Waterland führt MEDIAN und RHM zusammen

Veröffentlicht am 17.12.2014 17:19 von admin

Pressemitteilung

 

montage_logos_rhm_median_waterland_webDüsseldorf/Berlin/Deidesheim, 17. Dezember 2014: MEDIAN Kliniken und die RHM Gruppe werden zu einem Unternehmen. Das hat heute der Mehrheitseigentümer beider Unternehmen, der Finanzinvestor Waterland Private Equity, bekannt gegeben. Der Schritt war möglich geworden, nachdem der Erwerb der MEDIAN Kliniken durch Waterland am 15. Dezember vollzogen worden ist. Es entsteht damit eine Klinikgruppe mit 72 Häusern, etwa 12.000 Betten und annähernd 9.500 Beschäftigten.

 

Dr. Carsten Rahlfs, Principal von Waterland und Leiter des Düsseldorfer Büros, begründet den Zusammenschluss: „Die Gesundheitsbranche unterliegt gerade mit Blick auf die demografische Entwicklung einer erheblichen Wandlung. Diese mitzugestalten ist eine enorm interessante unternehmerische Herausforderung. Nachdem wir mit MEDIAN Kliniken einen zweiten Krankenhausbetreiber in Deutschland erworben haben, ist die Zusammenführung unserer beiden Beteiligungen der nächste logische Schritt. Beide Gruppen ergänzen sich regional hervorragend. Durch gezielte Investitionen werden wir gerade die akutnahen Rehabilitationsbereiche weiter ausbauen, aber auch maßgeblich Konzepte anbieten, um Arbeitnehmer länger gesund im Arbeitsleben halten zu können. Zudem sehen wir weitere Chancen für organisches Wachstum und Zukäufe.“

 

Zusammenführung in zwei Schritten

In einem ersten Schritt wird jetzt eine gemeinsame Geschäftsführung beider Gesellschaften gebildet. In diesem Zuge wird die Geschäftsführung der MEDIAN Kliniken ergänzt durch Herrn Dr. André M. Schmidt als Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) und Herrn Roland Seebauer als kaufmännischer Geschäftsführer (CFO). Herr Dr. Philipp Cremer wird weiterhin die Rolle des operativen Geschäftsführers (COO) der MEDIAN Kliniken ausüben. Zur Sicherstellung des stabilen Übergangs wird Herr Daniel Koch der Gesellschaft für eine Übergangszeit als CFO zur Verfügung stehen. Klaus-Dieter Stocker bleibt Bereichsleiter der RHM Kliniken. Herr Hartmut Hain verlässt das Unternehmen als Vorsitzender der Geschäftsführung der MEDIAN Kliniken zum Ende des Jahres 2014 auf eigenen Wunsch und im Einvernehmen mit den neuen Gesellschaftern. Rahlfs dankte sowohl Herrn Hain als auch Herrn Koch ausdrücklich für ihren persönlichen Einsatz und Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens.

 

In einem zweiten Schritt soll dann im Laufe des Jahres 2015 auch rechtlich die Zusammenführung der beiden Gesellschaften im Wege einer Verschmelzung erfolgen. Der Hauptsitz des Gesamtunternehmens wird in Berlin sein, Deidesheim bleibt als weiterer Standort erhalten. Ab der rechtlichen Zusammenführung wird die Gruppe auch einen neuen Namen führen.

 

Starker Anbieter von Rehabilitation und hochspezialisierter Akutmedizin

Durch den Zusammenschluss entsteht ein neuer, noch leistungsstärkerer Versorgungsanbieter mit zusammen 72 Reha-Einrichtungen, Akutkliniken und Pflegeheimen. „Wir freuen uns auf das Zusammenwachsen zweier erfolgreicher Klinikbetreiber zu einem gemeinsamen Unternehmen“, so Jörg Dreisow, Managing Principal von Waterland.


