„Wie lange können wir noch gesund arbeiten?“

Veröffentlicht am 18.08.2015 08:57 von BFW_Leipzig

9. September 2015
12:00bis16:00

Mit dieser Frage befasst sich eine Fachtagung für Reha-Berater am 9. September 2015 in der Außenstelle Chemnitz des Berufsförderungswerkes Leipzig (BFW Leipzig). Die Veranstaltung, die um 12 Uhr beginnt, findet im Saal Dresden des Europaparks Chemnitz statt.

BFW Leipzig: Aussenstelle Chemnitz im Eruopark/Foto: A. Starke, BFW Leipzig

BFW Leipzig: Aussenstelle Chemnitz im Eruopark/Foto: A. Starke, BFW Leipzig

Im Vordergrund der Tagung stehen die arbeitsmedizinischen Möglichkeiten und Risiken für ein gesundheitsgerechtes Arbeitsleben: Was passiert aber, wenn Arbeitnehmer nach Krankheit oder Unfall ihrer Tätigkeit nicht mehr nachgehen können?

Eine Kündigung, die noch vor Jahren einfach ausgesprochen wurde, kommt angesichts des Fachkräftemangels oft nicht mehr in Frage. Unternehmen bauen mehr und mehr auf den Erfahrungsschatz ihrer Mitarbeiter und versuchen mittels Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation ihre Belegschaft zu halten.

Zum Leitthema „Wie lange können wir noch gesund arbeiten?“ wird Susanne H. Liebe, Fachärztin für Arbeitsmedizin, Leiterin des Betriebsärztlichen Dienstes, vom Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden sprechen.

Auf den Fachkräftebedarf in Sachsen/Südwestsachsen sowie das Fachkräftepotential von Menschen mit Behinderungen gehen Dr. Michaela Fuchs vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Sachsen-Anhalt-Thüringen sowie Dr. Antje Weyh vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Sachsen ein.

Dr. Eveline Uhlig, Leiterin LTA des BFW Leipzig referiert zur Fachkompetenz als Basis einer nachhaltigen Integration und stellt Angebote der beruflichen Rehabilitation des BFW Leipzig vor.

Als Ergänzung zu den wissenschaftlichen Vorträgen werden zwei Absolventen von Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation, die sie in der Außenstelle Chemnitz durchführten, sowie Betriebsvertreter über ihre Erfahrungen aus der Praxis berichten.

Auf der Internetseite des BFW Leipzig können sich interessierte Reha-Berater von Versicherungsträgern, Arbeitsvermittlungen bzw. Berufsgenossenschaften anmelden: www.bfw-leipzig.de/aktuelles/veranstaltungen/berufskunde.html

Von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung ist die Veranstaltung mit 3 Stunden zum CDMP–Zertifikatserhalt anerkannt.

2.157 Zeichen

Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

Programm

12:00 Uhr
Begrüßung – Dr. Eveline Uhlig, Leiterin LTA, BFW Leipzig

12:20 Uhr
Wie lange können wir noch gesund arbeiten? Susanne H. Liebe, Fachärztin für Arbeitsmedizin, Leiterin des Betriebsärztlichen Dienstes, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden

13:05 Uhr
Fachkräftebedarf in Sachsen/Südwestsachsen – Fachkräftepotential Menschen mit Behinderungen – Dr. Michaela Fuchs, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Sachsen-Anhalt-Thüringen, Dr. Antje Weyh, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Sachsen

13:50 Uhr
Kaffeepause

14:10 Uhr
Fachkompetenz als Basis einer nachhaltigen Integration – Dr. Eveline Uhlig, Leiterin LTA, BFW Leipzig

14:40 Uhr
Chefsache Integration – Erfahrungsberichte ehemaliger Teilnehmer und ihrer Arbeitgeber Mandy Geiler, ehemalige Teilnehmerin, Fachkraft für medizinische Leistungsabrechnung und Sebastian Schmidt, Prokurist, Heim gemeinnützige GmbH, Chemnitz

15:10 Uhr
Daniel Kupfer, ehemaliger AQUA-Teilnehmer, Kaufmann für Groß- und Außenhandel, Fliesen Thomas GmbH, Burgstädt

BFW Leipzig

Seit mehr als 20 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet der beruflichen Rehabilitation tätig. Hier werden Menschen qualifiziert und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück in ein erfülltes Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Brand-Erbisdorf, Chemnitz, Döbeln, Plauen und Zwickau zur Verfügung. Die vielfältigen Leistungen sind ein wichtiger Beitrag nicht nur um Menschen wieder in den Arbeitsprozess zurückzuführen, sondern tragen auch durch die Orientierung am Arbeitsmarkt zur Lösung des Fachkräftemangels in der Wirtschaft bei. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Berufsförderungswerk Leipzig
gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de
Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse

Print Friendly, PDF & Email
BFW_Leipzig

BFW_Leipzig

Leiter PR | Unternehmenskommunikations bei Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse
BFW_Leipzig

Hits: 22






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .