Zum Tag der Pflege: Bayerischer Heilbäder-Verband fordert gesetzlichen Kuranspruch für pflegende Angehörige

Veröffentlicht am 11.05.2016 15:35 von Redaktion RehaNews24.de

PRESSEMITTEILUNG

 

Bad Füssing, 11. Mai 2016 – Der Bayerische Heilbäder-Verband hat zum Tag der Pflege am 12. Mai einen gesetzlichen Kuranspruch für pflegende Angehörige gefordert. „Pflegende Angehörige sollten ähnlich wie bei den Mutter-Kind-Kuren diesen Anspruch bekommen“, sagte der Vorsitzende des Bayerischen Heilbäder-Verbandes Klaus Holetschek. „Denn die Angehörigen leisten einen unersetzlichen Dienst, der nicht nur aus menschlicher Sicht sehr wertvoll ist. Dieser Dienst spart den Krankenkassen auch sehr viel Geld. Und er ist körperlich und seelisch äußerst belastend.“ Der BHV hatte es in der Vergangenheit erlebt, dass pflegende Angehörige nach dem Tod des gepflegten Familienmitglieds keine Kur bekamen, obwohl sie am Ende ihrer Kräfte waren und jahrelang für eine aufopferungsvolle Pflege ihre eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund gestellt hatten. Ein Beispiel dafür war Erika Dorsch aus Dettelbach bei Kitzingen, die ihren schwerst kranken Mann zehn Jahre lang gepflegt hatte. Nach seinem Tod war sie selbst Patientin. Erst nach Intervention und der Veröffentlichung des Falles durch den Bayerischen Heilbäder-Verband und im letzten Widerspruchsverfahren genehmigte die Krankenkasse eine dreiwöchige Kur.

Für Pflegekräfte hat der BHV mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) ein wissenschaftlich begleitetes Projekt gestartet. Ziel ist es, ein für Pflegekräfte maßgeschneidertes Präventionsprogramm zu entwickeln, das auf alle Kurorte und Heilbäder angewendet werden kann. Die Ludwig-Maximilians-Universität entwickelt, begleitet und evaluiert dieses Präventionsprogramm.

 

 

Kontakt:

Bayerischer Heilbäder-Verband e. V.

  1. Vorsitzender Klaus Holetschek

Rathausstr. 6-8, 94072 Bad Füssing

Telefon: 08531/975590

Telefax: 08531/21367

E-Mail: gs@bayerischer-heilbaeder-verband.de

 

 

Für weitere Presseinformationen:

Rosi Raab

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Illerstraße 17, 83026 Rosenheim

Telefon: 08031/2200670

E-Mail: info@rosi-raab.de

Internet: www.rosi-raab.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 3






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .