Politik

Koalition plant großes Reha- und Präventionspaket

16.05.2022 11:50 von Redaktion rehanews24

Arbeits- und Sozialpolitiker Dr. Martin Rosemann (SPD) erläutert Pläne zur Zukunft der Rehabilitation in der Online-Veranstaltung “DEGEMED After Work”.

Die Regierungsparteien formulierten im Koalitionsvertrag Handlungskonzepte für Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen in Deutschland. Was die Konzepte konkret für die Rehabilitation bedeuten, erörterte die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V. (DEGEMED) in der Online-Veranstaltung “DEGEMED After Work” im öffentlichen Gespräch mit Dr. Martin Rosemann, MdB, Sprecher der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der SPD-Bundestagsfraktion.

“Was sind die konkreten Pläne der Regierungskoalition für die Rehabilitation?”, mit dieser Frage an Dr. Martin Rosemann und der Bitte um ein Statement eröffnete Christof Lawall, Geschäftsführer der DEGEMED, den Polittalk “DEGEMED After Work”. Im Verlauf des einstündigen Online-Formats informierte der SPD-Politiker über die Pläne zur Zukunft der Rehabilitation und den Umsetzungsschritten in der aktuellen Legislaturperiode.

  • Onkologische Rehabilitation in Badenweiler
  • Nächste Runde: RehaZentren Baden-Württemberg übergeben Staffelstab der Reha-Zukunftsstaffel
  • Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek informierte sich in der Dr. Becker Kiliani-Klinik über Post-/Long-COVID-Forschungsprojekt
  • VPKA Bayern fordert Verlängerung der Maßnahmenpakete für Akut- und Rehakliniken 
  • ...