Für die Mitarbeiter ändert sich aktuell nichts

Für die Beschäftigten, die bereits vorab in einem Brief der Geschäftsleitung informiert wurden, ändert sich zunächst nichts. „Wir sind ein verlässlicher Arbeitgeber und wollen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu motivieren, den Wandel aktiv mitzugestalten“, so der neue CEO Dr. André M. Schmidt, „dazu werden wir in den nächsten Wochen und Monaten mit der neuen Geschäftsführung alle Standorte persönlich besuchen und vor Ort das Gespräch suchen. Wir werden das Beste aus dem Erfahrungsschatz der beiden hervorragend aufgestellten Klinikgruppen – ganz im Sinne unserer Patienten und Mitarbeiter – in den kommenden Monaten vereinen.“ Auch für die Patientinnen und Patienten ändert sich nichts an der gewohnt hohen Qualität der Versorgung.

 

Waterland Private Equity

Waterland ist eine unabhängige Private-Equity-Investment-Gesellschaft mit Hauptsitz in den Niederlanden, die Unternehmer bei der Realisierung ihrer Wachstumspläne unterstützt. Die finanziellen Mittel und das Branchen-Know-how von Waterland ermöglichen den Portfolio-Unternehmen organisches Wachstum und Akquisitionen. Waterland agiert als Investor, der Portfoliounternehmen finanziell, strategisch und operativ begleitet. Die dynamische Entwicklung des wirtschaftlichen Umfelds führt zu einer steigenden Anzahl von (grenzüberschreitenden) Akquisitionen und Zusammenschlüssen. Unternehmer können mit Hilfe von Waterland ihre Wettbewerbsfähigkeit in einem zunehmend internationalen Umfeld steigern. Waterland stehen derzeit € 2,5 Milliarden für Eigenkapitalinvestitionen zur Verfügung. Zusätzlich besitzt Waterland Zugang zu umfangreichen Fremdfinanzierungsmitteln. Waterland hat Büros in Bussum (Niederlande), Antwerpen (Belgien), Düsseldorf und München sowie Warschau (Polen).

 

MEDIAN Kliniken

Die MEDIAN Kliniken gehören seit dem 15.12.2014 zum Portfolio von Waterland Private Equity. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist in der Postakut- und Rehabilitationsmedizin mit rund 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Marktführer unter den privaten Betreibern in Deutschland. Es betreibt bundesweit 45 Einrichtungen mit über 9.000 Betten. Medizinische Schwerpunkte sind die neurologische, orthopädische, psychosomatische und kardiologische Rehabilitation. Neben hoch spezialisierten Fachkliniken für Rehabilitation sind auch Fachkrankenhäuser und Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen Bestandteil des Unternehmensverbunds. In Deutschland versorgen die MEDIAN Kliniken rund 127.000 Patienten.

 

RHM Kliniken

Die RHM Klinik- und Pflegeheimgruppe mit Hauptsitz in Deidesheim gehört seit 2011 zu Waterland Private Equity. Sie ist ein kompetenter Anbieter von stationären Rehabilitations-, Pflege- und spezialisierten Akutleistungen sowie ergänzenden teilstationären und ambulanten Angeboten. Insgesamt 26 Kliniken und Pflegeheime mit 2.900 Behandlungs- und Betreuungsplätzen in sieben Bundesländern gehören zur Gruppe. Sie decken ein breites fachliches Spektrum von 13 Fachbereichen ab. Schwerpunkte bei den Rehabilitationseinrichtungen sind Orthopädie, Neurologie, Psychosomatik und Innere Medizin/Kardiologie. Von der Fachkompetenz und dem Engagement der 1.900 Beschäftigten profitieren jährlich 50.000 Patienten und Bewohner.

 

Pressekontakt:

 

MEDIAN Kliniken/RHM Kliniken

müller:kommunikation, Tel.: +49 (231) 477988-30, Fax: +49 (231) 477988-44,

E-Mail: info@muellerkom.de

 

Waterland Private Equity

Dr. Knut Hansen, Hansen Kommunikation, Tel.: +49 (172) 8326342,
E-Mail: hansen@hansen-kommunikation.com

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de


« (Vorheriger Beitrag)