Vereinigte IKK stimmt Fusion mit IKK classic zu

Veröffentlicht am 15.06.2011 16:29 von Redaktion RehaNews24

Handwerkliche Krankenkasse mit 3,6 Millionen Versicherten wird Realität

Dresden. Die IKK classic begrüßt die heute vom Verwaltungsrat der Vereinigten IKK getroffene Entscheidung, das Fusionsangebot der IKK classic anzunehmen. Damit ist eine weitere Voraussetzung für den Zusammenschluss der beiden größten deutschen Innungskrankenkassen erfüllt. Der Verwaltungsrat der IKK classic hatte bereits am 17. Mai Vorstellungen für eine Fusion mit der Vereinigten IKK formuliert. Nach deren jetzt erfolgter Annahme sollen nun zügig Gespräche mit dem Ziel aufgenommen werden, die geplante Fusion zeitnah noch im laufenden Jahr zu vollziehen.

“Wir freuen uns, dass wir eine tragfähige Basis gefunden haben, um rasch zu einer partnerschaftlichen Verbindung in einem gemeinsamen Unternehmen zu gelangen”, erklärt dazu Gerd Ludwig, Vorstandsvorsitzender der IKK classic.

Durch die Fusion von IKK classic und Vereinigter IKK entsteht mit rund 3,6 Millionen Versicherten die größte IKK und die sechstgrößte deutsche Krankenkasse.

Pressekontakt:

Pressesprecher
Michael Förstermann
Telefon 040 54003-345
Telefax 040 54003-346
Mobil 0160 90954082
Michael.Foerstermann@ikk-classic.de
Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 11






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.