. (BVPG), gewonnen werden. Sie begrüßt das diesjährige Thema, denn “[…] die Initiatoren bekräftigen damit, dass wir stets von der Gesundheit und nicht von der Krankheit her denken sollten – also nicht immer nur fragen: ‘Was macht uns krank?’, sondern vielmehr darüber nachdenken, was uns gesund erhält oder gesund macht!

Das Motto des Tags der Rückengesundheit 2015 ‘Rückenschmerzen bieten Chancen’ ist deshalb gar nicht so ungewöhnlich – und zwar mit Blick auf die Möglichkeiten, die wir als Betroffene selbst in der Hand haben. Unser Beitrag zur Vermeidung oder zur Bewältigung von Rückenbeschwerden besteht nämlich auch in einer gewissen psychischen Widerstandsfähigkeit (der sogenannten Resilienz). Diese kann uns helfen, erst gar nicht alles an uns heranzulassen, und das, was uns dann doch noch beeinträchtigt und verletzt, was uns trifft und schmerzt, aktiv und ‘widerborstig’ anzugehen. Nicht nur die körperliche, auch die seelische Widerstandsfähigkeit ist mithin ein wesentlicher Schutzfaktor für unsere Gesundheit – und äußerst wichtig dafür, diese zu erhalten oder wiederzuerlangen.”

Der Aktionstag bietet vielfältige Angebote und Veranstaltungen

Gesundheitsakteure wie ärztliche und therapeutische Praxen, Rückenschulen, Apotheken, sowie AGR-zertifizierte Fachgeschäfte bieten rund um das Motto des Tags der Rückengesundheit in der ganzen Republik ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Aktionen an. Im Zentrum steht dabei die Aufklärung über die Therapie und Prävention von Rückenbeschwerden.

Einer der zahlreichen Akteure am Tag der Rückengesundheit sind die FPZ Rückenzentren, die bundesweit ihre Türen öffnen und über Ursachen von sowie mögliche Maßnahmen gegen Rückenschmerzen informieren. Zudem gibt es ein vielfältiges Angebot an Beratungsgesprächen, Workshops, Vorträgen und Analysen der Rückenmuskulatur. Ein weiteres Highlight: Im Zeitraum vom 9.-21. März erhalten Interessierte mit dem AGR geprüften Valedo-System einen persönlichen Rückentrainer für Zuhause zu speziellen Vorzugs-Konditionen.

Alle Veranstaltungen, Aktionen und Angebote finden sich unter www.agr-ev.de/tdr2015

Expertenworkshop als Auftaktveranstaltung in Recklinghausen

Startsignal für den Tag der Rückengesundheit ist der Expertenworkshop am 7. März in Recklinghausen. Dann verwandelt sich das Alexandrine-Hegemann-Berufskolleg in einen spannenden Veranstaltungsort mit lehrreichen Fachvorträgen und interessanten Workshops. Veranstalter sind neben BdR und AGR das Forum Gesunder Rücken – besser leben e. V., der Verband Physikalische Therapie (VPT) e. V., der Bundesverband staatlich anerkannter Berufsfachschulen für Gymnastik und Sport (BBGS) e. V. und der Berufsverband staatlich geprüfter Gymnastiklehrerinnen und -lehrer (DGymB) e. V.

Über die AGR

Informieren, Aufklären, Vorbeugen – diese Ziele verfolgt die Aktion Gesunder Rücken e. V. seit der Gründung 1995. Zentrales Anliegen des Vereins ist es, ein Bewusstsein für die Bedeutung rückengerechter Verhältnisse zu schaffen und dadurch Rückenschmerzen zu vermeiden. “Denn bei Prävention und Therapie von Rückenleiden spielen Alltagsprodukte, die den Bewegungsapparat und die Wirbelsäule optimal unterstützen, eine wesentliche Rolle”, so Detlef Detjen, Vorstand der AGR.

Alltagsgegenstände, die diesen Kriterien entsprechen, werden von unabhängigen medizinischen Gremien mit dem Gütesiegel der AGR “Geprüft & empfohlen” (von ÖKO-TEST mit sehr gut bewertet) ausgezeichnet. In den vergangenen Jahren konnte das Gütesiegel an zahlreiche Alltagshilfen wie beispielsweise Büromöbel, Sitz- und Kindermöbel, Bettsysteme, Schuhe, Fahrräder und Autositze verliehen werden.

Weiterführende Informationen zu einem rückengerechten Alltag, zu rückengerechten Alltagsgegenständen mit dem AGR-Gütesiegel sowie ein Verzeichnis geschulter und zertifizierter Fachgeschäfte sind auf Anforderung als Infopaket mit dem “Ergonomie-Ratgeber” und dem Ratgeber “AGR-MAGAZIN” zum Preis von 12,95 Euro bei der AGR (Tel. 04284/926 99 90 oder www.agr-ev.de/patientenmedien) erhältlich.

Ganz neu ist “Das große AGR-Rückenbuch”. Es bündelt auf unterhaltsame Art und Weise die geballte Kompetenz von mehr als 20 Jahren Arbeit der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und das Wissen zahlreicher Experten, die sich in ihrem Berufsleben um nichts anderes kümmern als um einen gesunden Rücken. “Das große AGR-Rückenbuch” ist bei amazon als Taschenbuch für 10,95 Euro oder als eBook für 7,95 Euro (mit der kostenlosen Kindle-App lesbar auf nahezu allen Endgeräten) erhältlich.

