16. Deutsche Reha-Tag: Auftaktveranstaltung in Charlottenhall, Rehabilitations- und Vorsorgeklinik für Kinder und Jugendliche gGmbH in Bad Salzungen

Veröffentlicht am 20.09.2019 12:44 von Redaktion RehaNews24

Berlin, 20. September 2019 – Jedes Jahr findet rund um den vierten Samstag im September der Deutsche Reha-Tag statt. Der bundesweite Aktionstag der medizinischen und beruflichen Rehabilitation wird seit dem Jahr 2004 veranstaltet. Mit der diesjährigen Auftaktveranstaltung richtet der Reha-Tag seine Aufmerksamkeit auf die Kinder- und Jugendrehabilitation. Sie findet am 23. September 2019 in der Rehabilitations- und Vorsorgeklinik für Kinder und Jugendliche Charlottenhall statt.

In diesem Jahr steht die Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen im Zentrum des Deutschen Reha-Tages. Bisher begibt sich nur ein Teil der Kinder und Jugendlichen in eine entsprechende Reha. Gründe hierfür sind häufig die Unbekanntheit solcher Einrichtungen und Maßnahmen oder weil Erziehungsberechtigte Angst vor wochenlangem Schulausfall haben. Diese Angst ist unbegründet, denn der Schulausfall wird durch staatlich anerkannte Klinikschulen begrenzt. Mit dem Flexirentengesetz vom Dezember 2016 konnte der Gesetzgeber die Rahmenbedingungen für die Kinder- und Jugendreha deutlich verbessern. Die stationäre Rehabilitation ist nunmehr eine Pflichtleistung der Deutschen Rentenversicherung und Kinder können bis zu ihrem 12. Lebensjahr während der gesamten Reha von einem Elternteil begleitet werden.

„Dennoch wird die Kinder- und Jugendreha heutzutage viel zu wenig in Anspruch genommen“, so Susann Rüthrich Mdb, Schirmherrin des Reha-Tages. „Umso mehr begrüße ich das Motto des diesjährigen Reha-Tages. Jedes Kind hat das Recht darauf, gesund aufwachsen zu können. Ich wünsche mir, dass die Kinder- und Jugendreha mit Hilfe des Reha-Tages in der öffentlichen Wahrnehmung einen Platz findet und Eltern so eine Chance haben, ihren Kindern die nötige Behandlung zukommen zu lassen.“

Inzwischen gibt es in Deutschland rund 50 spezialisierte Fachkliniken, die eine stationäre Kinder- und Jugendrehabilitation anbieten. Dazu gehört auch die Rehabilitations- und Vorsorgeklinik für Kinder und Jugendliche Charlottenhall, in der die diesjährige Auftaktveranstaltung des Deutschen Reha-Tages stattfindet. Als Gäste und Referenten werden neben der Schirmherrin Susann Rüthrich MdB unter anderem Dr. Benjamin Kuntz vom Robert-Koch-Institut sowie Antje Schiebel, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie erwartet. Die Themen der insgesamt fünf Fachvorträge setzen sich mit der gesundheitlichen Situation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland auseinander und beleuchten unter verschiedenen Gesichtspunkten die Kinder- und Jugendreha. Darüber hinaus wird es eine Klinikführung geben.

Deutscher Reha-Tag 2019
Kliniken und Einrichtungen informieren mit Tagen der offenen Tür, Gesundheitsmärkten und indikationsspezifischen Vortragsreihen über die Leistungsfähigkeit und die hohe Qualität rehabilitativer Maßnahmen. Die Vielfalt des Deutschen Reha-Tags spiegelt sich im Veranstaltungskalender auf www.rehatag.de wider.

Ihre Ansprechpartner:
Initiatorenkreis Deutscher Reha-Tag
c/o Antonia Walch
Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V.
Friedrichstraße 60
10117 Berlin
+49 30 2400899-0
info@rehatag.de
www.rehatag.de

Charlottenhall Rehabilitations – und Vorsorgeklinik gGmbH
Frau Kruschke
Mathilde-Wurm-Strasse 7
36433 Bad Salzungen
+49 3695 6923-20
j.kruschke@charlottenhall.de
www.charlottenhall.com

Der jährlich stattfindende Deutsche Reha-Tag ist ein Aktionsbündnis von mehr als 20 Institutionen, Organisationen und Verbänden aus allen Bereichen der Rehabilitation. Rund um den vierten Samstag im September werden gemeinsame Botschaften vertreten. Zum Kreis des Aktionsbündnisses gehören das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, sowie Betroffenenverbände, Leistungsträger und Leistungserbringer. Informationen über die aktuelle Zusammensetzung unter www.rehatag.de.

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Aufrufe: 80