Zweite Chance fürs Berufsleben – Kursbeginn im BFW Leipzig

Veröffentlicht am 17.06.2015 16:29 von BFW_Leipzig

Begrüßung der 140 neuen Teilnehmer zur beruflichen Rehabilitation im BFW Leipzig

© A. Müller, BFW Leipzig

Der 16. Juni 2015 stand im Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) ganz im Zeichen der Kurseröffnung zum zweiten Halbjahr in der beruflichen Rehabilitation. Gut 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden durch Dr. Eveline Uhlig zu ihrem Start der Umschulungen begrüßt.

„Wir haben immer im Blickfeld, dass sie sich mit einer gesundheitlichen Einschränkungen auf den Weg gemacht haben, um einen neuen Weg in Arbeit zu finden“, betonte Dr. Eveline Uhlig, Leiterin Qualifizierung, in ihrer Eröffnungsrede an die Rehabilitanden. „Darauf ist das gesamte System der beruflichen Rehabilitation aufgebaut. Unser Ziel ist es, Sie so gut zu qualifizieren, dass sie als begehrte Fachkräfte in den ersten Arbeitsmarkt wieder vermittelt werden können.“

Wie gut die Umschulung im Einzelnen sei, bewiesen die Vermittlungszahlen des aktuellen Absolventenjahrgangs. Noch bevor alle Prüfungen bei den Kammern abgeschlossen seien, hätten bereits gut 50 Prozent aller Absolventen einen unterschriebenen Arbeitsvertrag. Weitere hätten Optionen auf eine Einstellung. „Besonders erfreulich ist die Tatsache“, so Dr. Eveline Uhlig weiter, „dass sich sehr viele Unternehmen schon während der betrieblichen Lernphase für die Einstellung eines Teilnehmers entscheiden.“ Dies beweise, dass man im BFW Leipzig ein hohes Niveau der Qualifizierungen erreicht habe und der Fachkräftesituation in der Region entsprechend begegne. So haben allein acht Qualitätsfachleute einen Arbeitsplatz in der wachsenden sächsischen Automobilindustrie gefunden. Sechs der neun Steuerfachangestellten fanden ihre neue berufliche Zukunft in Leipziger und Hallenser Steuerkanzleien. Und schließlich konnte auf die Fachkräftenachfrage bei den Kosmetikerinnen mit der Vermittlung von allen 6 Absolventinnen reagiert werden.

Mit diesen beispielhaften Zahlen machte Dr. Eveline Uhlig den Rehabilitanden Mut, dass sich die Anstrengungen in den kommenden zwei Jahren lohnen würden. „Jede Umschulung, die im BFW Leipzig durchgeführt wird, entspricht den Berufen in der Erstausbildung“, betonte die Leiterin Qualifizierung. Das schließe zusätzlichen Förderleistungen sowie die vielen Zusatzqualifizierungen, wie SAP, Cisco oder verschiedene Zertifikate für die Messtechniker genauso ein, wie den Abschluss vor den zuständigen Kammern. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedeute dies, „ein hohes Maß an Verantwortung zu übernehmen, um solides Fachwissen zu erwerben, Stärken auszubauen und die Unterstützungsangebote des BFW Leipzig zu nutzen“, schloss Dr. Eveline Uhlig.

Die überwiegende Zahl der Rehabilitanden wechselte nahtlos aus den Vorbereitungskursen in die Qualifizierungen. In diesen Reha-Vorbereitungslehrgängen werden grundlegende Voraussetzungen für die Qualifizierung reaktiviert, gefestigt, weiterentwickelt und transferiert. So bereite man die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezielt auf die bevorstehende Umschulung vor. Dadurch fallen ihnen der Einstieg und das Lernen in der 24monatigen Qualifizierungszeit leichter.

3.034 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

BFW Leipzig

Seit mehr als 20 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet der beruflichen Rehabilitation tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück in ein erfülltes Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Chemnitz, Döbeln, Plauen und Zwickau zur Verfügung. Die vielfältigen Leistungen sind ein wichtiger Beitrag nicht nur um Menschen wieder in den Arbeitsprozess zurückzuführen, sondern tragen auch durch die Orientierung am Arbeitsmarkt zur Lösung des Fachkräftemangels in der Wirtschaft bei. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Berufsförderungswerk Leipzig
gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de
Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse

Print Friendly, PDF & Email
BFW_Leipzig

BFW_Leipzig

Leiter PR | Unternehmenskommunikations bei Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse
BFW_Leipzig

Hits: 22






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.