KURZ & BÜNDIG

Unter dem Motto “Sie haben es in der Hand – Rückenschmerzen bieten Chancen” findet am 15. März der 14. Tag der Rückengesundheit statt. Unter der Organisation des Bundesverbandes der deutschen Rückenschulen (BdR) e. V. und der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. werden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen, Vorträge, Schnupperkurse und Aktionen rund um das Thema Prävention und Therapie von Rückenleiden angeboten. Weitere Informationen gibt es unter: www.agr-ev.de/tdr2015

Pressekontakt:

Aktion Gesunder Rücken e. V.
Detlef Detjen
Direktorium
Tel: 04284/9269992
E-Mail: Detlef.Detjen@agr-ev.de

Aufrufe: 54


Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2015

Der Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2015, wie er zum Beispiel von der Stiftung Warentest (Finanztest), der Öko-Test und anderen Rating-Agenturen erstellt wird, dient Verbrauchern als Wegweiser durch den Tarifdschungel der Anbieter.

Denn mit zunehmender Bedeutung der BU-Versicherung, nicht zuletzt im Hinblick auf die geringe gesetzliche Erwerbsminderungsrente, nimmt auch die Anzahl der angebotenen Tarife am Markt zu. Sowohl Verbraucherschützer als auch die Stiftung Warentest oder der Bund der Versicherten weisen darauf hin, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll und existenzsichernd ist.

Um die Kosten und Leistungen von Berufsunfähigkeitsversicherungen vergleichen zu können, dienen die Ergebnisse aus dem Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2015 als Leitfaden. Wichtig ist vor allem der Vergleich der Berufsunfähigkeitsrente, der monatlichen Beiträge und der Versicherungsbedingungen wie zum Beispiel Klauseln in der BU-Police.

Für wen die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist

Grundsätzlich sind alle Menschen unabhängig von ihrer Berufsgruppe von den staatlichen Einschnitten betroffen. Wer heute im mittleren Alter berufsunfähig wird, erhält ohne private Vorsorge lediglich die gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Diese jedoch reicht bei weitem nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard aufrecht erhalten zu können. Deshalb ist eine selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll und existenzsichernd.

Laut Statistik des Bundesamtes wird in Deutschland etwa jeder vierte berufstätige im Laufe seines Arbeitslebens berufsunfähig und ist nicht mehr in der Lage, ein eigenständiges Einkommen zu erzielen. Diesem Einkommensverlust kann mit der Absicherung über eine bedarfsgerechte Berufsunfähigkeitsrente entgegengewirkt werden.

Sowohl sozialversicherungspflichtig angestellte Arbeitnehmer als auch Beamte und insbesondere Selbständige sollten sich über eine private Versicherung gegen den Verlust der Arbeitskraft absichern. Doch worauf kommt es bei den besten BU-Versicherungen an? Hier die Kriterien für den Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2015.

Kriterien für den Test im Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2015

Der Leistungsumfang wird in der SBU sowohl über die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente als auch über sogenannte leistungserweiternde und leistungseinschränkende Klauseln im Vertrag geregelt. Während die Rente bei Berufsunfähigkeit individuell gewählt und den persönlichen Einkommensverhältnissen angepasst werden kann, sollte den Klauseln in der Berufsunfähigkeitsversicherung ein besondere Aufmerksamkeit zuteil werden. Folgende BU-Klauseln werden unterschieden:

  • konkrete und abstrakte Verweisung in andere Berufe als den angestammten Beruf. Hier sollte unbedingt auf die abstrakte Verweisung verzichtet werden.
  • Die Möglichkeit einer Nachversicherungsgarantie (spätere Anpassung der BU-Rente ohne neue Gesundheitsprüfung). Sinnvoll zum Beispiel, wenn sich das Einkommen erhöht oder eine Familienplanung ansteht.
  • Prognosezeitraum (sollte möglichst kurz sein, am besten nicht länger als sechs Monate)
  • Arztanordnungsklausel
  • Dienstunfähigkeitsklausel (DU-Klausel) für Beamte und Referendare

Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte

Eine reine Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte ohne eine Dienstunfähigkeitsklausel im Vertrag macht keinen Sinn. Erst mit dieser DU-Klausel wird die Dienstunfähigkeit bei beamten der Berufsunfähigkeit gleichgestellt. So wird die vereinbarte Rente bei dauerhafter Dienstunfähigkeit und Versetzung in den Ruhestand ausgezahlt.

Da nicht alle Versicherungen eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit der DU-Klausel anbieten, sollten Beamte und Referendare genau auf diese Vertragsbedingung achten. Zudem hat die Stiftung Warentest einen Test eigens für Dienstunfähigkeitsversicherungen für Beamte durchgeführt und die Preise und Leistungen verglichen.

Die Besten Berufsunfähigkeitsversicherungen 2015 im Test

Neben der Stiftung Warentest mit der Verbraucherzeitschrift Finanztest widmen sich noch weitere Tester dem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich. Zu diesen gehören die Zeitschrift Öko-Test, Focus Money in Zusammenarbeit mit der Rating-Agentur Franke und Bornberg, der Branchendienst map-Report, die Assekurata und die Rating-Agentur Morgen und Morgen.

Je nach Tester und Kriterien im Vergleich ergeben sich unterschiedliche Testsieger diverser Anbieter und Tarife. Wer jedoch die für ihn persönlich beste Berufsunfähigkeitsversicherung im Test 2015 ermitteln möchte, sollte einen individuellen Preisvergleich anfordern. Zusätzlich können sowohl die Empfehlungen und Bewertungen der Stiftung Warentest als auch die Erfahrungsberichte und Meinungen von Kunden bei der Suche nach der besten BU-Police sinnvoll und hilfreich sein.

Aufrufe: 97