Wechsel an der Spitze des Müttergenesungswerkes: Marlene Rupprecht übergibt Vorsitz an Dagmar Ziegler

Veröffentlicht am 07.11.2013 13:43 von Redaktion RehaNews24.de

www.muettergenesungswerk.de

Pressemitteilung

 

 

 

Berlin, 7. November 2013. Auf der gestrigen Kuratoriumssitzung des Müttergenesungswerkes (MGW) vollzog sich ein Wechsel im Vorsitz des höchsten Gremiums der gemeinnützigen Stiftung. Nach 13-jähriger intensiver Arbeit im MGW-Kuratorium – davon 8 Jahre als Kuratoriumsvorsitzende – beendet Marlene Rupprecht ihr Ehrenamt im Müttergenesungswerk. Das Gremium wählte Dagmar Ziegler, MdB, zur neuen Vorsitzenden. Dagmar Ziegler gehört seit 2009 dem Kuratorium an.

„Meine Arbeit für Mütter war immer ein Herzensanliegen für mich“, resümierte Marlene Rupprecht gestern bei Ihrer Verabschiedung, „ich habe viele Jahre für Mütter gekämpft und bin sehr froh, dass es immer gelungen ist, im Deutschen Bundestag interfraktionellen Konsens herzustellen, um gesetzliche Rahmenbedingungen für Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen in Deutschland zu schaffen und zu sichern.“ Jüngster Erfolg ihrer Arbeit war im Oktober die Gründung der „Zustiftung Sorgearbeit“, die es ermöglicht, dass auch andere Sorgearbeit in der Familie Leistende – wie Väter und Pflegende Angehörige – im Müttergenesungswerk Unterstützung finden können. „Die Herausforderungen meiner Arbeit als Kuratoriumsvorsitzende waren sehr vielfältig. Ich verlasse die Stiftung sehr bereichert.“

„Ich danke Marlene Rupprecht für ihr langjähriges beherztes Engagement im Dienst des MGW“, erklärte die Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler bei der Übernahme ihres neuen Amtes. „Mit der Einrichtung der „Zustiftung Sorgearbeit“ ist ihr die Anpassung der Stiftungsarbeit an sich verändernde gesellschaftliche Verhältnisse gelungen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinen Kuratoriumskolleginnen, meinen eigenen Beitrag hierfür zu leisten und die Zukunft des Müttergenesungswerkes gestalten zu dürfen.“

Das Amt der Vorsitzenden und Schirmherrin wurde seit Stiftungsgründung durch Elly Heuss-Knapp von der Frau des jeweils amtierenden Bundespräsidenten ausgeübt. Seit 1994 wurde das Amt geteilt, dem Kuratorium steht seitdem eine ehrenamtliche Vorsitzende vor. Somit ist Dagmar Ziegler die vierte Kuratoriumsvorsitzende des Müttergenesungswerkes. Amtierende Schirmherrin ist Daniela Schadt.

Das Kuratorium des Müttergenesungswerkes ist das höchste Gremium der über 60-jährigen Stiftung. Nach dem Willen der Gründerin Elly Heuss-Knapp besteht es aus Frauen, die die Geschicke der Stiftung lenken und sich für kranke Mütter in Deutschland einsetzen, für Rahmenbedingungen zur Durchführung von Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen und für Spendensammlungen.

Weitere Informationen unter: www.muettergenesungswerk.de
Kontakt: Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk

Bergstraße 63, 10115 Berlin
Katrin Goßens, Tel.: 030 330029-14

presse@muettergenesungswerk.de, www.muettergenesungswerk.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 6



« (Vorheriger Beitrag)



Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.