Update Wundtherapie auf der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG

Veröffentlicht am 12.09.2013 13:20 von c.schwetasch

Bei rund fünf Prozent liegt die Dekubitus-Rate bei Pflegebedürftigen in ambulanten oder stationären Einrichtungen. Ein Großteil davon wäre nach Expertenansicht vermeidbar. Zeitgemäße Dekubitusprävention und -behandlung sowie aktuelle Entwicklungen in der Wundtherapie stehen deshalb im Mittelpunkt des Regionalkongresses der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (DGfW), der am 16. Oktober 2013 von 9.30 bis 17.00 Uhr im Rahmen der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG stattfindet. Zudem befasst sich ein Workshop im Fachkongress des Leipziger Branchentreffs am 17. Oktober mit dem Einfluss der Ernährung auf die Wundheilung.

Übersicht der Termine zum Thema Wundbehandlung (Auswahl):

Mittwoch, 16. Oktober 2013

09.30 Uhr

„Update Dekubitus – Fokus: Entstehungstheorien“ mit Gonda Bauernfeind

10.00 Uhr

„Update Dekubitus – Fokus: Erfassung und Risikofaktoren“ mit Steve Strupeit

10.30 Uhr

„Update Dekubitus – Fokus: Behandlungsmöglichkeiten außerhalb der konservativen Therapie“ mit Dr. med. Jan Esters

11.30 Uhr

„Update Wundtherapie – Fokus: Leitlinie zur Wundbehandlung“ mit Dr. med. Jan Esters

Donnerstag, 17. Oktober 2013

15.00 Uhr        Workshop „Ernährung und Wundbehandlung“ mit Gonda Bauernfeind und Steve Strupeit

Über die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG

Die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG ist der wichtigste Branchentreff im Osten Deutschlands. Als Fachmesse und Kongress für ambulante, stationäre und klinische Pflege spricht sie alle Kernbereiche der professionellen Pflege gleichwertig an. 2011 kamen an den drei Messe- und Kongresstagen 12.500 Besucher auf das Leipziger Messegelände, gut 260 Aussteller präsentierten sich auf 16.500 Quadratmetern. 270 Referenten stellten in 140 Veranstaltungen im Rahmen des Kongresses innovative Behandlungskonzepte und neue Methoden den 2.250 Kongressteilnehmern vor.

www.pflege-homecare.de

Print Friendly, PDF & Email

Hits: 6