Wolfram-Keup – Förderpreis 2012 verliehen: Funktion des Belohnungssystems bei abhängigen Rauchern

Veröffentlicht am 04.04.2012 09:53 von buss

Das Thema ‚Therapie der Zukunft – Zukunft der Therapie‘ stand im Mittelpunkt der 98. wissenschaftlichen Jahrestagung des Bundesverbandes für stationäre Suchtkrankenhilfe e. V. (‚buss’) am 21. und 22. März in Berlin. Es wurde u.a. die Frage diskutiert, welchen Einfluss das Internet auf die gesellschaftliche Entwicklung hat und welche Rolle digitale Medien zukünftig in der Suchttherapie spielen können.

Zu Beginn der diesjährigen Tagung vergab der ‚buss’ zum zweiten Mal den Wolfram-Keup – Förderpreis, mit dem die beste wissenschaftliche oder praxisorientierte Arbeit auf dem Gebiet der Entstehung und Behandlung von Missbrauch und Sucht ausgezeichnet wird. Als Preisträgerin 2012 wurde Mira Fauth-Bühler für die Studie Nicotine Dependence Is Characterized by Disordered Reward Processing in a Network Driving Motivation prämiert. Sie und ihre Mitautoren untersuchten, wie das Gehirn von abhängigen und gelegentlichen Rauchern auf die Belohnungsankündigung von Zigaretten bzw. von Geld reagiert und fanden dabei deutliche Unterschiede zwischen beiden Gruppen: Das Belohnungssystem von abhängigen Rauchern reagiert bei beiden Varianten auf deutlich niedrigerem Niveau. Aus dieser Erkenntnis lassen sich therapeutische Strategien ableiten, die auf die Verstärkung von belohnungsanregenden Aktivitäten als Alternative zum Suchtverhalten abzielen.

Aus dem Nachlass des Projektes ‚Frühwarnsystem zur Erfassung von Veränderungen der Missbrauchsmuster chemischer Substanzen in der Bundesrepublik Deutschland’, das Professor Wolfram Keup initiiert und bis zu seinem Tod am 4. Januar 2007 geleitet hat, wurde zur Erinnerung an den Stifter erstmalig 2010 der Förderpreis, der mit einem Preisgeld von 2.000 € ausgestattet ist, öffentlich ausgeschrieben und vergeben.

Print Friendly, PDF & Email

buss

Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V.
Wilhelmshöher Allee 273
34131 Kassel
Fon 0561 779351
Fax 0561 102883
buss@suchthilfe.de
www.suchthilfe.de

Hits: 0






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
1004