Überdurchschnittliche Rehaeffekte im NZN

Veröffentlicht am 13.02.2012 11:07 von redaktion


Dieses Ergebnis bescheinigte die Techniker Krankenkasse dem Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen (NZN) in ihrem aktuellen Auswertungsbericht des Qualitätsprojekts EVA-Reha® 2010/2011. Verglichen wurde das NZN mit fünf weiteren Rehabilitationskliniken.

Bad Essen. Die Techniker Krankenkasse hat ihren Jahresbericht EVA-Reha® von 2010/2011 in der stationären neurologischen Rehabilitation veröffentlicht. Aus sechs ausgewählten neurologischen Rehakliniken waren vom 01. Juli 2010 bis zum 30. Juni 2011 patientenbezogene Daten mit dem Ziel erfasst worden, Ergebnisse für die Einrichtungen und den Rehabilitationsträger transparent darzustellen.

Erstmalig erfolgte u.a. die Dokumentation der funktionalen Selbstständigkeit der Patienten mit dem SINGER® Assessment. Die Differenzen zwischen verschiedenen Aufnahme- und den Entlassungswerten wurden für jeden Fall berechnet mit dem Zweck, die Behandlungserfolge in den einzelnen Kliniken abbilden zu können. So konnten verschiedene Rehabilitationseffekte als orientierende Vergleichsgrößen zwischen den Einrichtungen ermittelt werden.

Äußerst erfreulich schnitt das NZN dabei im Vergleich zu den anderen Kliniken ab. Ihm wurden in der Qualitätsbewertung durch die Techniker Krankenkasse insgesamt „sehr gute Rehaeffekte“ bescheinigt. Besondere Kompetenz bewies das NZN bei der Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten. So konnte auch hier ein „starker (Rehabilitations-)Effekt“ belegt werden.

„Wir sind natürlich sehr stolz auf dieses Ergebnis. Denn es beweist, dass wir unseren Patienten Spitzenrehabilitation auf höchstem Niveau bieten können“, kommentiert PD Dr. Tobias Leniger, Chefarzt des NZN, das Abschneiden seiner Einrichtung. Außerdem sei wichtig, dass durch Instrumente wie EVA-Reha® die Qualität von Rehamaßnahmen mess- und vergleichbar werden. „Die vorliegenden Auswertungen haben gezeigt, dass EVA-REHA® Unterschiede zwischen den Einrichtungen abbilden kann. So können besondere Kennzeichen der einzelnen Kliniken gegenüber den Patienten und den Kostenträgern vorgestellt werden“, betont Leniger.

„Insgesamt sind die bei uns aufgezeigten Rehaeffekte sehr ermutigend. Sie belegen klar die Bedeutung einer stationären Rehabilitationsmaßnahme als einen ganz wichtigen Bestandteil der heutigen Schlaganfallversorgung. Hier werden schwerstbetroffene Patienten im besten Fall wieder fit für ihren Alltag gemacht. Gute Rehaergebnisse sind dabei natürlich essentiell.“

Download des vollständigen Projektberichts unter: http://www.rehaexperte.de/2012/02/13/eva-reha_2011/

Pressekontakt für weitere Informationen und/oder Interviewwünsche:

Dr. Becker Klinikgruppe

Rebecca Jung

Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Parkstraße 10

50968 Köln

Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen

Das 2009 eröffnete Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen bietet basierend auf den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaften Rehabilitation auf höchstem Niveau. Die Klinik verfügt über 110 Betten und beschäftigt 98 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Bad Essen, Niedersachsen. Weitere Informationen unter www.neurozentrumniedersachsen.de.

Projektbericht Techniker Krankenkasse: EVA-Reha® in der stationären neurologischen Rehabilitation

EVA-REHA® ist eine softwaregestützte Lösung zur prozess- und ergebnisorientierten Qualitätssicherung in der Rehabilitation. Als erstes und einziges Instrument der Qualitätssicherung bildet es die Qualität von Rehabilitationsleistungen

umfassend ab. Die Ergebnisse werden für jeden Rehabilitanden gemessen und können einrichtungsbezogen ausgewertet werden. Ziel des TK Qualitätsprojektes ist es, in Zusammenarbeit mit den kooperierenden Kliniken eine qualitätsorientierte neurologische Rehabilitation weiter zu entwickeln und Ergebnisse für die Einrichtungen und den Rehabilitationsträger transparent darzustellen.

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 1






Ähnliche Nachrichten

  • Im Dialog mit der Politik: Bundestagsabgeordneter Axel Müller informiert sich in der Rehaklinik Überruh über Prävention und Rehabilitation
  • Diesen Beitrag kommentieren

    Your email address will not be published. Required fields are marked as *

    Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

    *

    Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
    806